Gewohnheiten machen alt - jung bleiben Leute, die gerne wechseln.
Attila Hörbiger



Würzige Kartoffelpuffer mit Salat und ein Herz aus Stein

Werbung Verlinkungen


Für mich als Vegetarier ist es nicht so leicht immer etwas zu kochen. 
Ein Schnitzel in die Pfanne zu legen und Salat dazu, ist viel einfacher. 


Da ich aber nichts esse, was Augen hat, außer Kartoffeln, bin ich nun auch ein Kartoffelesser.
 



Ich weiß auch, dass Männer gerne Fleisch essen, aber da ist mein Freund sehr lieb. Er isst auch mal vegetarisch und kann dann an anderen Tagen seinen Rostbraten essen. Das mag er nämlich, ich würde mich darüber aber nie aufregen.

Letzte Woche fand ich im Wald, genau da, worüber ich am Mittwoch berichte, dieses Steinherz. IDas ist heute mein Montagsherz, zwar ist ein Herz aus Stein nicht sehr gut, siehe das Märchen von Wilhelm Hauff, aber über dieses Herz, das ich einfach so fand, das hat mir gefallen. 




Heute gibt es diese würzigen Kartoffelpuffer mit Salat 

800 g vorwiegend festkochende Kartoffeln,
1 Möhre,
1 Schalotte,
1 Ei,
1 EL frisch gehackte Petersilie,
1-2 EL Kartoffelstärke (je nach Kartoffelsorte)
50 g geriebener Hartkäse,
Salz, Pfeffer, aus der Mühle,
frisch gemahlener Muskat,
Pflanzenöl zum Braten


Die Kartoffeln waschen und schälen und ca. 30 Minuten kochen, dann durch die Kartoffelpresse drücken und ausdampfen lassen.
Die Möhre schälen, raspeln. Die Schalotte schälen und fein hacken. Beides mit dem Ei, der Petersilie, der Stärke und dem Käse zu den Kartoffeln geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zu einer gut formbaren Masse vermengen. Daraus kleine Puffer formen und portionsweise in heißem Öl auf beiden Seiten unter gelegentlichem Wenden, in einer beschichteten Pfanne 6 - 7 Minuten goldbraun braten. 
Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und nach Belieben mit frischem Salat servieren.

Ich habe noch dazu eine Sourcreme serviert, die ich allerdings gekauft habe, kann man aber auch selbst machen. 


Die Nachbarin war krank und konnte einige Zeit nicht aus dem Haus gehen, ich habe ihr immer wieder mit eingekauft und auch mal etwas gekocht. Dafür hat sie mir dann diesen Tulpenstrauß geschenkt, den ich mit
meinem selbstgemachten Federnkranz (der hat auch schon einige Zeit auf dem Buckel) geschmückt habe.
So ein Kranz hält ewig. 

Das Arrangement schicke ich zu der Zitronenfalterin, sie sucht Blumen und zu Frau Waldspecht.  



Kommentare

  1. Antworten
    1. guten morgen Eva,

      Das Steinherz ist sehr schön und auch die Blumen bringen viel Farbe in den grauen Montag und das Rezept klingt sehr lecker.

      Schönen Wochenbeginn für dich

      >Herzlich Sheena

      Löschen
  2. Guten Morgen Eva,

    Deine Bilder sind wirklich wunderschön und die Kartoffelpuffer sehen köstlich aus. Heute esse ich gemischte Nahrung, aber habe auch vegetarisches Essen für Jahren probiert.

    Wir haben einen schrecklichen Sturm, Wind und Regen. Hoffe es gibt besseres Wetter bei dir.

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen!
    Oh, du bist Vegetarierin? Ich kann mir gut vorstellen, dass das nicht immer einfach ist, wenn man einen Fleischesser neben sich hat und Fleisch brutzeln soll.

    Was mir, trotz des tollen Herzens aufgefallen ist: Die geniale Idee, den Bilderrahmen als Untersetzer zu verwenden. Gefällt mir ausgesprochen gut!!! Habe ich so auch noch nie gesehen.

    Liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin Vegetarierin schon seit über 40 Jahren.
      Weder Fisch noch Fleisch. Ich habe allerdings noch nie Geflügel gegessen.
      Ich lebe gut damit und meine Gesundheit dankt es mir sehr.
      Allerdings esse ich tierische Produkte aber auch sehr sehr wenig Eier.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  4. Hey, die Kartoffelpuffer sehen köstlich aus, liebe Eva. Bei uns kennt man eher die Reibeplätzen aus rohen geraspelten Kartoffeln. Die Kartoffel ist eine tolle Knolle, aber es muss die richtige sein, denn nichts ist grauseliger für mich als eine fad und wässrig schmeckende.
    Das Herz ist etwas besonderes und der Dankeschön-Tulpenstrauß auch.
    Lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  5. Dein gefundenes Herz sieht toll aus. Was der Natur manchmal so einfällt, ich habe auch ein gefundenes Steinherz geschenkt bekommen, es liegt immer in Sichtweite vom PC. Bei uns gab es gerade letzte Woche Kartoffelpuffer, aber aus rohen Kartoffeln, aus gekochten mache ich auch öfter welche, beide sind sehr lecker.
    Du wirst ja wohl bei dem Sturm nicht mit dem Radl unterwegs sein??
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva
    dein Steinherz ist allerliebst und das hast du toll gefunden! Die Kartoffelpuffer isnd lecker und das würde mein Schatz auch essen. Er isst auch nicht immer Fleisch da bin ich froh drüber und so kann man auch so was dazwischen kochen. Danke für dein Rezept!
    Schön deine Blumenstrauss mit der Deko sieht zauberhaft aus.
    Heute soll bei dir der Orkan an kommen also pass auf dich auf!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Auch wenn der Herzfund aus Stein ist, so freut man sich doch riesig über so eine schöne und unerwartete Entdeckung.
    Bei uns heißen die Puffer Reibekuchen und landen auch hin und wieder, besonders im Winter, auf unseren Tellern. Da meckern noch nicht mal meine beiden Männer.

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  8. Der Tulpenstrauß ist wirklich ein wunderschönes Dankeschön!
    Vegetarisch zu kochen, finde ich gar nicht so schwierig. Deine Kartoffelplätzchen sehen verlockend aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Eva,
    oh ja Puffer wie ich sie liebe und die allerbesten hat meine Oma immer gemacht ;-) Hier gibt es dann immer Apfelmus dazu ach das leckert mich jetzt so an ...
    Hoffe es wird bei Euch nicht allzu schlimm mit dem Sturm, hier ist es ja fast vorüber, aber gestern Abend und in der Nacht hat es doch ganz schön gestürmt.
    Also weh nicht weg, liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kirsi,
      er ist soweit vorbei und ich meine Sabine war hier nicht stärker, als wenn es sonst hier windet.
      Das kann sein, dass wir hier doch etwas geschützt vom Nachbarhaus wohnen und bekommen nicht die volle Breitseite.
      Jetzt regnet es, dann scheint die Sonne, dann graupelt es usw. Ich war fort, aber bin froh, wieder zuhause zu sein.
      Es gibt auch hier genug zu tun, aber irgendwann will ich wieder mal raus.
      Hoffe, das bessert sich diese Woche.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  10. Liebe Eva,
    was für ein schönes Herz aus Naturstein. Irgendwie ist es wie ein kleines Geschenk, wenn man so ein Herz in der Natur findet, gell.
    Deine Pufferchen lesen sich sehr lecker. Ich dachte ja, die werden aus rohen Kartoffeln gemacht, bin mir aber nicht ganz sicher. Vermutlich geht beides,oder? :-)
    Hab einen hoffentlich nicht allzu stürmischen Wochenstart,
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      diese Pufferchen sind anders, als "normale" Kartoffelpuffer.
      Man kann diese Puffer auch schlecht zu Apfelbrei essen.
      Sie sind auch etwas dicker als die "normalen" Puffer.
      LG Eva

      Löschen
  11. Liebe Eva,

    diese Art von Kartoffelplätzchen kenne ich noch aus meiner Kindheit. Immer wenn Kartoffelpürree übrig war hat meine Mama dieses am nächsten Tag mit Kartoffelmehl gebunden und für uns Kinder ausgebacken. Es war soooo lecker, besser als das Pürree am Vortag. Das muss ich unbedingt mal machen.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön liebe Eva,
    die Tulpen, der Stein und auch die Puffer.
    Die sehen aber eher lecker aus und die könnte ich auch verputzen.
    So appetitlich angerichtet.
    Nun mach Dir einen kuscheligen Abend und genieße die tollen Tulpen,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Guten Abend liebe Eva
    Deine Kartoffelpuffer sehen so lecker aus und die würde ich auch gerne mögen. Die könnte ich auch mal wieder machen.
    Deine Bilder sind ein Traum, das Steinherz hat es mir besonders angetan. Ich habe schon einige kleinere Steinherzen gefunden, diese lege ich dann oftmals auf das Grab einer lieben Person.
    Dir einen frohen Abend und liebe Grüessli
    Eda

    AntwortenLöschen
  14. Ich galube der Menueplan für heute ist geblant - Danke für die Inspiration. Das Steinherz hast du wirklich ganz fein Gefunden - so Dinge in der Natur zu sehen ist ein Geschenk.
    Wauzt Ayka mit Frauchen

    AntwortenLöschen
  15. Das Steinherz ist ein toller Fund. Da hast du gut hingeschaut.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  16. Auch wenn ich niemandem ein Herz aus Stein wünsche ist es doch ein schöner Talismann. Deine Burger sprechen mich gluschig an, die werde ich bestimmt ausprobieren.
    L G Pia

    AntwortenLöschen

Kommentar posten

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.
Wenn du anonym kommentieren möchtest, so kannst du das gerne tun, die Möglickeit besteht. Ich behalte mir allerdings vor, manche Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!

Beliebte Posts