Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte. **Woody Allen*

Mein Zuhause!

Dieser Post enthält Werbung, da man verschiedene Plakate usw. erkennen kann.
Alles aber ohne Vergütung. 

Zuhause heisst das Thema im Oktober bei Lottas
 "Bunter Welt".

Bevor der Oktober nun vorbei ist, möchte ich hier noch beteiligen.

Ich wohne inTamm (steht ja auch im Impressum meines Blogs), einer kleinen Gemeinde mit ca. 13.000 Einwohnern.
Tamm ist ca. 30 Kilometer von Stuttgart entfernt und mit dem ÖPNV mehr als gut zu erreichen.

Das Bild zeigt aber die Anzeigetafel in Ludwigsburg, das man auch gut erreichen kann. 




Tamm liegt an der Autobahn A 81 und man kann schnell viele Ziele mit dem Auto erreichen.

Ein gut ausgebautes Radwegenetz ist auch vorhanden, man kann wunderbare Radtouren machen und das mache ich auch.


Am liebsten halte ich mich im Leudelsbachtal auf, mit dem Rad bin ich dort in ca. 10 Minuten und es ist zu jeder Jahreszeit immer wieder anders.
Im Leudelsbachtal gibt es Wilde Orchideen, alle Arten von Schmetterlingen, besonders den Russischen Bär am Enzblick, den möchte ich zu gene mal fotografieren.
Man kann es im Leudelbachtal aushalten. Besonders schön ist es im Frühling, wenn die Akelei blüht. Aber auch am Neckar hoch auf dem Höhen ist es wunderschön und auch geschichtsträchtig, was ich gerne mag.




Aber es gibt noch das Schlösschen Monrepos und auch den Favoritepark. Hier hat sich unser Besuch Snoopy sehr wohl gefühlt hat. 

Klar, dass er auch vom Hohen Asperg runter auf Tamm blicken durfte. 




Und mit einem Schneemann Bekanntschaft gemacht hat. 



Und im Favoritepark hat Snoopy mit dem Muffelwild geflirtet.




Auch der Bärensee in Stuttgart ist gut mit dem Auto zu erreichen. Auch ein wundervolles Naturschutzgebiet. 



Ich wohne in einer 90 Quadratmeter Eigentumswohnung mit 3 Zimmern Küche, Essecke und Bad und Clo, die mein Eigentum und auch behindertengerecht ausgebaut ist und  ich wohne im 1. Stock,
aber meine Wohnung ist mit einem Aufzug gut zu erreichen und so der liebe Gott will, kann ich hier auch meinen Lebensabend verbringen und muß nicht ins Altersheim gehen. Aber damit befasse ich mich natürlich auch und habe hier auch schon Vorsorge getroffen. 
Ein Haus und Garten war nie mein Begehr und jetzt sowieso nicht mehr.

Es mag viele abschrecken, wir haben hier 214 Wohneinheiten, die in verschiedenen Häusern untergebracht sind und diese Häuser bilden ein U. Hier in unserem Haus sind 15 Wohnungen auf 5 Stockwerken untergebracht und man kennt sich untereinander sehr gut und das nachbarschaftliche Verhältnis ist sehr gut.

Von außen sieht es vielleicht nicht so dolle aus (das interessiert mich nicht, denn ich wohne ja innen), aber unsere Anlage ist gepflegt und wir haben einen Hausmeister, der alles das macht, was außerhalb meiner Wohnung ist. Durch die Platanen, die wir vor dem Haus haben, hat unser Haus eine Patina bekommen, das sieht nicht so schön aus und wir wollten das auch entfernen lassen, jedoch wurde uns durch ein Ingenieurbüro gesagt, dass das wiederkommen wird und so sparen wir uns das viele Geld.
Die Isolation ist also sehr gut und der Energiepass kann sich sehen lassen. Aber wir (die Eigentümmer) schauen auch, dass alles in Ordnung gehalten wird. 
Mein Balkon geht auf unsere schöne Anlage, die von einem Gärtner gepflegt wird und hier von jeglichem Autoverkehr frei ist. Manchmal höre ich auf dem Kinderspielplatz, der in unsere Anlage integriert ist, Kinderlachen aber das finde ich sehr schön. Viele Scheibenhäuser (so sage ich zu Reihenhäusern, man baut ein großes Haus und schneidet das Haus in Scheiben) haben ihre Terrasse auf die Straße heraus, das habe ich nicht und da bin ich schon froh, manchmal ist das ganz schön nervig, wenn der Bus an den Häusern vorbeifährt.

Hier in unserer Anlage ist keine Wohnung frei, alles verkauft oder vermietet. Die Immobilienpreise explodieren im Moment, da bin ich ganz erstaunt. Vor Jahren wollte ich meine Wohnung mal verkaufen, da würde ich mich heute aber mächtig ärgern.

Früher, als ich noch in Stuttgart gearbeitet habe, hatte ich zu meinem Wohnort kein solches Verhältnis, wie ich es jetzt habe.

Durch die Nachbarschaftshilfe, den Chor und meine sonstigen Aktivitäten kenne ich inzwischen sehr viele Menschen, was ich total schön finde. Egal, wo man ist, man trifft immer wieder Leute, die ein Schwätzle  mit einem machen, das finde ich hier richtig schön.

Ich bin gerne in meiner Wohnung, die ich mir so eingerichtet habe, wie ich es haben möchte.

Von hier aus oder auch von Stuttgart aus erreichen wir sehr schnell den Bodensee und Langenargen, hier hat der Segelclub verschiedene Boote liegen und das nutzen wir im Sommer immer wieder und gehen segeln. 


Mein Ausblick vom Balkon auf unsere doch recht schöne Anlage mit schönen großen Bäumen.





Hier in meinem Büro bzw. Arbeitszimmer verbringe ich viel Zeit, es ist ein richtiges Büro das brauche ich einfach. 
Meine Arbeitsgeräte sieht man und es ist auch nie so richtig aufgeräumt.




Hier in diesen Kommoden vom Schweden sind nur Bastelsachen, Wolle und Stoffe untergebracht. 

Ich habe drei Zimmer und jedes Zimmer hat etwas und überall fühle ich mich wohl. 

Auch in meinem Schlafzimmer fühle ich mich wohl. 
Ooups, als ich das Foto gestern gemacht habe, ist auch das Handtuch mit dem Bügelbrett drauf gekommen. Ich habe gerade die beiden BKH Katzen meiner Kinder zu Besuch. Sie bleiben noch ein paar Tage bei mir. 




Von meinem Büro oder Arbeitszimmer und vom Schlafzimmer habe ich diese Ausblick weit nach Bietigheim.




Mein Beitrag für Lottas "Bunte Welt" und das Thema "Zuhause". 

https://heutemachtderhimmelblau.com/bunt-ist-die-welt-166/ 


Kommentare

  1. Antworten
    1. Vielen Dank für den bezaubernden Einblick in Dein Leben... Die Landschaftsbilder gefallen mit besonders gut. genieß Deinen Sonntag.

      Löschen
  2. Guten Morgen Eva,,
    dein Zuhause sieht und hört sich sehr heimelig und gemütlich an und dazu diese Aussicht und die Gegend - so schön im Grünen, besser kann man wohl nicht wohnen. Danke dir, dass du einen Einblick in dein ganz privates Leben 1.0 gewährt hast.
    Einen feinen Sonntag - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    Du wohnst und lebst ja wirklich in einer herrlichen Gegend. Du hast alles so schön eingerichtet, da fühlt man sich schon beim Anblick wohl. Danke fürs Zeigen und die kleine Führung drinnen und draußen.
    Feinen Sonntag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Eigentlich wohnst Du ja perfekt. Nahe an der Natur und auch noch verkehrsmäßig günstig. Wie schön, dass Du Dich daheim so wohl fühlst. Stimmt, die Miet- und Baukosten sind schier explodiert. Menschen mit Durchschnittseinkommen finden in unserem Ort keine Wohnung mehr, alte Leute müssen deshalb den Ort oft verlassen. Das finde ich sehr schlimm.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Da hast du uns aber einen reichen Einblick gewährt und sogar meinen Freund Snoopy habe ich angetroffen, gell er ist schon ein feiner Kerl.
    Dein Lieblingstal würde mir auch gefallen, denn auch bei mir wohnen die "Russischen Bären" (https://schwarze-pfoten.blogspot.com/2018/07/wen-die-baren-fliegen-ist-hochsommer.html) und ich muss ihnen jedes Jahr meine Aufwartung machen.
    Habs weiter gut in deinem echt ansprechenden Zuhause.
    Liebe Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts