Hagebuttenherzen

Heute gibt es das Montagsherz als Gebäck.


Also nimm Platz und trinke einen Kaffee und genieße die Hagebuttenherzen.

Die Hagebuttenmarmelade habe ich im Bioladen gekauft. Bislang habe ich das noch nie selbst gemacht.
Vielleicht mache ich das mal wie meine Mutter, die hat immer Hägenmark gekauft und dann Marmelade davon gekocht. 


Das Gebäck ist so wunderbar mürb, dass ich äußerst überrascht war, wie gut es doch geschmeckt hat. 



Für den Knetteig:

200 g Weizenmehl
75 g Zucker
2 Pck Bourbon-VanilleZucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
125 Butter 


Für die Streusel

200 g Weizenmehl
75 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 gestr. TL gemahlener Zimt
140 g Butter


Zum Bestreichen:

200 g Hagebuttenmarmelade

Zum Bestäuben

2 EL Puderzucker


Zubereitung:

Für den Teig Mehl in eine Rührschüssel sieben. Zucker, Vanille-Zucker, Salz , Eigelb und Butter hinzufürgen und mit dem Handrührgerät mit Knethaken zunächst auf niedriger, dann auf höchster Stufe gut durcharbeiten.

Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig glatt verarbeiten und in einer Folie gewickelt 
30 Minuten kalt stellen.

Für die Streisel Mehl in einer Schüssel sieben, Zucker, Salz, Zimt und Butter hinzufügen und mit dem Handrührgerät mit Rührbesen zu Streuseln verarbeiten.


Den Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und 40 Herzen ausstechen und auf ein mit einem Backpapier ausgelegtes Blech legen. .

Zum Bestreichen die Hagebuttenmarmelade gut verrühren und mit den Zimtstreuseln bestreuen. 

Das Blech in den Backofen schieben und 15 Minuten backen..

Ober-/Unterhitze
180-200 Grad (vorgeheizt)
Heißluft 160--180 Grad (vorgheizt)

Die Herzen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen. 

Frau Waldspecht



Kommentare

  1. Hmmmm - Plätzchen - sieht lecker aus. Vielen Dank für das Rezept dazu.

    Einen wunderschönen Wochenstart.

    Liebe Grüsse
    Rina
    https://flashtaig.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  2. guten morgen Eva,

    Hmmm yummy yummy sehen die Herzen köstlich aus, das Rezept speicher ich mir mal ab ;-)

    LG Sheena

    https://sheenascreativworld.blogspot.com/2019/09/montagsherz_23.html

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen, liebe Eva,
    die Plätzchen sehen sehr lecker aus ! Sie vermitteln fast schon einen Hauch Weihnachtsstimmung ;O)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das tolle Backrezept, liebe Eva. Tatsächlich, ich liebe Hagebuttenmarmelade... nicht ausschließlich in den obligatorischen Krapfen rund um den Fasching.

    Ich wünsche Dir eine angenehme Woche und sende sonnige Grüße, Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh, wie lecker, liebe Eva...davon würde ich jetzt gerne probieren.
    Hab eine schöne Woche - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Sehen zum Anbeissen aus, 40 Herzen sind bald verspeist, wenn du uns alle einlädts...
    Einen guten Wochenstart
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Danke, liebe Eva,
    für diesen herzlichen und süßen Start in die neue Woche.
    Das Rezept ist klasse und ich werde diese Plätzchen sofort selber ausprobieren.
    Fröhlichen Wochenstart und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  8. Oh, sieht das wieder lecker aus und dann noch als kleine Herzchen, einfach entzückend. Bin mir gar nicht sicher, ob ich überhaupt schon einmal Hagebuttenmarmelade probiert habe. Ich werde mal die Augen aufhalten, wenn ich wieder im Reformhaus bin.

    Herzliche Grüße und eine schöne Woche sendet dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Tatsächlich sehen diese Herzen sehr sehr lecker und ansprechend aus. Hagebuttenmarmelade hatte ich bis jetzt jedoch auch noch nicht auf dem Tisch. Das wäre aber mal Abwechslung auf dem Tisch.

    LG und eine schöne Woche
    Babsi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Eva,
    danke dir sehr für dieses schöne Rezept. Diese Kekse sehen soooo lecker aus. Die werde ich auch einmal backen.
    Ich wünsche dir eine wunderschöne Herbstzeit.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  11. das sieht aber lecker aus
    richtig schön für eine Kaffee oder Teestunde
    solche "Herbstplätzchen " sind mir lieber als das Weihnachtsbebäck das es jetzt schon überall gibt

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,

    jedes Jahr denke ich auch, warum backt man Plätzchen eigentlich nur zu Weihnachten und dann möglichst viele Sorten in Massen die dann keiner mehr essen mag. OK, die letzten Jahre habe ich nur noch die geliebten Vanillekipferl gebacken und vielleicht 2 neue Sorten. Deine Hiefenmarkherzchen sehen lecker aus.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  13. Na ist ja ja toll, ich liebe Herzen und Kekse und gerade jetzt im Herbst ist das eine zauberhafte Idee. Werde ich unbedingt nach backen, ich bekomme nämlich Besuch da werde ich kleine Kekstütchen packen und habe dann super kleine Gastgebergeschenke. Hagebutten gibt's hier reichlich, da gehe ich morgen gleich mal gucken und koche Hagebuttenmarmelade.
    Hab vielen Dank für die Inspiration.
    Ich wünsche Dir noch eine Woche. Liebe Grüße von der Insel Rügen, Mandy

    AntwortenLöschen
  14. Oh, wie lecker, liebe Eva! Das passt super gut zum Herbst. Vielen Dank für das tolle Rezept!
    Wünsche dir eine schöne Woche und grüße herzlich
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  15. Herzicher kann es kaum gehen, eine wunderbare Herbstidee und das Rezept ist gleich in Frauchens Ordner geschwupst. Auf Hagenbuten treffen wir aktuell im Jura recht viel - doch das mit dem Ernten und Ausnifeln der Früchte scheut mein Frauchen auch.
    Liebe Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  16. Noch ein Nachtrag von mir - was ist mit den Eichhörnchen passiert - die wollen sich mir einfach nicht zeigen - dabei sind es doch so schnuselige, quirlige Tierchen - die für mich wunderbar riechen.
    Ayka

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Eva,
    sehr lecker sehen deine Plätzchen aus. Vielen Dank für das Rezept. Ich habe noch nie Hagebuttenmarmelade gegessen. Allerdings haben wir die ersten roten Hagebutten bei uns entdeckt. Das heißt, Lotte hat sie entdeckt. Lotte nascht Hagebutten immer vom Strauch.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  18. Oh, die Herzen sehen sehr, sehr lecker aus! Und sie passen so wundervoll zum Herbst!
    Danke für dieses tolle Rezept. Ich werde es auf jeden Fall probieren!
    Wünsche dir noch eine gute Woche und grüße herzlich
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.
_________________________________________________

Gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!

Beliebte Posts