Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte. **Woody Allen*

Der Speierling (Sorbus domestica) im 12-tel Blick im Juli 2019

Es war ein wenig ein Theater mit dem Template und einige Posts sind verschwunden, aber die meisten kommen wieder zurück. 
So gings auch mit dem Speierling und deshalb gibt es nun halt den Juni mit dem Juli zusammen.


Die alten 12-tel Blicke kannst du hier
sehen
https://schwabenfrau.blogspot.com/search?q=Speierling

Also nun mal den Speierling, wie er sich Ende Juni gezeigt hat. 
Wie du siehst, ist alles schon recht schön bewachsen und es bilden sich nach dem Blüten die Äpfel des Speierlings, das ist nämlich ein ganz alter Apfelbaum, heute gar nicht mehr so bekannt ist, aber man gräbt ihn so langsam wieder auf.
Ich war gestern auf einem Waldlehrpfad und dort konnte man ihn neben anderen Bäumen auch bewundern. 
Am Samstag berichte ich davon und noch von viel viel mehr, ich freue mich wirklich drauf, dir diesen Post zeigen zu dürfen. 

Es ist alles gut bewachsen und man kommt fast nicht mehr an den Baum herein. 







Und nun schauen wir,  wie sich der Speierling am 
27. Juli 2019 gab.

Eine gebänderte Prachtlibelle fand ihn auch sehr schön und und setzte neben ihn auf einen Busch.
Bei den gebänderten Prachtlibellen sind die Männchen Blau und die Weibchen Grün. 


Es wurde gemäht und siehe, die Äpfel sind weiter gewachsen. Ich bin gespannt, ob ich ernten kann und vor allem, ob der Apfel auch schmeckt. 

Kennst oder hast du auch einen Speierling in deiner Nähe?

Ich freue mich wirklich drauf, dir den Speierling von Januar bis zum Dezember des Jahres 2019 zu zeigen, weil er ein ganz besonderer Baum ist. Ich glaube, ich habe ihn noch nirgends auf einem Blog gesehen. Wäre aber interessant, wenn Jemand davon berichten würde. 
Schau mal, wie die Äpfel gewachsen sind. 












Eine Zusammenfassung gibt es hier:









Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Eva,
    deine 12tel Blick Baum ist schon speziell, ich habe ihn noch nie vorher irgendwo gesehen. Trotz der Wärme wird es auf deinem Bild stetig grüner und die Äpfel reifen. Da bin ich mal auf deinen ersten Biss gespannt.
    Liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Eva,
    definitiv nein, solch einen Apfelbaum habe ich weder in der Nähe nochmal gesehen. Davon gehört ja, das ist auch das einzige. Da bin ich ja gespannt auf Deinen Bericht, ob und wie er denn schmeckt.

    Dein Headerbild gefällt mir sehr gut, an welchem See hast Du denn diese schöne Aufnahme gemacht?
    Liebe Grüße
    Kirsi (die gleich wieder zum Tischlereinsatz muss)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    einen solchen Apfelbaum ha ich bei uns auch noch nicht gesehen, aber es gibt ja regional auch sehr viel unterschidliches Obst :O) Deine Bilder haben fast schon ein bischen herbstlichen Touch, herrlich :O)
    Hab einen wundervollen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. aber du weißt schon, dass die früchte seeehr herb-sauer (gerbstoffe) schmecken? also: obacht; nicht zu herzhaft zubeißen!

    AntwortenLöschen
  5. Du hast Dir ein wunderschönes Motiv ausgesucht, liebe Eva. Ich liebe Bäume sehr... Übrigens hab ich Dir gestern noch geantwortet. Ich schreib es Dir auch hier rein, falls Du es noch nicht gesehen hast: ch habe Dich schon verstanden, liebe Eva. Vertippe mich auch oft - vor allem, wenn ich vom Handy aus schreibe... Wir machen viele Spaziergänge, Radfahren ist auch sehr schön... Fahr mal in der Steiermark - Bad Gams und Deutschlandsberg haben viele schöne Fleckchen ☺

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen Eva,
    herrlich dieser Apfelbaum...! Obwohl ich diese Art noch nie gesehen habe. Auch die Früchte sehen interessant aus, aber auch nicht so richtig nach Apfel..oder?
    Im Garten meiner Eltern sind die Äpfel schon alle runter gefallen sobald man einen Zweig berührte. Mein Bruder hat sie alle gepflückt und in den Tierpark gebracht. Bei solch einer Menge ist es unmöglich die alles zu verbrauchen.

    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      ich weiß nicht, wie der Apfel schmeckt und kenne den Speierling auch erst seit
      einem Waldbegang Ende des letzten Jahres.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
    2. Guck, hier
      https://schwabenfrau.blogspot.com/2018/09/mit-dem-forster-im-wald.html

      Löschen
  7. Die Früchte werden ganz sicher im Geschmack dem Namen des Baumes gerecht, könnte ich mir jedenfalls vorstellen. Du wirst sicher berichten...
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  8. Die Verlinkerei, jedes Mal einfach mühsam! Dass es nciht möglich ist ein benutzerfreundliches Programm zu entwicken! Die Libelle die du eingefangen hast, die ist ja umwerfend schön!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Geduld. Es war wirklich richtig mühsam.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  9. Ich habe erst durch dich diesen Baum kennengelernt.
    Meinst du, die Äpfel kann man essen?
    Sie sehen schon ein wenig krumpelig aus, oder?
    Jedenfalls ist es wunderbar grün auf Deinem Bild.
    Dir einen schönen Mittag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Mach ein Video wenn du den ersten Apfel probierst, denn Bilder sagen mehr als tausend Worte. Weder habe ich von so einem Baum schon gehört geschweige dann einen gesehen. Ist es dann einer der ganz alten Sorten.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,
    faszinierende und wunderschön detailreiche Vorstellung eines mir total unbekannten Baumes. Danke Dir für die vielen Bilder und Infos. ♥
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  12. Betzt habe ich Deinen Adventkranzpost in meiner Vorschau gesehen, leider kann man ihn nicht öffnen. Als totaler Weihnachtsfan hätte ich mich gefreut ihn zu lesen, ich glaub, ich muss noch ein bisschen warten... 🌲⛄❄

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, hi,
      neee Weihnachten muß wirklich noch warten. Wir sind dabei die verloren gegangenen Posts zu aktivieren und da ist dieser Post entfleucht. Er kommt aber noch, keine Angst, aber im Moment ist es noch nicht soweit. Oder aber du gehst nach Rothenburg oder Heidelberg o.ä. zu Käthe Wohlfart oder schaust hier;

      https://kaethe-wohlfahrt.com/startseite/

      Ich guck da auch immer wieder gerne vorbei, aber ich werde wohl dieses Jahr - so wie letztes Jahr - nichts kaufen. ich habe genug.
      Lieben Gruß eva

      Löschen
  13. Jetzt hat es bei uns geklickt, den Speierling sehen wir echt gelegentlich - die Früchte haben wir doch schon einige male gesehen. Faszinierend was dein Monatsbaum uns vor Augen führt und erkennen lässt. Apropo, wir haben die Tage auch so einen seltenen Baum beobachtet, der ev. auch bei euch noch zu finden ist. Die Zipartle, Frauchen meint - es wäre an die 60 Jahre seit sie diese Wildpflaume das letzte mal genascht hätte.
    Gruss Ayka

    AntwortenLöschen
  14. Es ist ein Baum, der relativ licht belaubt ist, wie dein Jahresverlauf nun zeigt. Denn Trockenheit scheint ja - laut Wetterbericht - wohl nicht das Problem bei euch gewesen zu sein, dass er schon Laub abgeworfen hat...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  15. ein interessanter Baum
    hier bei uns gibt es wohl auch keinen ..
    Astrid hätte vielleicht "hätte" schreiben sollen ;)
    denn man könnte ja wirklich meinen dass er Blätter verloren hat weil er recht licht ist
    im Mai sah er etwas voller aus
    aber Bilder können auch täuschen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann täuschen, weil die Wiese noch nicht gemäht war, kommt halt immer drauf an.
      Aber noch hat er alle Blätter.
      Ich komm heute zu nix.
      Liebe Gruß Eva

      Löschen
  16. Liebe Eva,
    bei euch sieht es noch so schön grün aus. Bei uns verlieren die wenigen Bäume, die Laub hatten, schon die Blätter. Vollkommen vertrocknet fallen sie ab. Ich bin gespannt ob man die Äpfelchen vom Speierling wirklich essen kann. Etwas seltsam sehen sie schon aus.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts