Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte. **Woody Allen*

Monatscollage Oktober 2020 und der 12tel Blick

 Werbung Verlinkungen

Meine Monatscollage Oktober 2020

 

Ein sehr ruhiger Monat Oktober, der bei mir golden war, bis auf einiges was halt so im Moment passiert und auch die Menschen gegeneinander treibt. Für mich ist das ein Krieg mit Viren. 

Ich bin sehr viel geradelt und habe in diesem Monat Oktober doch immerhin
886,80 Kilometer hinter mich gebracht. Freu! Insgesamt seit Januar sind das 6.666,82 Kilometer, na wäre doch gelacht, wenn ich nicht die 7.000er Grenze schaffen würde. 

Etwas erschrocken bin ich, als ich das so zusammengerechnet habe, die letzten Kilometer habe ich heute gemacht, als ich nach Warmbronn geradelt bin. Die Tour mit 73,16 war schön, ich zeige sie noch, weil auch manches Wissenswerte drin steckt. Ja, ich weiss, ich bin süchtig nach Radeln, aber andere sind süchtig nach Nähen, das liegt mir nun gar nicht. 

Es ist ja auch keine Kunst mit einem Pedelec so zu fahren und meist 70 oder 80 Kilometer jeweils an zwei bis drei Tagen hinter sich bringt. Meist war das Wetter zu schön, um zuhause zu sitzen. Für mich gehört das Radeln 2 - 3 x die Woche einfach dazu und es hält mich fit. Regen, Wind und Kälte hält mich nicht auf.

  Ich habe es endlich geschafft, den Keller komplett aufzuräumen, einige Kleidungsstücke zu verkaufen und habe das meiste zur Karlshöhe gebracht, was ich nicht mehr trage. Vier Rad-Touren, die ich im Oktober gemacht habe, zeige ich dir noch. Ich habe für die Messner-Tour im Februar Karten bestellt und hoffe, dass die Veranstaltung auch stattfindet. 

Anni eine netter Bloggerin aus Stuttgart habe ich kennengelernt und bin mit ihr durch das Leudelsbachtal gelaufen. Ja und ich habe noch einige andere Blogger näher virtuell kennengelernt, die mir doch auch die Augen geöffnet haben. Danke dafür! Es ist nicht alles Gold, das glänzt was man sieht und man darf auch nicht alles glauben, was einem vorgespielt wird. Wow!!!!! 

Manches hätte ich so tatsächlich nicht gedacht. Ich bin froh, dass ich autentisch bin. Ich habe mein neues Rad begutachtet, das ich mir kaufen möchte, aber leider ist das, was ich möchte, ausverkauft. Es wird ein Mountainbike mit breiten Reifen sein und gefedert und mit einem 750er Akku. Ich habe mir so eines angeschaut.

Ein tolles Rad, mein Freund hat so eines, ab 5.500 Euro schön, gell.
Aber das ist schon toll, mit so einem Rad über Stock und Stein zu brettern.

Schaun wir mal, was im nächsten Jahr ist???? Im Moment werden soviele Pedelecs gekauft wie noch nie. Die Leute können nicht in den Urlaub, also legen sie ihr Geld in einem Pedelec an.


 

Was mache ich im November. Ich werde zu den Stuttgarter Buchwochen gehen, im Moment finden sie noch statt. Aber derzeit weiß man ja nie. Ich werde Plätzchen backen im Durchschnitt werden es ja meist so 12 bis 14 Sorten, weil ich die ganze Verwandschaft versorgen möchte. Ich muß zum Zahnarzt und die med. Zahnreinigung machen lassen. Das kommt alle 6 Monate.Für Weihnachten habe ich mir einiges zum Werkeln vorgenommen und je nachdem, wie das Wetter wird, wird geradelt. 

Ich werde einen ganz besonderen Adventskranz machen, die Zutaten habe ich mir schon bestellt, er wird braun-weiß werden.

Da ja nun übermorgen der 30. ist und auch noch Blumentag bei Helga ist, folgt sogleich der 12tel Blick vom Biotop und von der Hütte. Da hat sich doch einiges verändert und ich bin mal gespannt, wie es im November und im Dezember aussehen wird. Ein neues Objekt habe ich ja auch schon gefunden. Ist geradezu ein hervorragendes Fotomotiv. 

Fotografiert habe ich den 12-tel Blick und die Landschaft am 18.10.2020.

 Das Biotop hat sich ein klein wenig verändert, man sieht schon wieder mehr die Bäume. Dies sind zwei Schwarz-Erlenbäume, die Früchte und Zweige bieten sich auch für Dekozweige an. Viele Zweige liegen auch am Boden. Manchmal nehme ich auch welche mit. Ich mag diese zwei Schwarz-Erlen sehr. 

Die Rinde der Schwarz-Erle wird ausschließlich in der Volksheilkunde und Homöopathie verwendt. Ersterer nutzt die Gerbstoffe und man bereitet daraus eine Abkochung zum Gurgeln bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum oder in Form von Klistieren bei Darmblutungen. Homöopathisch gilt die Erlenrind als heilend bei Hauterkrankungen. Die Schwarz-Erle sieht man in Auenwäldern, Bächen, Quellhorizonten und ist in Europa, Sibirien und in Nordafrika zu sehen. 

Die Blüten erscheinen vor dem Laub.



Das Biotop im Oktober 2020


Die Collage dazu!


Die Hütte

 

Die Collage dazu!

  Einen kleinen Streifzug durch das Leudelsbachtal schließe ich noch an, da gibt es doch noch recht hübsche Blumen. Schau doch mal. Dieses Tal ist eh eine Fundgrube. Ich bin schon sehr froh, dass ich dieses wundervolle Tal zu Fuß und per Rad so leicht erreichen kann.




Am Enzblick


Unterhalb vom Enzblick sind die Abhänge mit der Kleinblütigen Bergminze übersät, das duftet so herrlich.


                          Auch unterhalb vom Enzblick zu sehen ist die
                                                         Kalk-Aster


Ich habe es ja schon mal geschrieben, dass man hier überall die Wein-Raute findet, die ist natürlich verblüht, aber man findet sie im Tal überall und, wenn du fleissig meine Berichte über das Leudelbachtal weisst du, dass der angrenzende Rotenackerwald seinen Name von ihr hat. Er hieß früher Rautenackerwald = Raute = Weinraute und daraus hat sich dann Rotenackerwald entwickelt.


 Durch Zufall entdeckt, die Ästige Graslilie und auch vorher noch nie gesehen, ein für mich ganz besonderes Pflänzchen, ganz einsam und alleine stand sie hier. Es muß herrlich sein, sie überall zu sehen.


Das war heute mein 12tel Blick, die Monatcollage und weil es hier auch um Natur geht, schicke ich das auch gleich zum Naturdonnerstag.
 
Ich kann immer wieder nur schreiben, es kann Jeder mit mir mitradeln, nur sollte er schon auch Durchhaltevermögen haben und morgens schon früh auf der Piste sein. Wegen 30 Kilometer setze ich mich aber nicht aufs Rad. 
 

Kommentare

  1. Lots of pretty photos in your mosaics - looks like autumn!

    AntwortenLöschen
  2. :-) Viel Freude in der Natur draussen wünsche ich dir. Danke für die schönen Bilder. Ich muss jetzt in die Schule gehen. Im Winterhalbjahr ist es also am Morgen, wenn ich gehe dunkel, und wenn ich nach Hause komme auch. So ist das halt. ;-) Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regula,
      Kopf hoch, das wird schon wieder. Nicht unterkriegen lassen. Mir ging das früher auch so, als ich noch gearbeitet habe. Morgens dunkel und abends auch, wenn ich nach Hause kam. Aber es gibt Dinge, die man nicht ändern kann.
      Der SWR brauchte gestern etwas über die Querdenker, ich fand die Sendung gar nicht mal so schlecht.
      https://www.swr.de/unternehmen/kommunikation/pressemeldungen/swrfernsehen-querdenker-dokumentation-2020-110.html
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  3. Wir wollen uns auch neue Fahrräder anschaffen liebe Eva,
    allerdings nach Weihnachten, da ich hoffe, dass die Preise dann ein wenig im Keller sind.
    Im Moment muss man ja zwischen 3 - 4.ooo Euro für eins hinlegen, da lege ich mich gleich daneben...
    Deine 12tel Blicke sind wieder klasse, wie grün es mittlerweile doch ist. Der viele Regen hat der Natur gut getan.
    Dir wünsche ich einen schönen Herbsttag, lass Dich nicht unterkriegen, ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das muß man aber rechnen, ein gescheiter Akku und ein rechtes Fahrrad kostet das aber auch. Qualität hat ihren Preis und zahlt sich aus. Mein Fahrrad wir im Januar 3 Jahre alt und das hatte auch seinen Preis, aber man merkt es schön.
      LG Eva

      Löschen
  4. Lotta, von "Morgen macht der Himmel Blau" hat mir einen Kommentar per Mail geschrieben, sie kann aus irgendwelchen Gründen nicht kommentieren. Bitte schau ihre Monatscollage an, sie ist sehr interesssant.
    https://heutemachtderhimmelblau.com/monatscollage-oktober-4/

    Ihr Kommentar zu meiner Monatscollage:

    "Hier mein Kommentar:
    Ich finde es toll, mit wieviel Ausdauer du durch die Landen radelst. Das Fahrrad-Objekt der Begierde würde mir aber auch gefallen . Die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Zeiten sind schräg, da ist die Natur eine willkommene Abwechslung...und vielleicht der letzte Ort, der sich noch authentisch gibt. Komm gut in den November. Liebe Grüße."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön liebe Lotta, ja das Radeln ist wohl im Moment das einzige, was mich einigermaßen aufrecht hält. Bewegung ist nun mal das A und O und stärkt auch das Immunsystem.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  5. Guten Morgen Eva,
    radeln macht einfach Spaß und mir seitdem ich ein Pedelec habe um so mehr...das war meine beste Investition vor gut drei Jahren. Eine stolze Bilanz an Kilometern hast du jetzt schon auf dem Tacho und dazu bringst du immer so interessante Bilder aus Natur und deiner Umgebung mit.
    Einen schönen Herbsttag für dich - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  6. Deine Auswahl an Naturschönheiten begeistert mich immer wieder. Ich stimme dir zu, die Natur ist die beste Lebensunterstützung in schwierigen Zeiten. Beim Radeln kann man den Gedanken freien Lauf lassen, niemand stört und die schönen Eindrücke stimmen das Herz fröhlich. Seit ich vor einem Jahr mir ein Pedelec gekauft habe, habe ich immerhin auch schon 3000 km zusammen bekommen, ich finde, nicht zu verachten. Mir macht das Wetter auch nichts aus, wenns nicht gerade in Strömen schüttet oder schneit, dann mache ich so meine Strecken bin daher auch nicht so anfällig für Erkältungskrankheiten.
    Dir weiterhin alles Gute, bleib gesund
    liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Finde ich klasse liebe Edith, dass du schon soviele Kilometer geradelt bist. Ich schaue gerne Torenbeschreibung an und fahre viele auch nach. Wäre das nicht mal etwas, das du mir auch zeigen könntest, damit man die Tour auch nachverfolgen kann.
      Ich habe soviele positive Rückmeldungen bekommen, weil ich meine Touren auch zeige.
      Es gibt Radelblogs, die das tatsächlich machen. Ich freue mich immer wieder, wenn ich solche Tourenbeschreibungen sehe.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  7. Toller Beitrag wieder liebe Eva, tolle Fotos dazu !
    Danke für die Verlinkung immer so treu zum "Natur-Donnerstag "

    Etwas gestolpert bin ich bei der Überschrift des einen Fotos :
    "Der Biotop"
    Meines Erachtens müsste es "Das Biotop" heißen.
    Da ich mir nun direkt unsicher geworden bin habe ich gegoogelt und das gefunden:
    "Du musst den Artikel das benutzen. Denn das grammatikalische Geschlecht von Biotop ist neutral. Korrekt ist also: das Biotop."
    Quelle: https://deutsch.heute-lernen.de/grammatik/der-die-das/biotop
    Ich hoffe, du verzeihst mir meinen "Klugscheißer-Modus", den ich hiermit wieder abschalte ;-)
    Zum Pedelec möchte ich sagen, dass ich das auch für eine feine Sache halte.
    Leider kann ich mir das finanziell nicht leisten, aber toll finde ich das schon, so dahin zu "fliegen"
    Obwohl man bei uns in der Tageszeitung relativ oft von Unfällen mit einem Pedelec liest, meist gefahren von Senioren.
    Weiterhin viel Freude beim radeln und
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Asche auf mein Haupt liebe Jutta, du hast schon recht, ich akzeptiere das. Wie ist das aber mit den vielen Fehlern z.B. bei dass und das. Ich glaube, das muß ich auch mal meckern.
      Es kann mal passieren aber manchen passiert es dauernd. Ich schreibe auch vieles nicht richtig oder nicht in der neuen Rechtschreibung.

      Zum Pedelec, es gibt Leute, die können mit dem Pedelec einfach nicht umgehen. Man muß das lernen, ich hatte keine Probleme und wenn man Jemand hat, der einen einweist auch nicht. Es ist aber auch so, dass viele Menschen nun so ein Teil haben, obwohl sie noch nie viel Fahrad gefahren sind, die haben so ein Ding und nehmen dann gleich den Turbogang und dann rutscht das Teil unter dem Hintern weg.
      Manche können es einfach nicht und hier denke ich, dass sie es sein lassen sollten. Aber im Moment ist es ja auch das einzige, was man machen kann. Das Dumme ist halt, dass gerade die Leute, die nicht mit dem Teil umgehen können sich auf befahrene Radwege begeben, anstatt sie mal auf einen Parkplatz fahren und dort mal lernen, wie man mit dem Teil umgeht. Den Turbogang benützt man eigentlich nur, wenn es sehr steil ist, dann wundern sie sich, wenn sie 20 Kilometer gefahren sind und keinen Strom mehr haben. Nun im Turbogang kann ich auch fahren, aber ich möchte mich auch anstrengen und meinen Spaß haben.
      Nun wünsche ich dir einen schönen Abend und sende dir liebe Grüße Eva, die sich artig bedankt und den Fehler korrigiert hat.

      Löschen
    2. Liebe Eva,
      Jetzt musste ich tatsächlich lachen über das dicke "Das" :-)
      Was "das und dass" betrifft, eigentlich wird bei mir der Fehler in der Rechtschreibung immer rot unterstrichen, aber manchmal wohl auch nicht, Schwamm drüber ;-)
      Im Grunde ist mir das eigentlich auch egal, keiner ist perfekt . . .
      "Der Biotop"hat mich halt so angesprungen ;-)
      Mit den Pedelecs hast du vollkommen Recht !
      Eine schöne Freitag wünsche ich dir
      Liebe Grüße



      Löschen
    3. Liebe Jutta,
      wir sind alles nicht fehlerlos und ich habe schon so oft geschrieben, dass man mich drauf aufmerksam machen soll, wenn etwas falsch ist. Ich überlese vieles und das passiert auch nicht nur mir. Ich bin absolut nicht böse, warum auch, das beweist doch auch, dass man das Geschriebene im Blog auch liest.
      Also alles gut.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  8. Hallo Eva,
    Du bist auch immer mal wieder bei der rostrosigen Traude zu Besuch. Da wollte ich auch mal bei Dir vorbeischauen. Schöne Fotos hast Du da gemacht. Da Du Dich Schwabenfrau nennst, wirst Du wohl auch von da kommen. Auf der Schwäbischen Alb bin ich immer wieder mal, meisten einmal Anfang Juli in der Nähe des Römersteins/ Bad Urach. Das Tal, das Du beschreibst kenne ich nicht, musste ich erst mal googeln. Und sportlich bist Du auch ganz schön mit Deinem Fahrrad, das ist ein E-Bike nicht?
    Alles Liebe und eine gute Zeit.
    Gerda
    https://gerdajoanna.blogspot.com/2020/10/wieder-mal-shopping-queen-und-zum-hl.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist ein Pedelec. Ein E-Bike ist ein Rad, das über 25 km/h fährt und für das man einen Führerschein braucht. Ein Pedelec geht nur bis 25 km/h und schaltet dann ab.
      Das ist ein kleiner aber sehr feiner Unterschied.
      ;-)))
      Man kann ja nicht alles kennen, aber ein Besuch im Tal lohnt sich schon mal. Vor allen Dingen ist es so groß, dass sich der Besucherverkehr in Grenzen hält, d.h. man begegnet sich nich soo oft. Klar kenne ich den Römerstein bei Reutlingen. Da kann man schön klettern.
      Habs fein und liebe Grüße Eva

      Löschen
  9. ...du schreibst ein ruhiger Oktober, liebe Eva,
    hast aber doch so einiges geschafft und gemacht...der November wird nun wohl noch etwas ruhiger, machen wir es uns drinnen gemütlich und sind dankbar, wenn wir gesund sind und jederzeit in die Natur können,

    wünsche dir ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. guten morgen Eva,

    Das Bild von dir in dem Radladen mit der Lederjacke finde ich mega cool, das hat was =)
    Und ja auch ein ruhiger Oktober ist mal was feines und dennoch hast du einiges geschafft.
    Deine Bilder sind wie immer wundervoll.

    Herzliche Samstagsgrüße

    Sheena

    AntwortenLöschen
  11. Die Äpfel leuchte sehr verführerisch vom Baum! Hast du einen probiert?

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts