„Die Hosenknöpfe sind so teuer geworden, dass es sich wieder lohnt, echte Münzen in den Klingelbeutel zu werfen.“ *Gabriela Mistral"

Weihnachlicher Ritterstern

Werbung wegen Verlinkungen und Namensnennungen



Manche Menschen legen keinen Wert drauf, was Blumen versinnbildlichen, sie kaufen die Blumen, weil sie ihnen gefallen, das ist auch in Ordnung.
Ich bin hier vielleicht etwas anders geraten, denn meine Mutter und meine Oma dachten sich immer etwas bei den Blumen, die sie verschenkten, denn die Sprache der Blumen kann so vieles aussagen.



In den Theaterstücken und auch in den Sonetten von William Shakespeare finden sich mehr als 150 verschiedene Blumen und Pflanzen - und nicht eine davon ist zufällig gewählt.

Shakespeare lebte im Zeitalter der Renaissance, in dem der Natur ein hoher Stellenwert zugesprochen wude. Jede Blume oder Pflanze hatte damals eine starke symbolische Bedeutung, die nicht nur dem Poeten selbst, sondern auch seinem Publikum bekannt gewesen sein dürfte.



Heutzutage sind allerdings nicht alle diese Bedeutungen noch bekannt. In den deutschen Übersetzungen kommt dann noch eine weitere Schwierigkeit hinzu, die Übersetzung.  

In Hamlet beschreibt Shakespeare die Bedeutung einiger Blumen ganz konkret:
Ophelia, die Tochter des königlichen Ratgebers Polonius, verteilt kurz vor ihrem Tode Blumen, die sie
benennt und denen sie eine direkte Bedeutung zuschreibt.

Im Englischen sind es beispielsweise "rosemary... for remembrance" und "pansies...for thoughts.

In den deutschen Übersetzungen bleibt "rosemary" teils botanisch korrekt Rosmarin, teils wird es zum Vergissmeinnicht, was für die Symbolik durchaus Sinn macht:

"Remembrance" heist auf Deutsch "Erinnerung" . "Pansies.... for thoughts" zu deutsch "Stiefmütterchen für Gedanken", werden in vielen deutschen Übersetzungen komplett weggelassen.



Übrigens: Fast alle Pflanzen, die in Shakespeares Dramen und Sonetten Erwähnung finden, sind in England heimisch.  Selbst, wenn das Stück beispielsweise in Italien spielt. 
Eine Ausnahme, die Kaiserkrone  (Fritillaria Imperial) aus dem "Wintermärchen". 
Ich könnte jetzt noch soviele Beispiele nennen, das würde aber zu weit führen und wäre zu lange. ABER, ich werde dir in den nächsten Wochen noch einiges dazu zu erzählen haben.


Nun aber kommen wir zu meinen heutigen Amaryllen. Es sind drei Stück, die ich gekürzt habe, damit sie in diese Vase passen, die eigentlich ein Sektkühler ist und auch schon ein paar Macken hat,
die ich aber nicht rauswerfen möchte, weil sie immer noch schön aussieht. Dazu habe ich ein wenig weihnachtlich dekoriert. Ich werde in den nächsten Wochen immer wieder Amaryllen in verschiedenen Farben und Dekorationen bringen. Mir gefällt das. 
Damit man die Stiele der Amaryllen nicht so sieht, denn sie stehen in einem extra Gefäß mit Wasser habe ich Fichtenzapfen dazu gesteckt. Fichtenzapfen wachsen bei uns auf einen Grundstück und man kann sie wunderbar einsammeln. 


Die Symbolik von Tulpen oder Rosen sind geläufig, aber die von Amaryllen?
Als Carl von Linné den Namen für die Typusart Amaryllis ersann, schwebte ihm mit ziemliche Wahrscheinlichkeit eine Amazone aus der griechischen Mythologie vor. Die Blüten erinnerten ihn an die junge, errötende Amaryllis, die aus unerfüllter Liebe ihr Herz durchbohrte. Da fiel ein Bluttropfen zu Boden und an dieser Selle wuchs eine edle, rote Blume und erhob sich mit weit geöffneten Blütenkelchen. 

Die Botschaften, die eine Amaryllis versinnbildlicht sind
Verneigung vor eleganter Anmut
Tiefe Bewunderung und Respekt
Freundschaftliche Zuneigung



Bitte keinen Ritterstern als Topfpflanze oder als Schnittblume verschenken, um die Liebe zu gestehen.
Als Symbolik sind Rosen oder Tulpen besser geeignet.

Mit Kraft erhebt sich die Amaryllis in der winterlichen Blütezeit aus der Zwiebel. Wenn die Blüten nahezu verwelkt sind, dann dürfen die Blätter kommen.
Der Ritterstern kommuniziert dadurch zugleich auf den leisen Hinweis auf ein egozentrisches Gebaren. 

Holunderblütchen
Friday Bliss




Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Eva,
    jetzt fängt sie wohl an, die Zeit der Amaryllen.
    Nur ich habe heute noch keine, aber der Advent ist ja noch lang.
    Schön sieht es aus mit den Zapfen.
    Und alles schon so festlich.
    Dir einen Happy Friday, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Eva,
    Dein Stillleben von roten Amaryllen ist sehr schön und weihnachtlig. Die Zapfen passen perfekt in die Vase und bedecken die bloßen Stiele. Es war auch interessant, über Shakespeares Blumen zu lesen. Richtig, Übersetzungen von einer Sprache in eine andere sind schwierig. Oft ändert sich zumindest die Stimmung. Auf Finnish heisst diese Blume Blume des Ritters oder nur Amaryllis. Ich freue mich auf deinen nächsten Post über Blumen und ihre Bedeutung, mit Interesse. Guten ersten Advent, lg riitta

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Eva,
    jetzt ist die Zeit der Amaryllis gekommen und so wie du sie arrangiert hast gefällt sie mir ausgesprochen gut. Mit Zapfen und Grün passt sie perfekt in die Adventszeit. Schön finde ich deine Informationen zu den Blumen, denn ich gehöre eher zu denen, die nach Gefallen die Blümchen aussuchen.
    Lieben Gruß und hab einen feinen Start in das Adventswochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen liebe <eva,
    ich mag Amaryllis sehr, schön ahst Du sie arrangiert!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein
    schönes und gemütliches 1.Advents-Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva
    schön deine roten Amaryllis und mit all den anderen Dekos sieht es wunderschön aus dein Strauss , da darf jetzt die Adventzeit kommen.
    Nach herzenslust suche ich es aus wie mir es gerade danach ist und natürlich wegen dem Geldbeutel!!
    Schönes Wochenende und einen wundershcönen 1.Advent wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    wunderschön in Szene gesetzt hast Du Deine herrlichen Amaryllis. Die Zapfen passen sehr gut dazu. Danke auch für die Infos über die Bedeutung unserer Blumen. Bei der Amaryllis hatte ich nämlich nichts gefunden, aber jetzt weiß ich Bescheid.
    Ich wünsche Dir von Herzen einen friedvollen Freitag und einen guten Start in ein rundherum gutes Adventswochenende.
    Herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  7. sehr schön dein Arrangement
    und interessant was du über die Symbolik der Blumen schreibst
    Rittersterne wag ich auch sehr..
    mal sehen ob meine blühen mögen
    sie sind allerdings meist erst im Frühjahr dazu bereit
    vielleit kaufe ich nir auch wieder eine..denn man hat ja auch lange Freude daran

    liebe Grüße
    und einen schönen ersten Advent
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Die Amaryllis so kurz geschnitten und mit Tannenzapfen ein wenig versteckt, gefällt mir ausgesprochen gut. Bin gerade ein wenig im Stress deshalb kaum auf den Blogs unterwegs. Aber es wird bald wieder besser.

    Ich wünsche dir heute schon mal ein wundervolles 1. Adventswochenende und sende liebe Grüße

    Arti

    AntwortenLöschen
  9. Einfach wieder wunderhüpsch zusammen gestellt - mein Frauchen liebt die Blumensprache auch und kommt einfach immer wieder gerne zu dir um zu schnuppern.
    Ein WE mit ganz vielen Lichtern wünscht
    Ayka

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Eva,

    schön sehen sie aus, Deine roten Amaryllen mit den Zapfen. Ich habe nochmal zu Rosen gegriffen da meine Amaryllis noch nicht aufgeblüht ist und die Stiele noch nicht machen, was ich möchte. Also, ich denke nächste Woche sind sie soweit.

    Einen schönen 1. Advent wünsche ich Dir
    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  11. Ein sehr schöner Strauß - ich mag Rittersterne sehr gern. Dein Text ist interessant. Ich mag Shakespeare sehr, dein Text war spannend.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Eva,
    mit gefallen die Amaryllen auch sehr. Nur als Schnittblume habe ich sie noch nie gehabt. Ich habe sie lieber im Topf. Sie erfreuen mich seit vielen Jahren. Leider blühen sie aber jetzt noch nicht. Dein Sträußchen mit den Zapfen gefällt mir sehr. Ich wünsche dir einen guten Start in die Adventswoche.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Eva,
    Ist ja erstaunlich, was Du alles über die Blumen weißt. Wieder was gelernt.
    Sollte ich mich auch mal mehr damit auseinandersetzen. Wenn man weiß was die Blumen für eine Bedeutung haben, sehen sie gleich noch besser aus :-)
    LG Eva

    AntwortenLöschen

  14. Deine Vasenfüllung sieht toll aus, liebe Eva !!!
    Die Zapfen in der Vase sind eine klasse Idee !!!
    Herzliche Grüße und...bis morgen ? helga

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.
Wenn du anonym kommentieren möchtest, so kannst du das gerne tun, die Möglichkeit besteht.

Gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts