Das lüsterne Spiel mit der Macht ist besonders fein gewürzt, je genauer man weiß,was alle anderen nicht wissen. *Christa Schyboll*

Translate

Einen schönen 1. Advent

 Werbung

 

wünsche ich meinen Lesern.

Heute habe ich noch den Tisch für den morgigen 1. Advent gerichtet.

Ich habe meine Weihnachtskaffeebecher herausgeholt und die uralten mit Goldrand bemalten Teller dazu genommen. Sie gehörten mal zu einem Service meiner Tante.      



 

Klar gibt es Weihnachtsplätzchen und das sind doch einige. Es kommen aber noch 2 Sorten dazu, dann habe ich 10 Sorten gebacken und das reicht auch. 

Dann sind die Plätzchen alle zum futtern freigegeben. 






 

Mein Adventskranz - den ich letztes Jahr selbst gemacht habe - habe ich dieses Jahr mit der Trendfarbe petrol geschmückt. 

Ich finde sie klasse, gekauft habe ich die Kerzen wieder bei Weizenkorn und hier gibt es noch mehr Trendfarben, fand aber Petrol klasse und auch diese Strohblumen in Petrol. Ich nehme gerne Kerzen, die qualitativ etwas besser sind.

Ich habe gerne mal etwas anderes. 






Auf jedem Teller habe ich noch einen Stern in Petrol gehäkelt. Die Farbe hatte ich noch im Restekorb von meiner Tasche, die ich mal gehäkelt habe und leider ganz  wenig benütze, weiß der Hecht warum

https://schwabenfrau.blogspot.com/2019/05/hakeltasche-mit-lederbugel-und-digital.html 

Dann habe ich wieder meine Fröbelsterne herausgeholt, die ich vor ein paar Jahren gemacht habe. Ich muß mal schauen, ob ich die noch kann. 

Demnächst zeige ich sie nochmals im Zusammenhang mit einem Kranz für das Fenster. 

https://schwabenfrau.blogspot.com/2019/12/poncho-weinachtskarten-und-frobelsterne.html 

Die Torte, die ich gebacken habe und die erst morgen fertiggemacht wird, zeige ich gelegentlich.

 Ich habe zwei neuere Sorten von Plätzchen gebacken, das ist

Marzipan-Mandelgeback 

125 g Mehl
60 g Mondamin
30 g gemahlene Mandeln
100 gr Marzipan-Rohmasse
80 g Zucker
1 Ei
120 g Margarine
einige Tropfen Bittermandelöl

ca. 50 Mandelkernhälften
Puderzucker zum Bestäuben

Das Mehl mit dem Mondamin sieben, mit den Mandeln vermischen.
Das Marzipan in eine Schüssel bröckeln, mit allen anderen Teigzutaten gut verrühren. Dann die Mehl-Mischung dazugeben.

Das Backblech fetten oder mit Backpapier auslegen. Mit zwei jeweils in kaltes Waser getauchten Teelöffeln kleine Häufchen Teig drauf geben.
Jeweils mit einer Mandelhälfte belegen. 

 175 Grad Ober- und Unterhitze
ca. 15 Minuten backen





Orangen-Mandelsterne

1/2 Zitrone
1 Vanilleschote
ca 250g Mehl und Mehl zum Arbeiten
125 Zucker
1 Ei
150 g kalte Butter
200 g Orangenkonfitüre
Mandelblättchen

Zitrone heiß waschen, trocknen und Schale fein abreiben. Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark herausschaben. 

Mehl, Zucker, Zitronenschale und Vanillemark mischen. Mit Ei und Butter in Würfeln rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten kühlen. 

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig portionsweise auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 3 - 4 mm dick ausrollen und Sterne ca, 4 cm ausstechen. Plätzchen mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im Ofen ca. 10 Minuten hellgelb backen.

Auskühlen lassen und dann Konfitüre erwärmen, durch ein Sieb streichen.
Die Sterne damit dann bepinseln, dann mit Mandelblättchen bestreuen und trocken lassen.

Meine Amaryllis am Fenster geht jetzt auf und es leider so, dass die vielen Blüten so schwer werden. Ich finde es einen guten Tip, die Pflanze mit dem abgeschnittenen Stängel des Pampasgrases zu befestigen.


Mario Lanza, mein Schwarm der 50er.
O Holy Night




Kommentare

  1. dein Tisch sieht sehr schön aus
    die Farbe petrol macht sich gut auf dem Kranz
    und bei deinen Plätzchen würde ich ganz gerne einmal zugreifen ;)

    liee Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hsllo Rosi,
      ich würde dir sehr gerne von meinen Bredla schicken, aber ich fürchte, bis sie bei dir sind,
      sind sie Kutter.
      Aber du darfst gerne, wenn du hier in der Gegend bist, mich gerne besuchen.
      Liebe Grüße Eva
      die jetzt die Torte belegen muß. Bis bald!

      Löschen
  2. Vielen Dank für diesen schönen Einblick in dein Adventszimmer. Bei mir ist noch alles unfertig, wie immer. Die vielen Korrekturen.... Um so mehr freue ich mich an deinen schönen Bildern. Die Marzipanbrötle werde ich nachbacken. Sehr gefällt mir die Kombination der modernen Becher mit den alten Goldrandteller. Goldrandteller habe ich auch jede Menge, nicht so edel wie deine, aber von schönem Porzellan, aus den Beständen der Schwiegereltern.
    Alles Gute und einen Frohen Advent!
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid,
      die Tellen sind wirklich nichs besonderes, aber das Service von der Tante hat tatsächlich eine Geschichte, zwar nicht so dolle, aber immerhin.
      Die Becher habe ich neulich gekauft, weil lsie mir gefallen haben, auch nichts teueres
      aber sie sehen schön aus.
      Wenn du schaun willst, Achtung Werbung:
      G.Wurm GmbH

      Die haben soo schöne Sachen.

      Ich habe tatsächlich wirklich edles und teueres Prozellan aber der Markt ist hier nicht mehr das, was das Porzellan mal gekostet hat. Die Leute wollen das so nicht mehr.
      Mal sehen, was draus wird, wenn ich nicht mehr da bin, aber da bekomme ich das ja auch nicht mehr mit.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  3. Es sieht sehr schön aus bei dir. Gefröbelt habe ich letztes Jahr. Gar nicht so einfach. :-) Einen gemütlichen 1. Adventssonntag wünsche ich dir. Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
  4. So beautiful & stylish dear Eva. I hope you enjoyed the afternoon coffee with your guests. Happy & healthy Advent time.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    gemütlich sieht es zum Adventskaffee aus. Leckeres Gebäck, Torte und einen Kaffee - was braucht der Mensch mehr an einem etwas trüben 1. Advent. Oder?
    Am Samstag habe ich auch aus der Not gebacken - ein Brot, Spritzgebäck und Vanillekipfel - damit wurde es etwas warm in der Küche....lach. Es wurde eine neue Heizungsanlage im Keller installiert. Im ganzen Haus war es bitter kalt. Jetzt ist aber wieder alles ok und warm.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar. Ich würde mich aber freuen, wenn dein Kommentar auch etwas aussagekräftiger ist.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts