Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte. **Woody Allen*

Unwetter über Stuttgart

 Werbung Ortsnamensnennung

Stuttgart wurde von dem Unwetter gestern ganz schwer heimgsucht. 

Ich hatte mich heute mit einer früheren Kollegin und einem Kollegen, die auch im Ruhestand sind und mit denen ich immer in Kontakt bin, in Stuttgart verarbredet.

  

Meine Schwester, die in Stuttgart-Möhringen wohnt, sagte mir gestern am Telefon, dass es ziemlich schlimm ist mit dem Regen und dem Sturm. 

Das Ausmaß haben wir gesehen, nachdem wir unsere Theaterkarten für September, da werden wir im Stuttgarter Opernhaus die Zauberflöte ansehen, abgeholt haben. 





 

Der Park um die Oper herum ist ein Bild des Jammers, viele Bäume liegen auf der Erde, sind entwurzelt und die Feuerwehr und die anderen Kräfte sind im Einsatz. 

Es ist wirklich ganz schlimm, wie es aussieht. Wir haben es nicht geglaubt. 

Das Kupferdach der Oper liegt auf der Erde und hat sich um einen Baum gewickelt und und und. 


 


Friedrich Schiller schaut sich das alles ungläubig an und ist froh, dass er noch steht. 



Dieser Brunnen macht einen schlimmen Eindruck,
hiervor werde ich mal erzählen.







 

Der Karlsplatz ist abgesperrt, da geht gar nichts mehr. 

Aber dennoch hatten wir einen schönen Nachmittag mit diversen Einkäufen im Lieblingshaus, im Bastelgeschäft und auch im Cafe, in dem wir uns gestärkt haben. 

Es war klasse und ich habe mich mal wieder aufgehübscht und bin nicht nur mit Radklamotten herumgelaufen.
Ja, ich habe mich über die Komplimente schon gefreut. Egal, wie man das sieht mich freut das sehr.

Wir waren in einer Ausstellung, die mehr als interessant war und auch nicht so gut besucht, klasse wars Hilde und Jo, ein sehr schöner Nachmittag und die Menschen haben Stuttgart genossen, es war recht voll, aber dennoch haben wir aufgepasst. Schön wars mal wieder in den Dekogeschäften zu schlendern und ja der Geldbeutel hat gelitten, aber was solls. Der nächste Lockdown steht ja bevor, so sagt es unser Ministerpräsident, an der Tafel der S-Bahn-Station.


 

Tja, aber Fußball ist ja unser Leben und das muß sein, da regt sich kein Mensch drüber auf.
Was mich ärgert, ist, dass Fußball betrieben werden darf, aber mein Freund darf seinen Sport nicht betreiben. Begreife es wer will. Mir geht der ganze Fußball am A... vorbei, aber da spielt Geld eine große Rolle und dann geht alles.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/kretschmann-weiterer-lockdown-corona-welle-100.html

 https://www.tagesschau.de/ausland/wembley-zuschauer-em-kritik-corona-101.html

 Aber das Unwetter kam dann nochmals mit Regen und Sturm aber die S-Bahn und der Bus heben mich halbwegs trocken nach Hause gebracht. 

Über die Ausstellung werde ich berichten, das war grandios.


Kommentare

  1. Hallo Eva,
    da hat es ja gewaltig zugeschlagen.
    Nun mit dem Klimawandel wird dieses noch öfters passieren. Die Natur hat so eine Kraft.
    Der Brunnen scheint wohl ein Liebesbrunnen zu sein.

    Ich finde der Schiller guckt grimmig.
    Warst du im Bräuninger?
    Was soll das Geld auch auf dem Konto. Wir sagen immer das letzte Hemd hat keine Taschen.
    Ja, das mit der EM ist nur Geldmacherei, hätten die ruhig ausfallen lassen können.
    Schade, das so viele Leute jetzt ihre Rosarote Brille aufgesetzt haben, da habe ich mich am Freitag so drüber aufgeregt und bin fast aus der Hose gesprungen und das heißt schon was.
    So, heute habe ich auch einen schönen Ausflug gemacht und bin jetzt auf dem Rückweg.
    L.G.
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Ja, wir waren im B....inger!
    Klasse war es, die "alten" Kollegen wieder zu sprechen. Da lasse ich sogar das Radeln ausfallen.
    Morgen und am Donnerstag wieder, am Donnerstag beginnt das Stadtradeln.
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn wie es da aussieht und die Menschheit kapiert es immer noch nicht, genau wie Thema Fußball, da bleibt mir die Spucke weg, super Vorbildfunktion.
    Wenn ich diese Fotos sehe bin ich doch wieder versöhnt dass es hier "nur" heftig geregnet hat.
    Liebe Grüße und bis bald, Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, weil es Fußball ist , das geht dann. Wären es andere Gruppen, dann würde die Bevölkerung Strum laufen. Aber im Moment sind ja Demos verboten und dennoch das Virus wird kommen. Aber Geld regiert die Welt und wenn zwei dasselbe tun ist es noch lange nicht das gleiche oder umgekehrt.
      Liebe Grüße Eva, ich freue mich auf unsere Tour.

      Löschen
  4. Guten Morgen Eva,
    musste sofort an dich denken als ich gestern Morgen die Meldungen über Stuttgart hörte...meine Güte sieht das heftig aus und so schade um die großen Bäume. Wir blieben GsD verschont...es gab nur etwas an Niederschlag und hätte ruhig etwas mehr sein können. ;-)
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    ja, Stuttgart hat es ganz besonders getroffen, ich hatte gestern die Bilder in den Nachrichten gesehen!
    Hab einen schönen und freundlichen Wochenteiler, hoffentlich ohne weiteren Unwetter!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    da blutet so machem das Herz, die diesjährigen Unwetter sind ei nGraus.
    Meint Ayka die froh ist, dass sie in der Hutte schutz hatte als Hagel und Sturm bereits zweimal über ihre Hundehütte tobten und ganz grausliges Ungemach zurück gelassen haben.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts