Glück ist, wenn das Pech die anderen trifft. *Horaz* -

Translate

Ungebildete Menschen......!?

 Werbung Verlinkungen

Ungebildete Menschen bringen bei jeder Gelegenheit Sprichwörter an, denn solche Gemeinplätze haben den Vorteil, der mangelhaftung Bildung der Zuhörer zu entsprechen.

Aristoteles

Das kann man nun auslegen, wie man will.

Ungebildet finde ich nun Herrn Macron, dessen Worte mich haben erschauern lassen und der die Ungeimpften als "emmerder" bezeichnet. Das Wort lässt sich nicht so recht übersetzen, aber da "merde" auf französisch "Scheisse" heisst, interpretiere ich, dass er den Ungeimpften "vor den Koffer scheissen will". 

https://www.spiegel.de/kultur/emmanuel-macron-zu-ungeimpften-in-frankreich-ein-exquisites-aroma-der-provokation-a-e6c2fb60-49e3-4402-9f74-4cb88f9195ac

Es stimmt schon, was ganz am Anfang der Pandemie geschrieben wurde:

Es offenbart sich der Charakter von den Menschen.
Diese Leute werden vulgär und wollen einem, da ungeimpft auf die Nase hauen, ich frage mich,wo sind wir hingekommen?

Hans Kilian hat gesagt
"Die Bildung eines Menschen zeigt sich am deutlichsten in seinem Verhalten gegenüber den Ungebildeten."

Nun zeigt sich die Bildung auch im Verhalten gegenüber Ungeimpften. Ich wundere mich nicht mehr, wie das alles im 3. Reich passieren konnte.

Doch, es ist genau das Verhalten, das manche Leute heute an den Tag legen.
Sprache ist Macht.
Demagogie nennt man das auch.

Ich bin allerdings auch erschüttert, dass viele diese Rede gar nicht kennen.

https://www.youtube.com/watch?v=md6lbxsF6J0

Mein Vater sagte immer, wenn er diese Rede hörte und sah:
"ohhh du dummes Volk"

Auch interessant die Aussage von Ralph Giordano
hier sagte ein Freund:

"Du bist Jude, mit dir spiele ich nicht mehr!"

https://www.youtube.com/watch?v=ibgOxdXh_OU 

Dazu kann man sich auf der Seite von  Henryk M. Broder informieren.

Ach gut.com

 Ein schöner Artikel ist ja auch "wie würden Nazis heute reden?" Da ist ein ganz nettes Video mit Herrn Drosten drin.
Ach jaaaa!

Meine Meinung, es muß Jeder für sich selbst entscheiden, ob er sich impfen lassen will, oder nicht. Ich mache allerdings hier auch keinen Unterschied, für mich zählt der Mensch, ob der nun ungeimpft ist, oder nicht. 

Eine tolle Charaktereigenschaft ist ja  Freunde, nur weil sie ungeimpft ist, fallen zu lassen.
Pfuiiii Deibel, das ist erbärmlich. 

Es bewahrheitet sich auch wieder das Zitat

Lerne richtig Menschen kennen,
denn sie sind veränderlich.
Die dich heute Freunde nennen,
sprechen morgen über dich.

---------------------------

Nun, das mußte jetzt raus. Am Silvestertag wollten mein Freund und ich eine große Tour mit dem Rad machen. Alles gut, wunderbar, wir haben uns getroffen und sind zusammen nach Stuttgart geradelt und und mußten am Feuersee in Stuttgart halten. Mein Vorderrad hatte mal wieder einen Platten und das Glück will es (ich habe ja unplattbare Reifen) dass der kleine Dorn gerade da an der Seite reingegangen ist, wo eben kein Schutz ist.
Also gabs eben nur 40 Kilometer und ich bin dann mit den S-Bahn nach Hause gefahren. Mein Freund hat das dann am Neujahrstag repariert und ich war solange im Leudelsbachtal und habe ein paar Bilder gemacht. Ich bestimme zur Zeit sehr gerne Fruchtstände, mir macht das total viel Spaß und ich habe mir dafür auch ein Buch gekauft. 

Nun ein paar Fotos habe ich schon gemacht, z.B. von der Platanenallee, da wird es im Frühling sicherlich wieder schön blühen.



 und vom Feuersee, der in Stuttgarts Westen liegt. Davon berichte ich dann aber noch ausführlicher, das war schon mehr als interessant, ich bin ja im Westen Stuttgarts auch groß geworden, aber das habe ich nicht gewußt und interessant ist  auch die Johanniskirche, die von dem Architekten Hans Christan Leins erbaut wurde. Auch die Villa Berg, der Wohnsitz von Königin Olga wurde von Leins erbaut. 

 Er war der bedeutendste württembergische Architekt, wenn es um Kirchenbau ging. Aber darauf komme ich dann zurück, wenn ich davon berichte und noch von mehr. 

Der Feuersee, der die Johanniskirche am Feuersee umgibt,  ist im Jahr 1701 in deiner dreieckigen Form als Löschwasserteich angelegt worden.
Übrigens Feuerwehren gab es schon bei Cäsar. Aber davon ein anderes Mal. Als die Johanniskirche gebaut wurde, wurde der See in seine heutige Form gebracht.


An der Baustelle von Stuttgart 21 ist mir dieser wunderschöne Fruchtstand der Gemeinen Clematis aufgefallen.
Dieses Bauwerk fasziniert, leider war der Turm mit dem Informationszentrum geschlossen und nur so zu fototgrafieren, bringt wenig.


 Am 2. Januar waren wir mit den "Ungeimpften" Bekannten unterwegs. Es wäre so ein toller Tag zum radeln gewesen, aber diese "Ungeimpften" hatten einen extra Test gemacht und sind extra nach Stuttgart gefahren. Also haben wir ihnen Stuttgart gezeigt.
Da wir ja nirgends zum Essen rein konnten, haben wir uns im Asiashop am Feuersee mit Essen eingedeckt und haben das dann dort, mit Blick auf den Feuersee, wo Tischchen und Hocker aus Stein stehen, verschnabuliert. War auch recht kurzweilig und nett und nicht nur wir benützten zum Essen Bänke und Tischchen. So machten das viele Menschen. Es war wirklich so nett und sehr unterhaltsam.
Man lernt viele Leute kennen. Kurzum es war richtig schön.


Interessant ist ja jetzt auch, dass ich als Genesene, und Geimpfte, (nur Ggeboosterte können das, aber nach drei Monaten wahrscheinlich auch nicht mehr)  wenn ich ins Restaurant oder Cafe möchte, einen Test vorlegen muß. Abgesehen davon kann ich mich gar nicht boostern lassen, weil meine Covid-Erkrankung erst 2 Monate her ist (keiner hat es gemerkt) und ich habs auch keinem gesagt, weil ich gar nichts hatte und nur der PCR-Test positiv war. Ich lebe noch, bin also nicht gestorben und habe auch jetzt keine Beschwerden und Angst? Vor was denn?. Ich habe meine 14 Tage zuhause abgesessen und gut ist Aber bitte sag mir Keiner, das kommt davon, weil ich zweimal  geimpft bin.  Das weiß man doch gar nicht, wie es gewesen wäre, wenn ich nicht geimpft wäre. Mein Freund ungeimpft, mit COPD2 hatte auch nichts. 
 
Am Dreikönigstag hatten wir eine kleine Familienfeier, wieder mal im engsten Kreis und ich habe dazu - es ist schon Tradition - einen Dreikönigskuchen gebacken.
Na, wie immer bekam dann mein Sohn die Mandel. Bevor ich dorthin ging habe ich aber einen offiziellen Test gemacht.
 

 
Mein Enkel ist so goldig und kommt im September in die Schule. Er hat sich so gefreut, dass die Oma gekommen ist und wollte nicht, dass ich nach Hause gehe. Ich tue mich mit dem Auto fahren im dunklen etwas schwer und war dann froh, als ich zuhause war. Zum Abschied schenkte er mir seinen Abakus, der mir immer wieder gefällt. Als Grundschulkind hatte ich auch einen aber viel kleiner.

 

Ich habe dann gemeint, dass ich ihn mir nur ausleihe und er das nächste Mal ihn wieder mitnimmt, wenn er mich besucht und ich ihm dann auch was ausleihe.

Fern gesehen habe ich fast gar nicht, außer Dr. Schiwago, ich habe den Film schon 1001 mal gesehen, gleich am Anfang, als er herauskam und dann immer wieder. Habe ihn auch als Video aber dennoch, ich komm an dem Film nicht vorbei.
Vor allem nicht an Omar Sharif, den ich auch in Lawrence von Arabien so bewunderte, das der Typ Mann auf den ich abfahre.
Dann habe ich noch Atlantic Crossing angeschaut, das die Geschichte der Königin Märtha von Norwegen erzählt. Auch wieder einiges gelernt.

Ich habe mir auch vorgenommen, ein paar Geschichtchen zu schreiben über das schwäbische, so wie ich es schon beim Bullabeißer gemacht hat und auch tun wollte, aber das ist irgendwie vergessen worden.
Auch werde ich dir einige nette Geschichtchen eines Komponisten erzählen und und und und. 

Mein Auftritt in "Bild der Frau" ist so gut angekommen und nun hat sich doch tatsächlich noch eine andere Zeitung für mich interessiert. Ich weiß nicht, ob ich das nochmals machen soll und habe mit der Redakteurin einige Blogs in Sachen Mode angeschaut, mal sehen, was hier werden wird.

Danke für die vielen so netten Mails, in denen auch geschrieben wurde, dass es schade ist, dass man nicht auf dem Blog kommentieren kann.  Geht aber doch schon mit "anonym", aber es ist dann auch nicht so einfach und manche verlieren dann auch die Lust. Auch hier alles gut. 

Habt ein schönes Wochenende. Ich habe vor am Montag und Dienstag meine Ziele zu radeln.  Am Montag soll es einige Sonnenstunden geben, da habe ich eine Tour geplant, zwar kalt mit 5 Grad, auf dem Fahrrad ist es dann etwas weniger, aber Kälte macht mir nichts aus, nur Regen und jetzt regnet es schon wieder.

Zum guten Schluß, seit Dienstag habe ich einen Mitbewohner. Der sich in meine Wohnung verirrt hat und seither hier herumschwirrt, ich lüfte ja, aber er bleibt hier und setzt sich auf meine Pflanzen und Blumen. 
Was es ist, ich vermute mal einen Kohlweißling.
Sehr klein ist er noch und so leicht war es nicht, ihn abzulichen. Mein erster Schmetterling 2022, der gerade mit mir einen Obststeller teilt-

Er mag Kiwis sehr gerne.




 

Tour am 31.12.2021
40,5 Kilometer
Wetter: 8 Grad
Gesamtfahrzeit 1,5 Std.
Höhenmeter: 429



Kommentare

  1. Oooooo ce vremuri am ajuns, liebe Eva! Si... prefer sa ma opresc aici de data asta.
    Ma aplec asupra fotografiilor tale care sunt minunate. Poate cu ele reusim sa obtinem minimul de frumos si bine necesar trairii! Personal consider aceasta, infima noastra contribuie pentru o viata frumoasa.
    Un an bun pe toate planurile sa ai,
    Mia ❤️

    AntwortenLöschen
  2. du hast aber auch immer ein Glück mit deinen Reifen....
    Ja, der Ton wird rauer, leider.
    Auch unsere Politiker vergreifen sich immer öfter im Ton.
    Das musste ich auch schon erleben. Aber ich bleibe bei meiner Entscheidung.
    Ich bin froh dass meine Freunde und meine Familie die Entscheidung akzeptieren. Weder dränge ich ihnen meine Meinung auf, noch sie mir ihre.
    Habe meinen Vater zu allen 3 Impfungen gefahren, auch wenn ich gerade vom Booster nicht überzeugt bin, da er nach der 2. schon Nebenwirkungen hatte. Er ist 73, also selber groß.
    Nicht shoppen oder Essengehen spart überigens einen Haufen Geld.. hat also auch Vorteile. Und falls wir irgend wann mal wieder raus dürfen, gibt es eine große Hochzeitsreise von dem Geld
    lg Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa, du hast recht, das spart ne Menge Geld, aber das wird sich wohl auch ändern mit dem Geld.
      Mit dem P latten ist es eben so, so wie ich fahre, bleibt das ja auch nicht aus und wenn man Trails fährt, liegt eben schon mal was rum, das ist eben so.

      Danke für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße Eva

      Löschen
    2. Hallo Mia,
      das ist tatsächlich das Beste, was wir aus der Situation machen können, uns an schönen Bildern und Dingen freuen.
      Aber man kann das alles nicht mehr unter den Tisch kehren und ausblenden schon gar nicht mehr, allerdings bin ich alles andere als ein Mitläufer und hole mir schon die Infos, die ich brauche, auf allen Seiten.
      Unser Bundeskanzler meinte ja, dass unser Volk nicht gespalten ist, da kann ich doch nur lachen.
      Lieben Gruß Eva und habe eine schöne Zeit. Ich muß jetzt geschwinde noch etwas einkaufen, Lebensmittel.

      Löschen
    3. Warum veranstalten wir denn diese ganze Theater mit Masken, 2-G, 3-G etc. Doch nur, um die uneinsichtigen Impfunwilligen zu schützen. Das sehe ich nicht als meine Aufgabe. Wer sich gegen die Impfung entscheidet, der entscheidet sich gleichzeitig dafür, ggf. an der Infektion zu sterben. Es kann nicht meine Aufgabe sein, dass durch Einschränkung meiner Lebensqualität zu verhindern. Das hat auch nix mit Intoleranz zu tun, sondern mit gesundem Menschenverstand. Wenn wir so weitermachen, kommen wir nie mehr aus dieser Schleife raus. Mir reicht es schon lange, wird Zeit, dass endlich die Impfpflicht kommt.

      Löschen
    4. Hallo Ulrike,
      herzlichen Dank für deinen Kommentar.
      Was die Masken nützen, beweisen auch klinische Studien, da möchte ich nichts mehr dazu schreiben.
      Impfpflicht, ich denke, sie wird nicht kommen, da herrscht viel zu viel Uneinigkeit bei den Parteien, siehe Parteitag der FDP (ich hatte vorher versehentlich Grüne geschrieben) in Stuttgart. Ausserdem ist der Impfstoff nur bedingt zugelassen.
      Meine Überzeugung, ist die, dass wir selbst mit einer Impflicht keine Ruhe mehr haben werden. Selbst, wenn die Impfpflich kommen sollte, wird es immer Menschen geben, die sich weigern werden und dann lieber in Beugehaft gehen und zwangsimpfen, ich weiss nicht, das hat doch ein Geschmäckle, oder?
      Nun, dann sagen wir doch mal so, es gibt ein Sprichwort:

      Wenn alle in den Neckar hüpfen, muß ich das noch lange nicht tun.

      Bei mir ist die Sache mit der Impfung egal, ich habe eh nicht mehr lange zu leben und ein Ende ist abzusehen, aber die Jungen und die Kinder, was dabei herauskommen wird??
      Grüße Eva und danke für deinen Kommentar.

      Löschen
    5. Ulrike,
      ich bin Ungeimpft und möchte gar nicht vor Ihnen geschützt werden und Sie vergessen wohl, daß gesunde Menschen ausgegrenzt werden. Diese ganzen Maßnahmen werden doch von der Regierung vorgegeben und nicht von den Ungeimpften.

      Löschen
    6. Liebe Hannelore,
      ich habe jetzt soviele Mails bekommen und durchweg positiv, frage mich, wo denn die Isa ist.
      Ich vermisse diese Person, die immer unter anderem Namen schreibt, geradezu.

      In einem Mail stand auch:
      "Die ungeimpften sind gesunde Menschen die nur ein Medikament nicht einnehmen wollen.
      Sie sind keineswegs irgendwelche Virenschleudern und werden schon lange vom Leben ausgeschlossen wie sollen sie da bei der Verbreitung beteiligt sein "
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
    7. Das soll natürlich von Ihnen heißen.

      Löschen
  3. Ich denke auch dass die Impfpflicht nicht kommt.
    Wäre sie beschlossene Sache, müssten die Politiker nicht so laut trommeln und die Impfung anpreisen wie SauerBier.
    Ulrike, nicht ich als ungeimpfte schreibe dir die G-Regeln vor sondern die Politik. Es geht auch nicht darum ungeimpfte zu schützen sondern das teilweise marode Gesundheitssystem.
    Hier werden nächstes Jahr 2 KKH zu gemacht und alles in der Kreisstadt zentralisiert. Wenn ich da aber höre, wir bräuchten 500 Betten für den Kreis, es werden aber nur 350 realisiert, damit sich die Kosten rechnen... da geht mir der Hut hoch.
    Da müsste was getan werden.

    AntwortenLöschen
  4. Es ist zu bedauern, dass im Kollgium, die mit Spritzung und Maske am meisten Angst vor Covid haben. Und die ungespritzten werden und werden nicht krank. Das passt einfach nicht ins Narrativ. Aber Hauptsache, die Politik, die Medien und die folgsamen Mitmenschen wissen, wer an der Pandemie die Schuld trägt. Da muss es doch erlaubt sein, keine Frage, die Schuldigen zu diffamieren, auszuschliessen und zu verprügeln .... :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig,
      ich habe auch keine Angst vor Covid hatte es ja auch und unzähliche andere Menschen auch, die auch nachher nichts hatten.
      Es kann natürlich sein, dass es eben unterschiedliche Verläufe gibt, das ist aber bei jeder Krankheit so.
      Ein Beispiel, die Familie meine Schwagers meidet Ungeimpfte und die gehen nur noch mit Schutz auf die Straße, haben alle Impfungen die es gibt und waren tagelang kran. Einer leigt jetzt im Kranenhaus in Hamburg und kämpft um sein Leben. Er ist aber auch schon 85 Jahre alt. Der Arzt meinte: "Da kann man dann ruhig sterben und keiner kommt auf die Intensivstation, wenn er nicht sehr krank ist."
      Das ist doch eine Aussage!
      Liebe Grüße Eva, die froh ist, dass auf der Straße etwas anderes gesagt wird.

      Löschen
  5. Liebe Eva,
    ich habe mich mittlerweile auch impfen lassen, jedoch einfach nur, weil ich am gesellschaftlichen Leben wieder teilnehmen möchte.
    Mir ist es völlig egal, ob jemand geimpft ist oder nicht, zumal die Impfung ja auch nicht steril ist. Aber viele sehen das ganz anders, auch in meinem Bekanntenkreis, der sich nicht nur durch die ganzen Einschränkungen verkleinert hat, sondern auch durch die Tatsache, dass ich mit der Impfung lange gewartet habe. Unglaublich. Und was ich in der Richtung so alles mitbekomme, möchte ich nicht widergeben, da tun sich Abgründe auf. In meinem Bekanntenkreis sind es leider die Geimpften, die oft sehr abweisend sind, um es freundlich zu formulieren. Dabei kann ein Geimpfter ja durchaus auch einen anderen Geimpften anstecken, selbst wenn wir alle geimpft wären, würde das kein Ende der Pandemie mit sich bringen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich auch nur impfen lassen, eben auch wegen dem Druck und hier fängt es mit der Freiheit an.
      Wenn ich gesund bin und mich durch so eine Impfung krank machen lasse, das beweisen die vielen Nebenwirkungen, die es gibt, dann stimmt etwas nicht mehr.
      Die Leute begreifen gar nicht, dass sie ein Abo abgeschlossen haben und sich alle 3 Monate impfen lassen müssen.
      Du sagst es richtig, die Pandamie wird niemals aufhören, weil etwas ganz anderes dahintersteckt.
      Ich laufe montags hier in Tamm immer mit den vielen Menschen, es werden immer mehr.
      in Brackenheim waren es neulich 1.600, in Tamm 60 und in Ludwigsbur 600. Das ist ne Menge, es ging alles friedlich ab und die Polizei war da, ist auch mitgelaufen.
      Viele Leute sagten mir auch, dass sie gerne mitlaufen würden, jedoch Angst haben gesehen zu werden. Na, ist das Freiheit, wenn ich Angst haben muß.
      Eine Krankenschwester hat mir erzählt, dass es hauptsächlich die Dicken sind, die gefährdet sind, das darf man aber nicht sagen, weil das diffamierend ist. Aber manche Krankenschwester hat sich an so einem Patienten den Rücken kaputt gemacht.
      Achsooo, wir sind ja alle Nazis, kann sein, dass hier welche mitlaufen. Aber ich habe noch keinen gesehen. Das sind genau die Leute, die keine Ahnung haben und denen Namen wie Kaltenbrunner, Freisler und diverse andere Menschen kein Begriff sind, aber meinen, sie hätten so eine Ahnung davon.
      Liebe Grüße Eva und danke für ein Outing.

      Löschen
  6. Hallo Eva,
    finde deine Einstellung richtig und ein Mensch ändert sich nicht nur weil er Ungeimpft ist.
    Ich bin auch Ungeimpft und ohne Symptome positiv getestet worden, gehöre jetzt zu den Genesen und ich hatte überhaupt keine Symptome.
    Jetzt kann ich wenigstens ohne Test mit dem Bus fahren. Was soll eigentlich der Unterschied sein zwischen einen getesteten 2G oder einen Ungeimpften?
    Mein Mann ist trotz Nähe zu mir, Negativ geblieben.
    Mit diesen neuen Regeln wollen die doch nur, dass alle zum boostern rennen.
    In meinem Bekanntenkreis gibt es sehr viele Geimpfte die aber alle meine Entscheidung akzeptieren und weiterhin sehr gerne mit mir zusammen sind.
    L.G.
    Hannelore




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bravo, sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen, weiter so.
      Dazu gibt es bei Youtube ein hervorrgendes Video über die Dummheit.
      Unbedingt ansehen. Es ist wunderbar
      https://www.youtube.com/watch?v=w_GT7Z_Gl2g

      Mit vorzüglicher Hochachtung
      Gerlinde Kaufmann

      Löschen
  7. hallo Eva
    tut mir Leid.. aber dein Beitrag kommt mir doch.. wie soll ich es ausdrücken
    etwas selbstgerecht vor
    und Vegleiche mit der Nazizeit sind meiner Meinung nach auf beiden Seiten nicht angebracht ..
    sie werden allerdings auch sehr gerne von den Impfgegnern verwendet

    du hast dich infiziert und kannst froh und dankbar sein ohne große Probleme hindurch gekommen zu sein
    und ja.. ich sage es.. das hast du der Impfung zu verdanken
    es liegen genug Ungeimpfte auf den Intensivstationen
    ich weiß ja nicht wo du das Virus her hast aber du hast nun selber erfahren wie schnell man sich anstecken kann
    und den Menschen neben dir hat es vielleicht schlimmer erwischt

    "Die ungeimpften sind gesunde Menschen die nur ein Medikament nicht einnehmen wollen." ???
    Ich bin mir sicher dass all diese Leute schon sehr viele Medikamente eingenommen
    dabei nicht auf den Beipackzettel geschaut und schwerwiegende Nebenwirkungen in Kauf genommen haben
    Warum wird denn geimpft?
    Damit die Menschen gesund bleiben ..
    oder nicht schwer erkranken und sterben

    ich habe nichts gegen Menschen die sich nicht impfen lassen
    es ist ihr Risiko und ich halte mich weitgends von Menschenmengen fern
    bei denen ich nicht weiß ob ungeimpfte darunter sind
    aber ich verstehe sie nicht
    auch von ungeimpften Freunden würde ich Abstand halten
    das hat nichts mit fallen lassen zu tun
    sondern mit Vorsicht

    ich habe etwas gegen diese sogenannten Spaziergänge
    gegen Mordrohungen gegen Politiker..
    Handgreiflichkeiten gegen Ärzte und Leute die zum Impfen anstehen
    Sachbeschädigungen an Impf- und Testzentren
    Bedrohung von Polizei und Presse .. ect..

    um jetzt nicht nur diesem unleidlichen Thema Raum zu geben
    sehr schöne Bilder hast du mitgebracht..
    der kleine Kohlweißling ist ja süß
    ich hatte letztens auch einen in der Wohnung

    ich wünsche dir einen schönen Sonntag

    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne Rosi, das hat nichts mit Vorsicht zu tun sondern das ist fallen lassen von Freunden und diese werden es nicht vergessen.

      Löschen
  8. Guten Morgen Rosi,
    vielen Dank auch für deinen Kommentar. Ich will versuichen auf diesen einzugehen. Ich muß den Kommentar teilen, weil das so wohl nicht geht.
    Es braucht dir doch nichts leid zu tun, was tut dir denn leid? Wenn es dir leid tun würde, hättest du es doch so nicht geschrieben. So wurde es mir mal in einem Rhetorikkurs vermittelt. Selbstgerecht kommt er dir wohl nur vor, weil er nicht dem entspricht, was deine Meinung ist. Aber ich akzeptiere deine Meinung und du auch meine.

    Ich bin schon der Meinung, dass man hier zur Vergangenheit Schlüsse ziehen kann, denn wenn ich eine Personengruppe so ausgrenze, sie massiv unter Druck setze, dannn kommen mir schon solche Gedanken.
    Druck erzeugt Gegendruck, das ist eine alte Weisheit. Wenn ich im Zug und in der S-Bahn oder im Zug nicht mehr nach dem Fahrschein gefragt werde, sondern nach meinem Impfnachweis, dann stimmt doch was nicht. Ich kann also theoretisch mit dem Impfnachweis Bahn fahren: :-)))
    Wenn es heißt die Ungeimpften sind an allem schuld???!!
    Wenn Journalisten verband und ihre Meinung in den Medien gelöscht werden, nur weil sie mit dem nicht konform gehen, wenn im Mainstream es nur eine Meinung gibt. Die bekommst Covid, also mußt du sterben. Ich mußte lachen, denn wenn ich es Jemand erzählte, dass ich Covid hatte, dann sind sie erschrocken und haben sich gewundert, dass ich noch lebe.
    Es ist diese Angsmacherei, was ich so furchtbar finde. Angst macht krank und es ist wirklich so, da gibt es diese
    Selbsterfüllende Prophezeiung, da ist was dran. Ich habe vor nichts Angst, ich habe nur vor dem Angst, was kommen wird. Wir werden nie wieder diese Zeit haben die wir hatten. Zu mir hat Jemand gesagt, die Zeiten ändern sich. Die Alten werden sich damit abfinden und die Mittleren auch und die Jungen werden es gar nicht merken, in was sie hier gehen. Es wird auch aufhören, dass man immer nur noch Fun und Fun haben kann, es wird sich alles ändern. Es kommt schleichend und manche merken es gar nicht.
    Es gibt genügend Menschen, die nicht gestorben sind, obwohl sie Covid hatten und nicht geimpft sind, andereseits gibt es eben auch Menschen, die gestorben sind und Nachwirkungen haben, das streitet keiner ab. Von den guten Verläfen spricht keiner, das wird unter den Tisch gekehrt, ist ja auch wirksamer. Da kursiert die Angst.
    Weisst du, wo ich mich wahrscheinlich infiziert habe, in einem Cafe, in Frankfurt, in das nur Geimpte rein durften. Denn sonst hatten wir überall Masken auf und da, wo ich war und Kontakt mit Leuten hatte, trug ich immer eine Maske. Kontakt hatte ich zu Niemand, ich konnte nur nach ein paar Tagen nicht richtig schmecken und habe dann einen Test gemacht, der positiv war.
    Habe dann einen Termin online ausgemacht und mich am darauffolgenden Tag in die Schlange am Krankenhaus in Ludwigsburg gestellt mit Maske klar, wieviel ich da angestreckt habe, das kann ich nicht sagen. Aber ich trug doch eine Maske und war vorsichtig auch im Parkhaus. Dass man sich in dieser Schlange - es war saukalt - auch krank machen kann, das war ja egal.
    Die 14 Tage habe ich wunderbar herumgebracht und langweilig war mir hier auch nie. Ich durfte nicht raus und habe das akzeptiert und gut war. Ich habe aber auch genug Leute, die mich versorgt haben (ich hatte ja auch genug Vorräte), so wie ich es auch mache, wenn mich Jemand braucht. Damit man aber nicht ins trudeln kommt und fünfe gerade sein lässt, braucht man auch hier einen strukturierten Tagesablauf, denn, wenn du wieder rauskannst, fällt dir das wohl schwer, wieder in die Puschen zu kommen. Mir ist nichts schwergefallen, auch wenn das nicht der Meinung bestimmter Leute entspricht und ich wohl dann selbstgerecht bin.

    Ob ich nun nichts bekommen habe, weil ich geimpft bin, das kann ich nicht sagen, es gibt dazu auch verschiedene Meinungen, da muß man eben schaun, was man draus macht. wie bei allem.

    AntwortenLöschen
  9. Hier geht es weiter.

    Ich mag die Spaziergänge, es sind nette Menschen, (die teilweise Masken tragen und auch geimpft und geboostert sind, eben auch vom Druck her) die keinem etwas tun, bislang war alles friedlich. Man schiebt diese Morddrohungen gerne diesen bösen Menschen zu, dass sich unter diese Menschen auch Leute mischen, die tatsächlich ein komisches Gedankengut haben, dafür kann ich nichts.
    Dass manche Menschen böse angegangen werden, wenn sie sich impfen lassen wollen, das habe ich selbst auch schon erlebt und ich habe dann eingegriffen, als der Bus am Monrepos in Ludwigsburg stand und habe gesagt, dass sie die Menschen, die sich impfen lassen wollen, in Ruhe lassen müssen. Es darf Jeder selbst entscheiden, was er tut man ist ja erwachsen.
    Bitte sei so lieb und werfe mir und anderen nicht diese Sachen zu. Es sind vielfach auch Leute dabei, die angeheuert werden, um hier Unruhe zu stiften.
    Bedrohung der Polizei, nun es gibt genügend Videos, die beweisen, wer hier wen bedroht. Ich habe das noch nie erlebt, bisher war die Polizei zu mir immer freundlich und hilfsbereit.
    Du sprachst mal in einem Kommentar die Schluckimpfung an.
    Das kannst du mit diesem Virus nicht vergleichen.
    Masern, Pocken und Kinderlähmung sind Viren, die man ausrotten konnte.
    Dieses Virus kann man nicht ausrotten, das kommt immer wieder, weil es sich ständig verändert und wir müssen das akzeptieren.
    Das war ja auch bei der Grippeimpfung so, aber hier nur alle Jahre wieder. Nun ist es aber so, dass man sich wohl alle 3 Monate impfen lassen soll. Eine 4. Impfung ist ja schon im Gespräch und irgendwo habe ich was von G1 plus gehört.
    Das kann nicht sein, alle 3 Monate? Ich habe soviele Antikörper im Moment, mein Arzt hat mir abgeraten mich impfen zu lassen, es ist kontraproduktiv. Dass mit diesen wiederholten Impfungen das Immunsystem kaputt gemacht wird, das weiß ich nicht, aber ich habe auch gelesen.
    Komischerweise berichtet der Mainstream immer nur von den schlimmen Fällen, dass es durchaus auch gute gibt, davon spricht keiner.
    Ich habe immer mehr den Eindruck, wer jammert und sich schlecht fühlt ist besser dran, als der, der fit ist, sich sportlich betätigt und somit auch sein Immunsystem stärkt.
    Glaub mir, ich habe auch oft keine Lust etwas zu machen und die Strecke vor mir sehe, aber das legt sich mit der Zeit.
    Inzwischen haben 30 %
    - ich auch, ich dachte, als ich wählen ging an H.Scholz und habe vertrat -, ich habe mich geträuscht, wahrscheinlich ist es bei Politikern so, dass sie alles versprechen und machen können, ohne dafür bestraft zu werden.

    das Vertrauen in die Regierung verloren. 30 % das sind viele.
    Die Ungeimpften habe ihre Meinung und verstehen dich sicherlich auch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sollte heißen
      - ich auch, ich dachte, als ich wählen ging an H.Scholz und habe vertraut -, ich habe mich getäuscht, wahrscheinlich ist es bei Politikern so, dass sie alles versprechen und machen können, ohne dafür bestraft zu werden.

      Löschen
  10. Hier kommt der Rest:

    Mich erschreckt immer wieder, dass sich viele Menschen anmaßen einen als Nazi zu bezeichenn, dabei haben sie selbst keine Ahnung von dieser Zeit. Man plappert eben alles das nach, was der Mainstream vorgibt, das erlebe ich immer wieder.
    Jeder lässt eben nur das in sein Hirn, was er will.

    Ich bekam ganz böse Mails und auch Kommentare:
    Wie "Virenschleuder", nur weil ich meinen Urlaub am Bodensee absagen mußte, weil die Vermieterin krank geworden ist und inzwischen gestorben ist. Eine Unterkunft bekam ich hier leider nicht mehr
    Zu dem Zeitpunkt war ich schon geimpft, ich bin aber nicht der Typ, nur um mich lieb Kind zu machen, poste
    "Hurra, ich bin geboostert" und noch meinen Impfausweise zeige. Das ist sowas von lächerlich, das kann einem wirklich leid tun.
    Ich habe ja auch nichts über meine Covid Erkrankung geschrieben, eben jetzt das, weil es nicht gestorben werden muß.
    Dazu wäre auch noch zu sagen, dass viele Ärzte ja auch das Impfen aufgegeben haben, weil sie es nicht mehr verantworten können und die sind auch nicht gerade auf der Brotsuppe dahergekommen.

    Ich muß allerdings auch sagen, dass ich in der Realität hier Niemand kenne, der durch das Boostern oder die Impfung krank geworden ist. Aber das kann ja noch kommen, wurde mir gesagt.
    Die Impfung habe ich sehr gut überstanden, ich habe nicht mal den Einstich gespürt.

    Meine Impfschutz geht nun bis Mitte Mai, vorher kann ich mich gar nicht impfen lassen, vorher werde ich aber nochmals einen Test machen, wieviele Antikörper ich habe. Aber das gilt ja nicht als Beweis und wer etwas davon versteht, dass man mit Antiköpern impfen soll, der weiß, dasss das kontraproduktiv ist.
    Ich bin ja nach Murnau zum urlabven eingeladen und werde hier mich wohl auch impfen lassen müssen. Aber ich werde einen Teufel ltun, das in aller Breite auf meinem Blog zu schreiben,nur um mich lieb Kind zu machen.

    Ich habe meine Meinung und die kann ich vertreten, akuzeptiere auch andere, ohne sie mit einem Schimpfwort wie Virenkrähe oder dergleichen zu beschimpfen. Schlafschafe, gut, dasfür entschuldige ich mich. Scholz sagte ja auch, dass die Gesellschaft gespalten ist. Sie ist es, zumindest im Netz. Auf der Straße kann ich das nicht feststellen und ich habe einen guten Draht zu den Menschen auf der Straße nicht nur bei Spaziergängen.
    Wer mit mir schon unterwegs war, kann das bestätigen.

    Manche anonymen Kommentare sind nur dumm, wie z.B. der der Virenschleuder. Neulich fand ich auch einen mit dem Kommentar
    "wann kommt den wieder ein Tour mit Brigitte",
    das ist reine Provokation auf die ich nicht geantwortet habe.

    Brigitte und ich hatte eine schöne Zeit, die ich nicht missen möchte. Aber wir haben festgestellt, dass es - wie in einer Ehe - besser ist, dass man sich trennt.
    Dass das gesprochene Wort bei mir bleibt, das ist für mich selbstverständlich, denn es macht doch unglaubwüridg, wenn man irgendwo dann etwas lesen kann.
    Das erlebe ich aber auch immer wieder in Bloggerkreisen. Da macht man einen großen Bohei und dann ist das plötzlich aus. Nichts dagegen, es kann nicht immer alles klappen.

    Jetzt habe ich was vergessen, man soll Müll sparen. Ich habe neulich ein Bild gesehen, das mich schwindelig machen lässt, Teststreifen, Masken und dergleichen mehr. Abgesehen mal von der Flüssigkeit, die in den Plastikfläschen ist. Da muß man sich doch an den Kopf lachen und ich muß immer wieder lächeln, wenn ich einen Post mit Plastik sparen lesen kann.
    Nein, es stimmt nicht mehr.

    Wenn du magst, dann schau dir dieses Video an, es ist eine Sendung mit Herrn Lanz und anderen und ich habe von Herrn Gysi schon immer etwas gehalten. Ach ja, jetzt bin ich auch noch ein Linker. :-)))


    https://www.youtube.com/watch?v=SY-h9rE0S5I


    AntwortenLöschen
  11. Jetzt habe ich doch noch dein paar Tipfehler festgestellt, aber ich denke, man weiß, was ich meine.
    Habs fein, einen schönen Sonntag und einen lieben Gruße Eva,die jethzt mal schaut, wie das Wetter ist,
    entweder läuft oder radelt.

    AntwortenLöschen
  12. jetzt muss ich doch noch etwas los werden, das sagte mein Mann gestern zu dem Thema, dass die Geimpften uns Ungeimpfte schützen... wir dürfen ja nirgends mehr hin außer beim Lebensmittel Einkaufen treffe ich selten auf andere Menschen und dort tragen alles Maske.
    Ich gehe auch Montags spazieren und es ist schön, friedlich und tut gut.
    Dort sind so viele unterschiedliche Menschen, ob alt ob jung, studiert oder Arbeiter.
    Neulich las ich einen tollen Spruch:

    Mir persönlich gefällt es nicht.
    Aber ich respektiere dass es dir gefällt.
    So einfach.
    So schwierig für Viele.

    keine Ahnung von wem aber das wird mein Motto für 22!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es, die Ungeimpften dürfen ja nirgends mehr hin.
      Was ich vergessen hatte, waren die Intensivstationen, ich weiß es nicht,
      ich war noch nie auf einer, habe auch keinen Kontakt zu Jemand, der dort arbeitet.
      Ich muß mich nun auf die Medien verlassen, hier habe ich aber auch schon verschiedenes gelesen und mache mir ein Bild.
      Ich gehöre aber auch nicht zu den Leuten, die alles nachplappern, bin kein Arzt und habe keinerlei medizinisches Wissen, wie manche, die meinen, sie hätten es.
      Mit lieben Grüßen Eva

      Löschen
  13. Liebe Eva, nachdem ich mich im Dezember nach meiner Erkrankung nachdenklich geäußert hatte, wurde ich von genau zwei Personen für dieses Nachdenken und in Frage Stellen beschimpft, von der einen diskussionswürdig, von der anderen aber in einer Weise, die ich nur als engstirnig, ungebildet, ja, und als dumm bezeichnen kann, denn {jetzt werde ich wortklauberisch} Menschen, die keine Bildung genießen konnten, aus welchen Gründen auch immer, sind durchaus in der Lage, sich Gedanken zu machen und eine eigenen Meinung zu bilden, Menschen aber, die wohl Bildung genießen durften, sich aber hinstellen und andere Menschen als Wissenschafts- und Faktenleugner beschimpfen, nur weil deren Äußerungen nicht dem entsprechen, was sie durch Nachplappern der Leitmedien zu ihrer Meinung gemacht haben, dann ist das dumm.
    So, Wortklauberei aus! *lach*

    Ich bin dir sehr dankbar für deinen Beitrag, er spricht mir aus der Seele. Auch ganz besonders deine sehr ausführliche Antwort auf den Kommentar dieser Rosi. Als selbstgerecht empfinde ich nicht deinen Beitrag, der ist nachdenklich, hinterfragend und überhaupt einfach gut. Kommentare wie der von Rosi, die sind tatsächlich selbstgerecht, weil Menschen wie sie sich für besonders gut halten, wenn sie das, was seit Einführung der ersten Impfstoffe aus Politikerkreisen in den Leitmedien verkündet wurde, nachquasseln, ohne sich eigene Gedanken dazu zu erlauben.
    So, nun habe ich schon wieder so viel zu diesem Thema geschrieben, obwohl ich mich dazu eigentlich überhaupt nicht mehr äußern wollte {eben wegen der vielen Engstirnigen da draußen}.

    Was ich dir aber unbedingt noch sagen möchte: Hab dank für die vielen Fotos. Diese Platanenallee hat es mir angetan. Ob du die wohl im Frühjahr, Sommer und Herbst noch mal fotografieren würdest, damit man die Veränderung in der Natur erkennen kann. Mir würdest du damit eine Freude machen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag.
    Lieb Grüße die Mira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mira,
      ich mag jetzt aber nicht mehr soviel schreiben, denn ich möchte auf das Rad.
      Es gibt eine Person, die ihre Jünger um sich versammelt, es sind immer dieselben.
      Genau sie plappern das nach, was die Mainstreammedien von sich geben.
      Ich maße nicht an, zu beurteilen, dass die Intensivstationen voll sind, ich weiß es nicht, ABER, ich glaube es auch nicht.
      Ich weiss aber ziemlich genau, dass manche Personen Schweigepflicht haben und auch Angst haben, dasss sie gekündigt werden, wenn sie was sagen, das ist Fakt.
      Ich habe es einfach satt, aber dass man eine Personengruppe ausgrenzt, das ist für mich nicht mehr zu akzeptieren und hier ist die Spaltung da. Ich brauche allerdings auch keine wohlwollenden und schleimigen Kommentare, neee. Ein lieber und ehrlicher Kommentar ist mir viel lieber.
      Da habe ich halt weniger und glaub mir, manche Leute wissen schon zu unterscheiden, denn die haben Augen im Kopf und die sehen auch immer wieder dieselben Kommentare und geben nichts darauf. Viele Kommentare mit dem immer gleichen Tenor...!!!
      Die Platanenallee kann ich dir gerne im Frühling zeigen, habe ich glaube auch Bilder auf meinem Blog, wenn du Platanenallee oder Mendelssohn-Bartholdi-Allee eingibst, kannst du sie auch finden.
      Ich wurde auch schon im Büro für meine ehrliche Meinung geschätzt aber ich wurde geschätzt und das wird dir Jeder bestätigen.
      Weisst du, ich würde sehr gerne manchen Blogger mal persönlich kennenlernen und mir ein Bild machen, aber ich glaube, dass ich bei Manchem wohl enttäuscht wäre. Mich kann man kennenlernen, wer das möchte, ich bin genauso wie ich hier bin und ich brauche mich nicht zu verstellen.
      Die Regierung hat es geschafft, die Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen, warum auch immer sie Angst haben.
      Ich habe nun sovieles erlebt neulich auch eine junge Familie, die meinen, dass die Eltern sterben müssen, wenn sie sich nicht impfen lassen.
      Meine Schwester ist 86 Jahre alt, bislang nicht geimpft, sie macht aber immer wieder einen öffentlichen Test, der negativ ist. Sie hat alles andere als Angst. Vielleicht sind wir auch von zuhause so erzogen worden, keine Angst vor nix zu haben. Mein Vater hatte Angst im Gefängnis in Torgau das war aber auch viel psychisches dabei .
      So, das wollte ich schon lange mal fragen, kennst du Torgau, ich möchte gelegentlich mal mit dem Zug hier hinfahren und mir die Stadt ansehen, die sehr schön sein soll.
      Liebe Grüße Eva,
      die ja wie schon geschrieben meint, jeder lässt das in sein Hirn, was er will.
      Ich bin überzeugt, dass sich manche noch wundern werden.

      Löschen
    2. Liebe Eva, ich kenne Torgau nicht nur, ich fahre sogar jeden Wochentag dahin, um zu arbeiten. u also irgendwann mal her kommst, können wir zusammen durch die Stadt schlendern oder am Markt ein Eis essen oder ein Käffchen trinken.
      Nach der Platanenalle werde ich mal auf deinem Blog suchen.
      Jetzt gehe ich aber erst mal zur M utti, ihr meinen selbstgepressten Saft bringen und ein kleines Mittagessen köcheln. Du bist ja jetzt ohnehin auf dem Rad.
      Bis bald
      die Mira

      Löschen
    3. diese Rosi da ist alt genug um ihre eigene Meinung zu haben
      und keiner "Herde" nachzulaufen ..
      aber trotzdem liebe Grüße
      Rosi

      Löschen
    4. Tja, wenn das so ist, liebe Rosi, warum tust du es dann? Rennst mit der Herde der nicht wirklich Nachdenkenden mit und beschimpfst denkende und sich eine eigene Meinung erlaubende Menschen als selbstgerecht. Für dich selbst aber weist du dieses Attribut von dir.

      Ich habe hier einen Link zu einem Beitrag, der in der Berliner Zeitung erschienen ist.
      https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/zwischenruf-eines-geimpften-warum-ich-verstaendnis-fuer-die-impfskeptiker-habe-li.204231
      Das solltest du mal lesen. Das nutzt allerdings nur, wenn du ggf. bereit bist, deine festgefahrene Meinung zu überdenken. Anderenfalls hat es ohnehin keinen Zweck.
      Hoffnungsvolle Grüße
      Mira

      Löschen
    5. oh.. was ist mit deiner festgefahrenen Meinung??
      Wie war das .. man sieht den Spliter im Auge des Nächsten aber den Balken im eingenen nicht
      aber damit nun genug
      eine schöne Woche
      Rosi

      Löschen
    6. Moin Rosi ,
      ...ich kann dir bei all deinen Ausführungen nur zustimmen!!
      Ganz liebe Grüße Carlotta
      Genieß den Tag


      Löschen
    7. Nun ist es auch genug. Es ist so wie es ist und
      Wissen ist eine Holschuld.
      Schon mal gehört. Na, dann schaut mal nach und wenn
      Ihr keinen gescheiten Kommentar abgeben könnte, dann werde ich
      den Post jetzt für Kommentare schließen.
      Danke Carlotta auch für ihren Kommentar.

      Löschen
  14. Also bei uns stand im Blick (beim Gefolgsblatt Riniger), dass die Coronazahlen in den Spitälern nie gestimmt haben (50 Prozent und mehr), weil jemand, der mit Beinbruch ins Spital kam, positiv auf Corona getestet wurde, ein Corona-Patient ist. Hahaha! Das wussten informierte Menschen schon seit 1 1/2 Jahren, aber immerhin stand es in den Mainstream Medien. In Deutschland sind diese Zahlen schon länger raus.

    Nur, die Menschen vergessen so schnell. Sie vergessen, was den BürgerInnen versprochen wurde, was jetzt nicht mehr gilt. Man hat versprochen, dass du mit Impfung wieder frei bist, dich frei bewegen darfst, keine Makse tragen musst, nicht testen musst. Und jezt haben wir 2G plus: Geimpft, genesen, Maske und Test. Ja, das ist wirklich Freiheit.

    Die Menschen vergessen, wie oft geleogen wurde und glauben noch immer, dass es keine Impfpflicht geben wird. Sie klammern sich ans Narrativ und beschuldigen diejenigen, die auf die Lügen nicht hereingefallen sind. Das ist einfacher, als sich einzugestehen, dass man angelogen und verarscht wurde.

    Hier ist es doch noch nie um Gesundheit gegangen, denn dann würden wir in der Schweiz am 15 Februar nicht darüber abstimmen dürfen, ob es ein Verbot für Tabakwerbung geben soll. Und natürlich gibt es Politiker, die gegen ein Verbot der Tabakwerbung sind (aber sie sind für Verschärfung der Covid-Massnahmen). Es müste dann auch für die Raucher und Alkoholkonsumenten und alle, die gesunde Ernährung verweigern und lieber Junkfood futtern, einen Gesundheitspass bekommen. Man würde im Betrieb Turnstunden anbieten und nicht Covid-Tests.

    Wenn Covid wirklich für viele Menschen so gefährlich wäre, würde man nicht mitten in der Pandemie Spitalbetten auf den Intensivstationen schliessen, das Personal unter Druck setzen, so dass es zu Kündigungen im Gesundheitswesen kommt. Was wir hier haben ist eine Krise im Gesundheitswesen, von der Politik lanciert, weil Spitäler gewinnbringend sein müssen.

    Was wir hier haben ist eine Gesellschaftskrise, weil die Masse wie Schafe den machtgierigen und renomiersüchtigen, egomanischen Poltikern folgt (sie sogar wieder wählt!), statt selber aktiv zu werden.

    Was wir hier haben, ist eine Gehorsamkeitsübung. Jedesmall wenn die Masse folgt, kommt ein härterer Test. Was geht noch? Wo ist die Grenze? Mir gruselt, wenn ich daran denke, wie weit gewisse Mesnchen gehen würden, darüber öffentlich reden dürfen und die Medien schreien nicht auf!

    Ich mag die Spaziergänge, man trifft so viele interessante, gesunde, normale Menschen da. Ich pfeife aufs Restaurnat, aufs Museum, aufs Konzert, auf die Bildung, wenn ich da mit Menschen zusammen sein muss, die die Aufklärung nicht verstanden haben. Die mir verbieten wollen, dass ich aus der Geschichte Rückschlüsse auf die Gegenwart ziehe. Ich kann nur vermuten, dass es ihnen unangenehm ist, weil sie dann aus ihrer Blase herauskommen und sich den Lebensfragen stellen müssten.

    Es wird eine Parallelgesellschaft geben, gibt sie schon. Und die hat die bessern Feste, weshalb sie Zukunft hat und dieser Hygienefas*ismus nicht. Die Menschen wollen das nicht. Sie haben es in ihrer Panik nur vergessen.

    Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem gibt es nichts hinzuzufügen. Danke liebe Regula

      Löschen
  15. liebe Eva ..es liegt mir fern dich in die Ecke von Krawallmachern zu schieben
    doch manche deiner Aussagen kann ich eben für mich nicht so nachvollziehen
    das wollte ich nur damit ausdrücken
    es gibt immer 2 Seiten
    es ist schön dass bei euch und sicher auch an anderen Orten alles friedlich abläuft
    aber es gibt eben auch die Gewaltbereiten die teilweise mitmischen oder die Demos anführen (und kosten den Steuerzahlen jede Menge Geld)
    dazu erhöhen diese Ansammlungen das Risiko von Ansteckungen was ja gerade vermieden werden soll
    natürlich genesen Leute mit Covid.. sonst gäbe es ja keinen Status :Genesen ..und auf den amtlichen Seite über Covid (und vom RKI) sind die Infizierten und die Genesenen aufgeführt ..
    gerade Jüngere haben die größten Chancen
    aber auf der anderen Seite sind auch sie gefährdet schwere Verläufe zu bekommen
    auch solche die sportlich und vollkommen gesund sind
    bei den Impfgegnern ist immer von den Langzeitfolgen von Impfungen zu lesen (die es wohl nicht gibt ausser den Nebenwirkungen ) aber nichts über die Schäden die selbst leichte Verläufe der Krankheit anrichten können
    und die sind belegt
    chronisch kranke Menschen müssen den Rest ihres Lebens oft schwere Medikamente einnehmen
    um ihre Erkrankung in Schach zu halten
    warum nicht auch impfen so lange es nötig ist
    vielleicht schafft man es dann das Virus zurück zu drängen ..
    Intensivstationen: da möchte ich auf keinen Fall Zustände wie z.B. gerade in England bekommen
    dort muss das Militär wieder einspringen.. Krankenwagen stehen stundenlang vor den Krankenhäusern weil keine Betten mehr frei sind
    natürlich sind auch die Schließungen von Häusern mit Schuld aber das ist jetzt nicht zu ändern
    man muss mit dem auskommen was da ist
    und jeder der nicht auf die Intensiv muss ist ein Gewinn (auch weil sich Personal anstecken kann )
    daher ist impfen für mich alternativlos

    aber das muss dann jeder für sich entscheiden
    und eben auch mit den Einschränkungen leben
    und nicht andere dafür verantwortlich machen

    "Das RKI gab den Wert der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche am Sonntagmorgen mit 362,7 an..binnen eines Tages 36 552 Corona-Neuinfektionen..binnen 24 Stunden 77 Todesfälle ..die Zahl der Genesenen gab das RKI am Sonntag mit 6 713 100 an.. Die Zahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 113 977. "

    ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rosi,
      ich war jetzt mit dem Rad unterwegs und bein zweimal in den Regen gekommen, es war aber absolut nicht kalt und ich viel zu warm angezogen.
      Wie gesagt, es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung.

      Du bist leider auf meine Ausführungen nicht eingangen, macht aber nichts.
      Alles gut, nur eines noch, ich habe in einem Post mal geschrieben, dass der 94jährige Freund nun nach der Boosterung von uns gegangen ist. Dein Kommentar:
      nun ja 94 Jahre ist doch ein schönes Alter!!!!!!!
      Hätte ich das so geschrieben, wäre man über mich hergefallen.
      Man muß beim RKI und auch beim Paul-Ehrlich-Institut sehr genau schauen.

      Schade, dass man nicht darauf eingeht, wieviele Krnakenhaäuser auch geschlossen wurden. Man will es nicht hören und dann ist das eben so.
      Liebe Grüße eva, schau mal auf Lottas Blog, die weiß schon, was sie schreibt und die ist sicherlich eine sehr erfahrene Ärztin.




      Löschen
    2. Ich habe dir hier einen Link, der zur Berliner Zeitung führt und das den Titel
      Zwischeruf eines Geimpften enthält.
      https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/zwischenruf-eines-geimpften-warum-ich-verstaendnis-fuer-die-impfskeptiker-habe-li.204231
      Liebe Grüße Eva

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar. Ich würde mich aber freuen, wenn dein Kommentar auch etwas aussagekräftiger ist.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts