In grünem Knospenschuh

Werbung ohne Vergütung

 Frühling

Nun ist er endlich kommen doch
In grünem Knospenschuh;
"Er kam, er kam ja immer noch",
Die Bäume nicken sich's zu.
Sie konnten ihn all erwarten kaum,
Nun treiben sie Schuss auf Schuss;
Im Garten der alte Apfelbaum,
Er sträubt sich, aber er muss.
Wohl zögert auch das alte Herz
Und atmet noch nicht frei,
Es bangt und sorgt: "Es ist erst März
Und März ist noch nicht Mai."
O schüttle ab den schweren Traum
Und die lange Winterruh:
Es wagt es der alte Apfelbaum,
Herze, wag's auch du.
- Theodor Fontane 1819-1898, deutscher Schriftsteller -





Es spießt trotz des stümischen Wetters und ich freue mich, dass "mein" Baum, die Kirschpflaume (Prunus cerasifera) am Wege in voller Blüte steht. 

Es war bei dem stürmischen Wetter nicht einfach  Bilder und Makros zu machen, die Blüten wedelten und wedelten.
Aber mir ist es doch gelungen. 



Am Freitag bin ich bei Regen und Sturm geschwinde mit dem Rad vorbeigefahren, um dir die Kirschpflaume zu zeigen.
Vielleicht kennst du sie gar nicht. Bis vor einigen Jahren kannte ich sie auch nicht, bis ich die tollen Früchte mal probiert habe und Gsälz (schwäbisch für Marmelade) draus gemacht haben. Die unreifen Früchte der Kirschpflaume werden in der Türkei als Delikatesse mit Namen "Can Erik" verkauft.





Über die Kirschpflaume habe ich 
hier
schon mal berichtet. 

https://schwabenfrau.blogspot.com/2018/11/die-kirschpflaume-prunus-cerasifera.html 


Das Wetter lässt mich nicht raus zum Radeln und deshalb habe ich einen schönen Tag doch ausgenutzt und bin am Samstag mit meiner Wandergruppe zu den Stuttgarter Wasserfällen gelaufen, davon habe ich ja berichtet.

Am Sonntag habe ich mich kurz auf das Rad gesetzt, das war aber unmöglich und ich mußte doch ordentlich aufpassen, dass ich keinen "Windhauch" von der Breitseite her bekommen habe.
Da ich nicht unbedingt wieder vom Rad fallen möchte, habe ich es aufgegeben, zu radeln.

Einen "Windhauch" habe ich nicht bekommen,  und damit lag ich dann etwa drei Tage etwas desolat in der Gegend herum.
Ich bin dann eben früher ins Bett gegangen aber ich hatte ordentliche Gliederschmerzen und etwas Fieber. Aber Schlaf ist die beste Medizin, finde ich.

Mein Heuschnupfen macht sich alle Ehre und am liebsten würde ich die ganze Schachtel mit den Tabletten futtern, damit der endlich mal aufhört. Aber es geht halt nur eine Tablette am Tag und nach 24 Stunden wieder eine, aber man muß die halt kontinuierlich nehmen. 

Ich bin zwar nicht viel geradelt (eine wenig hast du ja am Dienstag bei 12 von 12 mitbekommen), habe aber am Donnerstag trotz des Wetters mit der Wandergruppe eine Wanderung gemacht, davon berichte ich dann gelegentlich. Ist schon sehr beeindruckend, was man hier sehen kann.
Aber es hat dort oben kräftig geblasen. 

Es ist schon toll, wie die Knospen sich so entfalten, auch wie der Schlehdorn (Prunus spinosa) blüht. Bald ist wieder alles Weiß, mir gefällt das sehr gut.  Man könnte meinen, es ist die Kirschpflaume, aber es sind Schlehen. Aber man erkennt das auch am Stamm und an den Zweigen. Das Bokeh bei Bildern finde ich immer richtig gut.




Ja und die Bergenien im Garten meiner Seniorin, die sind eine wahre Freude. Bergenien (Bergenia) habe ich nun auch in meinem Balkonkasten. 





Bei der Staudengärtnerei Gaißmayer in Illertissen habe ich bienenfreundliche Stauden gekauft, die sind mir auch geschickt worden. Ich bin richtig begeistert, konnte mir gar gar nicht nicht vorstellen, Stauden geschickt zu bekommen. Aber, das war gut eingepackt und nirgends Plastik alles fein in Heu verpackt.  Genial. Ist wirklich zu empfehlen, schaut mal rein und vor allem die Beratung ist sehr gut. 
Ich bekomme keine Geld dafür, aber wenn man begeistert ist, darf man das ja auch schreiben.
Töpfe habe ich gekauft und ich möchte auch verschiedenen Blümchen einpflanzen und auch einsäen, da bin ich mal gespannt. 

Die Narzissen kommen nun auch aus dem Boden heraus und ich bin sowas von begeistert, wenn man auf der B27 Richtung Ludwigsburg und wieder zurück fährt, dann ist der ganze Straßensaum mit Nazissen bestückt, ist schon sehr schön. Man freut sich.






In unserer Anlage blüht es wunderschön, gelbe Forsythien, die habe ich jetzt nicht fotografiert, aber die wundervollen Zierquitten (Chaenomeles) sind ein Gedicht, die der Gärtner vor einiger Zeit eingepflanzt hat. 




Meine Aktivitäten habe ich dir ja am Dienstag soweit gezeigt und diese Woche war dann nochmals Krankengymnastik aber wenig Rad und wenn, dann nur kurz.

Beim Ultraschall bei der Frauenärztin war ich und das lasse ich einmal im Jahr machen. Alles in Ordnung und ich bin froh, dass es so ist. 
Lässt du auch einmal im Jahr einen Ultraschall machen?

Schade ist, dass ich nicht auf das Rad kann, aber das kommt ja auch wieder, einige Touren über Heilbronn hinaus und WeilderStadt durch den Schönbuch will ich auch noch machen.

Meinen Pullover habe ich wieder aufgenommen zu stricken und ich dachte schon, dass er zu warm zum tragen wäre. Aber weil ich einen Fehler im Pulli hatte, durfte ich ihn wieder aufziehen und bin nun doch ein Stück weitergekommen. Aber mit dem Arm ist das nicht so einfach, ein paar Reihen und dann ist es auch genug. Dafür habe ich jetzt angefangen Topflappen und eine Tasche zu häkeln, aber häkeln ist auch nicht besser, als stricken, das geht sehr langsam.

Ich wollte ja nie viele Projekte in Arbeit haben, aber inzwischen sind es nun mal auch sechs Stück. 

Die nächste Woche ist auch schon wieder verplant, durch meinen Einsatz mit dem Demenztablett habe ich jetzt gleich drei Senioren, mit denen ich eine E-Mail-Adresse einrichten soll und ihnen das alles erklären darf. Hier bin ich auch einmal gespannt, wie das klappen wird.

Am Wochenende werde ich eine Ausstellung besuchen, das ist sicherlich sehr spannend auch wie es in dem naheliegenden Garten aussieht.

Meine Pflanzenreihe (donnerstags werde ich das im Wechsel immer wieder zeigen) werde ich nun auch wieder aufnehmen, die ersten Pflänzchen sieht man schon im Leudelsbachtal, ich bin dabei zu lernen, dass ich sie auch erkenne, wenn sie nicht blühen. 

Ich denke an die Menschen in Neuseeland und kann das alles nicht fassen, gestern hatte ich etwas geschrieben, aber man hat mir geraten, das wieder herauszunehmen.  Es würde nicht in einem Blog gehören.

Ansonsten wünsche ich ein schönes Wochenende und morgen sehen wir uns wieder beim Gartenglück, da wird es ganz Gelb.Wie immer am Wochenende bedanke ich mich für deinen lieben Kommentare. Ich hoffe, dass ich Niemand vergesse, einen Kommentar zu schreiben. 

Hatschiiii






Samstagsplausch  
und weil es in diesem Post auch um den Frühling geht,
schiche ich ihn zur Zitronenfalterin


Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Eva, wie weit die Natur bei Dir ringsherum bereits gediehen ist - ich staune und bewundere die herrlichen Bilder. Hier in unserer Region steht's dagegen noch sehr verhalten mit der Blütenpracht.

    Mit Heuschnupfen ist es freilich weniger erfreulich! Alles Gute für Dich, Hauptsache dass die Tabletten helfen können und die Beschwerden lindern.

    Auf die Pflanzenreihe bin ich schon gespannt. Wie ich auch im Übrigen interessant zu lesen finde, was Du über die Kirschpflaume berichtest.

    Vorfrühlingshafte Grüßle zum Wochenende von Heidrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidrun, ich warte sehnsüchtig auf die Magnolien, ABER, da geht einfach noch gar nichts. Ich möche Ende März in einen Magnolienhain, das muß so wunderbar sein, aber bislang ist nichts zu sehen.
      Ich komm nachher bei dir vorbei.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Guck mal am Donnerstag. :-)))))
      LG Eva

      Löschen
  2. Deine Fotos sind toll. Bergenien haben wir auch gepflanzt. Ich mag sie sehr gern und es ist toll, wie schnell sie alles zuwachsen. Ich habe in einem Gartencenter (D******) die für mich schönste Sorte entdeckt. Die sind zart und ihre Blüten knallpink. Von meiner Mama habe ich eine Sorte mit grösseren Blätter geschenkt bekommen. Die blühen in Altrosa. Deine Frühlingsblüten sind der Wahnsinn ☺

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ein Fan von Bergenien und meine Mutter auch. Sie sind sooo toll.
      Ich würde mich freuen, wenn du deine Bergenien zeigen würdest.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  3. "Ein toller Baum. Bei uns wächst eine Blutpflaume. Kirschpflaumen kannte ich nicht. Die Marmelade sieht sehr lecker aus - ich mag säuerliche Marmelade..." bei Die Kirschpflaume (Prunus cerasifera)

    So schreib mir "der Garten in der Steiermark" ich habe keine Ahnung, warum der Kommentar nicht angezeigt wird.

    Lieber Garten in der Steigermarkt, die Blutpflaume hatten wir in unserer Anlage, aber sie wurde gefällt, weil sie zu groß geworden ist, aber sie schlägt wohl wieder aus.
    https://schwabenfrau.blogspot.com/2019/01/die-blutpflaume.html

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Eva,
    was für schöne Blumenbilder! Ja, es wird wirklich Zeit für den Frühling.
    Ich freue mich schon sehr auf die Magnolien, doch bei uns ist auch noch nichts zu sehen. Doch es wird wärmer werden und ganz sicher geht es dann schnell mit der Blüte .

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und viel Spaß in der Ausstellung.

    Viele Grüße von Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für die schönen frühlingshaften Bilder. Ja, der Heuschnupfen ist eine echte Plage - ich kenne das. Da will man sich eigentlich nur über all das schöne Frühlingsblühen freuen, und dann ärgern einen Nase & Co. Aber wie man hier sieht, lässt Du Dich ja nicht unterkriegen. Hier im Norden hält sich der Pollenflug noch in Grenzen, weil es fast ununterbrochen regnet. Auch nicht so schön... Da wünsche ich Dir doch lieber ein sonniges Wochenende, an dem Du auch mal etwas Gartenglück geniessen kannst. Gute Besserung für die Nase und viele Grüße von Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Eva,
    Bergenien! Vielen Dank für die Information, darauf habe ich nur gewartet, dass jemand vom Bloggerland sie erwähnt. - Ich kannte den Namen nicht, aber sie wachsen hier an verschiedenen Stellen und gefallen mir einfach sehr! Das pink ist wundervoll. Nächste Woche mache ich einen Strauss damit.
    Dir ein herrliches Wochenende und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bergenien finde ich wundervoll, am Neckar gibt es ganze Rabatte davon,
      aber da ich anderen Leuten die Freude auch gönnen möchte, lasse ich sie stehen und pflücke sie nicht.
      ABER ich habe mal ein Arrangemant mit ihnen gemacht, mal sehen, vielleicht finde ich da Bild noch, das zeige ich dann morgen.
      Ich hoffe, ich finde es.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  7. Frauenarzt vergesse ich seit ... hm ... sieben Jahren, oder so. Ich fühl mich gut. Mammographie mache ich alle zwei Jahre. Bei uns ist die Natur noch im Schlaf. Aber ich freu mich trotzdem, dass schon Mitte März ist. Liebe Grüsse zu dir. Regula

    AntwortenLöschen
  8. Uiii da hast du ja schon einig Frühlingsblümchen gefunden, bei uns ist es noch grau, regnerisch und stürmisch, sodass sich die Blümchen sich noch zurückhalten.
    Doch ihch kann dir verraten - wo der Frühling wohnt - ich konnte ihn letzte Woche nämlich besuchen gehen.
    Hab ein schönes WE - meint Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, meine Schwarze Schöne, ich weiß auch, wo der Frühling wohnt und auch wenn es regnet, dann besuchen wir ihn heute Mittag.
      Regen hält uns nicht ab.
      Lieben Gruß Eva
      ;-))))))

      Löschen
  9. Der heutige Spruch von Mörike entspricht meinem Lebensmotto. :)
    Man freut sich jetzt über jede Blüte, die aufgeht. Noch sind es nur einzelne Blütchen, aber bald wird die Natur wieder schön bunt sein.
    Auch ich habe eine turbulente Woche hinter mir und freue mich auf ein ruhiges Wochenende. Für Deinen Heuschnupfen wünsche ich Dir gute Besserung.
    Bei Gaißmayer habe ich auch schon Stauden bestellt. Wir haben in der Nähe keine Staudengärtnerei, zu der wir fahren können. Deshalb kaufe ich ganz gerne online ein.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
  10. Die schönste Kirschblüten Pracht habe ich in Busan erlebt, da hast du ein ganzes Dach von Blüten über dir. Gegen den Heuschnupfen habe ich gute Erfahrung mit meinem selbstgemachten Nasenbalsam.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen liebe Eva,
    ach hast du wieder schön Bilder gemacht. Die Bergenien habe ich auch im Garten. Das mit dem Heuschnupfen tut mir leid, die in meiner Sippe haben aber auch gerade heftig damit zu kämpfen. Du bist also nicht allein damit, das ist natürlich kein Trost für dich. Gute Besserung!! Hab ein schönes Wochenende und lasse es dir gut gehen. Allerliebste Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Eva, was blüht denn bei Dir schon alles. Wahnsinn. Der Wind und der Regen sind schon ziemlich nervig. Ich hoffe der Wind wird irgendwann mal verschwinden.
    Ja ich gehe regelmäßig zur Frauenärztin. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, vielleicht kommst Du ja doch auf das Rad. Ohne viel durch den Heuschnupfen eingeschränkt zu sein. Das wird bei mir bestimmt auch bald wieder beginnen.
    Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eva,
    deine Ausführungen zu der Kirschpflaume sind ja interessant, ich kannte bislang nur die Blutpflaume, die auch in meinem Garten steht. Bergenien sind schon tolle Frühjahrsblüher, doch hier tut sich leider noch nichts mit den Blüten. Und bei Ga*ssmaier zu bestellen war eine gute Wahl - tolle Qualität und eine super Anlage in Illertissen. Habe darüber im Blog berichtet, als wir vor zwei Jahren dort waren.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende ohne allzu große Einschränkungen durch den Heuschnupfen. Meine Zeit beginnt dann im Mai. :-(
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    das ist ja die reinste Frühlingspracht, was bei Dir in der Umgebung schon alles blüht. Danke für die vielen herrlichen Bilder. Es ist die reinste Freude, sie anzusehen.♥
    Heuschnupfen ist echt blöd und ich hoffe, dass Du insgesamt bald wieder voll auf dem Damm - bzw. auf dem Radl - sein kannst.
    Hab einen angenehmen Samstag,
    liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  15. So viel blüht schon bei Euch, irre. Hoffentlich lässt der starke Wind bzw. Sturm bald nach, damit du mit dem Rad dem Frühling entgegen fahren kannst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  16. hallo liebe Eva
    da hast du ja schon ganz viele Blüten eingefangen ;)
    hier fängt es auch langsam an
    die wilden Kirschen (rosa und weiß ) sehen immer so schön aus
    auch wenn es regnet

    dass dein Beitrag verschwunden war habe ich gemerkt
    hmm... also was in meinem Blog steht bestimme ich
    und da das Leben nicht nur Friede Freude Eierkuchen ist
    kommen auch solche Themen vor wenn ich es möchte
    es gibt genug Leute die so etwas reißerisch ausschlachten
    man sollte das Feld nicht denen überlassen

    ich wünsche dir ein schönes Wochenende

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Eva,

    mit dem Fahrrad bei dem Sturm, das stelle ich mir schwierig vor. Da würde ich sicher auch nicht losfahren.
    Um deinen Heuschnupfen beneide ich dich nicht, Ein Kelch, der an mir vorrüber gegangen ist. Deine Blumen / Blütenfotos sind toll. Bei uns blüht noch nicht wirklich etwas und es ist einfach viel zu dunkel für schöne Fotos... vielleicht wird es diese Woche ja noch was.
    Liebe Grüße
    Ivonne

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.
_________________________________________________

Gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!