Hortensienkranz und ein Schilfkranz mit Zieräpfeln

Hortensienkänze sind ja beliebt und auch ich mag sie ganz gerne.




Ich habe die Hortensien kleinen Sträußchen auf einen Styroporring aufgewunden.
Allerdings wird es wohl so sein, dass die Blüten dann noch mehr trocknen und dann, das ist nun mal so, die Reihen auch lichter werden.



Dann ist das eben vorbei und alles kann und will ich ja auch nicht aufheben.


Diesen Kranz habe ich noch für Juttas Aktion "Digitalart" verdigitalisiert und ds sieht dann so aus.

Des isch scho faschd Kunschd. 




Was mir fast besser gefällt ist dieser Kranz aus Schilf.

Geht fix und dann noch ein Zweigchen Zierapfel dazu. Fertig und sieht schön aus. Da braucht man nicht mal Draht o.ä. dazu, weil man den Schilf auch zum Binden nehmen kann.





Für Jutta habe ich diesen Kranz verdigitalisiert. 







Digitalart

Vielleicht denkt heute auch noch Jemand an den 
13. August 1961.

Nur die Hälfte der Deutschen kennt dieses Datum.

Link zum Mauerbau bei Youtube.





Kommentare

  1. Beide Kränze sind klasse liebe Eva.
    Der Hortensienkranz sticht natürlich besonders ins Auge,
    aber ich glaube, an dem Schilfkranz hast Du länger Freude, der trocknet besser ein.
    Und nein, an das Datum hätte ich jetzt nicht gedacht, wahrscheinlich erst, wenn ich es gleich in den Nachrichten höre.
    Dir einen schönen Tag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    beide Kränze gefallenmir sehr gut! Bei mir dürfen allerdings die Hortensienblüten am Strauch bleiben ;O)
    Ja, dieser Tag des Mauerbaus..... ich kenn das Datum aus dem Gelernten, damals war ich noch keine zwei Jahre alt ...
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Clauda,
      meine Bekannte hat soviele Hortensien, dass sie gerne davon abgeibt und auf dem
      Häckselplatz im Leudelsbachtal gibt es auch jede Menge zu holen.
      Ich kaufe dort immer ein.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Liebe Eva,
      das sit natürlich schön! Ich hab nur wenige im GArten und geniesse sie daher lieber im Beet ;O)
      ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

      Löschen
  3. Also ich muss schon sagen, die Digitalisierung beider Kränze sieht wirklich fantastisch aus !
    Die Ursprungsobjekte sind wirklich sehr schön.
    Leider wüsste ich nicht, wo ich an diese vielen Hortensienblüten kommen könnte ;-)
    Und nun habe ich schnell gegooglt und weiß jetzt, was da passierte, an diesem geschichtsträchtigem Datum. Der Mauerbau , ich denke, für die heutige Jugend ein Datum, dass sicher totales Unverständnis hervorruft, für uns aber auch noch immer !
    Sei lieb gegrüßt von mir
    und habe Danke für deine Teilnahme beim DigitalArt Dienstag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      ich werde dieses Datum wohl niemals vergessen. Ich war damals in Ferien in Grantschen bei Weinsberg auf dem Bauernhof der Tante Hedwig, die hatte damals schon einen Fernseher.
      Ich war 12 Jahre alt und die Tante sagte: "Die machen die Grenze zu, was passiert jetzt?".
      Wir haben den ganzen Tag das alles im Fernseher verfolgt, ich war 12 Jahre alt, aber
      da ich auch durch den Papa viel Geschichte erfahren habe, werde ich vieles in unserer Vergangenheit nie vergessen.
      Wer kennt noch Peter Fechter, der an der Mauer verblutet ist. Ein Bekannter von mir ist Berliner und hat das hautnah mitbekommen. Das sind Erlebnisse, die man nie vergisst und wir sollten das auch nicht.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  4. Liebe Eva,
    Beide Kränze sind herrlich! Vielen Dank für die Tipps, ich habe diesen Sommer selbst keine Kränze noch gemacht.

    Und dann deine Bearbeitungen - absolut himmlisch, so schön und stilvoll! LG riitta

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Eva,
    bei mir ist der Tag in lebendiger Erinnerung. Ich arbeitet gerade in Berlin und hatte an diesem Tag Dienst, ich arbeitete in einem Evangelischem Erholungsheim, ging gerade über den Hof in die Küche, als mir meine Chefin zurief: "Edith es ist alles zu." ich meinte: "Macht nix, ich habe einen Schlüssel."
    Nee,nee," meinte sie," die haben eine Mauer gebaut, Berlin ist dicht." Am Nachmittag bin ich zum Brandenburger Tor gefahren, was sich dort abgespielt hat, werde ich nie vergessen. Heute kam nun alles ganz frisch wieder hoch. Peter Fechner ist für mich natürlich ein Begriff, verbunden mit unendlicher Trauer, wie man damals mit Menschen umgegangen ist, ich könnte viele, viele Geschichetn aus der Zeit erzählen.
    Nun noch zu etwas Schönerem, deine Kränze sind spitze.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Deine Hortensien zu einen Kranz gebunden sind wunderschön. Leider verwelken diese mit der Zeit.
    Meine abgeschnittenen Blüten hängen im dunklen Keller zum trocknen, mal sehen ob dadurch die Farbe besser erhalten bleibt.
    Das Schilf Gebinde in Natur sowie in deiner Bearbeitung ist super. Man könnte meinen eine Schlange hat es sich darin gemütlich gemacht.
    Liebe Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Eva,
    deine beiden Kränze sehen toll aus. Leider halten die Hortensien Kränze nicht sehr lange, wenn man die Hortensien zu frisch abschneidet. Das musste ich leider selber erfahren. Wenn sie schon etwas angetrocknet sind, halten sie richtig gut.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Das war die Inspiration des Tages, denn eigentlich wollte ich die bereits leicht verwelkten Blüten meiner Hortensie abschneiden und entsorgen. Jetzt werde ich sie aufheben und, da ich nicht so kleine Fummelarbeiten mag und kann, einfach nebeneinander auf einen Teller legen.
    Dein Schilfkranz mit den Zieräpfeln sieht auch klasse aus. Wobei mir davon die digitale Bearbeitung noch besser gefällt als die erste.

    Herzliche Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Den Mauerbau sollte man, und wer ihn erlebt hat nicht vergessen, ich war da auch so in Deinem Alter.
    Die Kränze sind kunstvoll bearbeitet, aber auch im Original sehr schön. Hortensien finde ich getrocknet nur in Farbe schön.
    Lieben Gruss zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva,
    mir gefallen beide Kränze ausgesprochen gut.
    Man kann wirklich nicht alles aufheben, irgendwann ist es einfach zu viel, und ein Aufräumen wirkt dann schon fast wie eine Befreiung auf mich.
    Das digitale Bild erinnert mich an eine Schlange und gefällt mir aus sehr, sehr gut.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  11. Das ersetzt doch glatt einen Blumenstrauss, jetzt habe ich auch wieder gerne etwas blumiges in der Wohnung. Wobei mir der Schilfkranz fast besser gefällt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  12. Der Schilfkranz gefällt. mir tatsächlich besser, obwohl ich Hortensien so gerne mag.-
    An den 13. August vor 58 Jahren erinnere ich mich noch gut, auch ans Wetter und wo ich war, als ich es erfahren habe. Heute denke ich viel eher daran, wie wir die Mauer in unseren Köpfen wegkriegen, die ja wohl noch immer da zu sein scheint.
    Einen schönen Tag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      die Mauer ist aber sowohl in den alten, wie in den neuen Bundeländern vorhanden.
      Wenn man von Wessis und Ossis schreibt, dann finde ich das nicht in Ordnung.
      Jeder schreibt über die Gehaltsanpassungen in den neuen Bundesländern aber gleichzeit vergisst man, dass die neuen Bundesbürger ihr Geld - und das hatten doch einige - 1:1 haben umtauschen können.
      https://www.deutschlandfunkkultur.de/waehrungsunion-vor-25-jahren-als-die-d-mark-in-die-ddr-kam.1001.de.html?dram:article_id=323928

      Wir haben jahrelang eine Familie in der damaligen DDR unterstützt und Pakete geschickt.
      Als die Wende kam, waren sie auf einmal verschwunden und ich habe von der Familie nichts mehr gehört. Schon toll und so könnte ich einiges erzählen. Aber ich will hier keine Diskussion entfachen. Es ist vieles Schlimmes geschehen und wenn ich heute nach Sachsen gucke, wird mir Angst vor dem 1.9.
      Grüße Eva

      Löschen
  13. sehr schöne Kränze hast du gemacht
    gegensätzlich aber sehr appart
    auch die digitale Bearbeitung ist toll

    ja.. den 13. August vergißt wohl kaum einer der damals schon auf der Welt war
    auch wenn wir damals keinen Fernseheher hatten und es nur am Radio mitbekamen
    aber später habe ich natürlich viele Dokus darüber gesehen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Eva,
    der Schilfkranz sieht ja schon richtig herbstlich aus. Beide Kränze sind aber wunderschön. Sie müssen ja nicht "ewig" halten, dafür sind sie ja "echt", gell.
    Auch die digitale Bearbeitung, vor allem des ersten Kranzes, ist bezaubernd!
    Das Datum kennen wohl doch diejenigen, die da schon gelebt haben....ein Tag, auf den man liebend gerne verzichtet hätte!!! Aber so ist es, die Jahre haben vieles verändert, nur unsere Erinnerungen halten die wechselhafte Vergangenheit wach
    Gemütlichen Feierabend und liebe Grüße
    moni.

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Eva,
    Hortensien lassen sich wirklich wunderbar für Kränze verwenden, ich mache das auch jedes Jahr. Aber überhaupt sind Hortensien doch echte Blütenwunder. Ein einziger Zweig genügt und man hat eine Vase fast voll.

    Schönen Abend und alles Liebe
    Monika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.
_________________________________________________

Gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!