Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte. **Woody Allen*

Schloß Weikersheim

  Werbung wegen Ortsnamensnennung und Verlinkung




Am letzten Sonntag habe ich zusammen mit meiner Schwester den Schloßgarten von Schloß Weikersheim besucht. Mein Vater war gebürtig aus Weikersheim, das ist eine Stadt in Tauberfranken und gehört zum
Main-Tauber-Kreis. im fränkisch geprägten Nordosten in Baden-Württemberg.





Das Schloß Weikersheim wurde 1967 vom Land Baden-Württemberg für 5,5 Millionen DM erworben und stellt somit einen erheblichen finanziellen Aufwand zu Erhaltung dieses Schlosses.  







Die Großeltern - die meinen Vater aufgezogen haben - hatten dort ein Haus und einen Kolonialwarenladen und die gegenüberliegende Gaststätte "Krone" war ein beliebter Treffpunkt in diesem Ort.

Als Kind bin ich viel mit meinen Eltern in den 50er und 60er Jahren in Weikersheim gewesen und Schloß und Schloßgarten waren mir immer ganz gut in Erinnerungen.




Das Schloß Weikersheim  ist der Stammsitz der Herrren von  Hohenlohe und Weikersheim.



Das Schloß Weikersheim war ursprünglich eine Wasserburg am Stau der Tauber und wurde ab dem Jahr 1595 als Schloß im Renaissancestil nach der Idealfigur einer Dreiflügelanlage umfassend erweitert.

Der dreiachsige Barockgarten aus dem frühen 
18. Jahrhundert vor dem Südflügel öffnet die Anlage zu der weiteren Landschaft des Taubertales hinaus. 





Interessant sind vor allem die Skulpturen und Figuren im Schloßpark. Sie sind vollständig erhalten. Manche der über hundert Sandsteinskulpturen kamen später aus andeen Gärten dazu, etwa vom Carlsberg. Alle entstanden ab 1708 in der Werkstatt von Jakob Sommer in Künzelsau.




Interessant ist auch die Zwergengalerie, man muß es einfach gesehen haben. 


Es war ziemlich warm am Sonntag und deshalb war der Garten und auch die Stadt nicht so sehr besucht.

Eine Besonderheit ist auch die Orangerie, die man für Festlichkeiten mieten kann. Eine lichtdurchflutete Säulenhalle mitten im Grünen von ganz besonderer Anmut. 

Was wir nun nicht gesehen haben, ist der Wildpark, aber das war uns dann doch zuviel. 

Da kommt irgendwann noch, wenn es kühler ist.  

Hier habe ich auch den Hummelschwärmer
gesehen, den ich am Montag vorgestellt habe.
Ich dachte zuerst, dass es ein Taubenschwänzchen ist. 



 

Die Pflanzen dürfen wir natürlich auch nicht vergessen, ich habe u.a. die Zahnstocher-Knorpelmöhre auch Bischofskraut genannt, gesehen, das ist eine Heilpflanze.

https://de.wikipedia.org/wiki/Bischofskraut 



und den

Akanthus, Wahrer Bärenklau

https://de.wikipedia.org/wiki/Akanthus_(Gattung) 






Aber auch die Feigenbäume sind total schön.





Was mir auch sehr gut gefallen hat, ist die Purpur-Prunkwinde, natürlich auch ein Paradies für Insekten und ich habe wieder soviele Schmetterlinge insbesondere 
Distelfalter 



gesehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Purpur-Prunkwinde 



Na und diese Pflanzen kennt man ja. 




Kurzum ein Erlebnis. 

Ich hätte dir noch gerne die St. Georgs-Kirche aus dem 
Jahr 1419 gezeigt, in der mein Vater getauft und konfirmiert wurde, aber die wird leider renoviert. 

Das ist heute mein Gartenglück bei
Wolfgang und Loretta.  

Hurra, mein Rädle ist wieder zuhause. Es war doch einiges kaputt, eine neue Casette wurde gebraucht, ein neues Hinterrad und eine neue Scheibenbremse. Ich kann nur jedem raten, eine Versicherung für solche Schäden abzuschließen. Bisher habe ich sie nicht bereut. 
Nun gibt es wieder Touren. 

Einige werde ich wohl alleine machen. 

Ferner möchte ich mich entschuldigen, dass ich nicht immer meine Blogrunde machen kann. Ich bin zur Zeit meist  im Schwimmbad und drehe dort meine Runden.
 

Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Eva,
    danke, dass du mich auf deinen Ausflug mitgenommen hast. Das Schloss ist einen Ausflug wert und für dich noch schöner, weil es mit Erinnerungen verbunden ist.
    Dir ein angenehmes Wochenende und frohe Fahrt mit dem Rad!
    Liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön Du bist wieder da liebe Eva und vielen Dank für diesen herrlichen Rundgang. Ich habe ihn sehr genossen (schon alleine weil ich mich nicht der Hitze aussetzen musste ;-). Dieses WE bleibt es wohl mal unter 30° - das finde ich schon sehr gut und die Nächte kühlen sich ab ... da kann ich wenigstens gut schlafen,
    Dir ein schönes WE und liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Eva,
    Der Garten dieses Schlosses ist mit seinen Statuen und Pflanzen ein spektakulärer Anblick. Ornate Akanthus ist sehr schön. Erinnerungen an deinen Vater hier zu haben, muss eine wundervolle Erfahrung gewesen sein. Ich habe die Tour sehr genossen - vielen Dank. Mit lieben Grüssen und ein schönes Wochenende, riitta

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein schöner Ausflug Schloss und Garten sind wunderschön und Du hast ein besonderes Auge für Blicke. Ich mag Deine Fotos sehr...

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Eva,
    das ist wirklich eine wunderbare Anlage, Schloss und Park bilden eine herrliche Kombination und bieten für jeden etwas, gell.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  6. Bei den tollen Bildern kann ich nur wauzen "königlich", war spannend dich heute auf der Schloss-Tour zu begleiten.
    Grüsse von Ayka - die in der Aare ihre Runden dreht.

    AntwortenLöschen
  7. Schön zusammen mit deiner Schwester unterwegs auf den Spuren eines Vaters da kommen sicher viele Erinnerungen auf. Es ist aber auch ein sehr schöner Schlossgarten mit den vielen Skulpturen und Pflanzen von denen du tolle Aufnahmen gemacht hast.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen, liebe Eva! Welch' ein herzerfrischender Post. Schön, dass ihr, Du und Deine Schwester auf den Pfaden der Kindheit unterwegs ward. Weikersheim selber ist mir fremd, obwohl ich ja 4 Semester in der Region war. Ein bezauberndes Schloss mit herrlichem Garten. Danke Dir sehr, fürs Zeigen.
    Sonnige Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,
    ein schönes SChlo habt ihr da besucht! herzlichen Dank für die schönen Rundumblicke und die tollen bilder von Hummelschwärmern und Faltern, und den schönen Blumen! Akanthus hat meine Mama auch im Garten ;O)
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Tag und eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva,
    ganz wundervolle Fotos hast du von eurem Ausflug mitgebracht. Sehr prachtvoll sieht das Schloss aus. Der Schlossgarten ist wunderschön. Schon allein der Anblick des Springbrunnen erfrischt mich ein bisschen *lach* Bei uns ist es nämlich immer noch furchtbar schwül. Die schönen Skulpturen, die schönen Blumen und die Schmetterlinge - ach das muss herrlich gewesen sein.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  11. Vor allem der Schloßpark sieht fantastisch aus und natürlich der Bärenklau,
    der stellt alle anderen Blümelein, heute einmal in den Schatten, wow!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts