„Die Hosenknöpfe sind so teuer geworden, dass es sich wieder lohnt, echte Münzen in den Klingelbeutel zu werfen.“ *Gabriela Mistral"

12tel Blick im Dezember 2020

 Werbung Verlinkungen 

Nun ist das Jahr zu Ende und somit auch der 12tel Blick vom Biotop und der Scheune im Leudelsbachtal.

Es war schön, das alles zu beobachten und ich habe schon ein Objekt für nächstes Jahr, sei gespannt. Dieses Mal denke ich, dass ich es ganz genau immer ablichten kann, denn dieses Mal kann mir Niemand diesen Blick versperren. An dieser Stelle befindet sich eine Bank und hier hat man den direkten Blick auf das Objekt. 

Zuerst mal wieder DAS Biotop (winke, winke zu Jutta).
Es ist kahl geworden aber nicht weniger schön, dieser Biotop hat immer wieder eine ganz andere Stimmung. 

Die Jahrescollage Biotop


Die Hütte


Die Fotos habe ich am 13. Dezember 2020 gemacht, früh am Morgen und da war es sehr matschig und naß.

Aber dennoch habe ich eine Runde durchs Tal gemacht. Läuft man alles ab, hat man 13,5 Kilometer hinter sich gebracht. Es hat sich gelohnt, obwohl ich lieber mit dem Rad gefahren wäre, aber da wäre ich wirklich im Dreck versunken. 

-----------------------

Ich gehe dann am Biotop vorbei Richtung Schellenhof,

 

sehe auch die Blässhühner



und finde hier ein Märchen.
Es ist toll und ich werde das gelegentlich mal buchen. Das geht auch zu      
Covid 19-Zeiten. 

Mit Frau Keller habe ich schon gemailt, schau dir das mal an. Genial!
https://wortzauber.org/


und komme an meinem Platz vorbei, die Bank ist aus Stahl, aber ich finde sie nicht mal so schlecht, zudem ist sie ein gutes Fotoobjekt. 



 

Weiter geht es entlang der Enz.


Autsch, das wäre eh nix mit dem Rad gewesen.


An der Mündung des Leudelsbaches in die Enz sehen wir dieses Hexenhäuschen

im finstern Tann.







 Huch ist das ein Dinosaurier, ist schon toll, was Totholz immer wieder für Formen annimmt. 


Wenn man hier hochgeht, ist es zwar schön, aber es ist ziemlich glitschig und man fällt auf den Popo.

So sieht das dann aus und ich wundere mich immer wieder, wie manche Menschen durch den Wald gehen können und auch Rad fahren mit dem Sonntagshäs, ich kanns nicht. ;-)))



Was mir auch immer wieder gefällt, sind dies Grenzsteine, an denen ich immer wieder vorbeikomme. Dieses ist ein Zeiten für Württemberg mit dem Geweih.

Aber hier habe ich mich mal beim Landesvermessungsamt in Bietigheim erkundigt, was das hier für ein Gemarkungsszeit ist und Herr W. gab hier eine Auskunft.
Jetzt weiss ich mehr.

Es war ein Bissinger Gemarkungsstein. Als dieser Gemarkungsstein gesetzt wurde, war Bietigheim und Bissingen noch nicht zusammengefügt. Deshalb ist auch kein Turm (Bietigheim) auf dem Stein. Die blaue Farbe wurde später dazugesetzt.
Solche Gemarkungsstein sind ein Hobby von mir und ich habe hier noch viel mehr und mich freue es immer wieder, wenn ich die Zusammenhänge recherchieren kann. 


Weiter geht es und dieser Baum hat nun ausgedient, denn roter schräger Strich bedeutet, er muß gefällt werden. Was man auch sieht. 

 


Was einem am früher Morgen so begegnet,
Finn ein Australian Shepard

was war der goldig, sollte ich mir auch einen Hund anschaffen??

 

.. und das Christkind war auch unterwegs??



 

 
So jetzt machen wir noch einen Abstecher zum Bunker.

Er gehört zur Neckar-Enz-Stellung, die aber nie in Anspruch genommen wurde. Unsere Gegend hier ist durchzogen von Bunkern und ich hatte für letztes Jahr auch eine Bunkerführung gebucht. Zwei Bunker sind hier noch vollständig erhalten, davon aber später mal. Ich finde das interessant. 

Dieser Bunker hier liegt in einer strategischen Lage, weit geht der Blick ins Land. 





Bevor wir aber zum Parkplatz gehen schaun wir noch nach dem Bänkle.



 

Ich freue mich auf den Frühling und auf das Leudelsbachtal mit seinen so vielen wunderbaren Pflanzen, insbesondere auf eine ganz bestimmte. Letztes Jahr waren die Hänge voll davon. Welche, nun warten wir ab.

 

Ein wenig Musik im Beethovenjahr, mein Favorit, das 5. Klavierkonzert, ich habe sie alle fünf und noch mehr Werke, die ich jetzt wieder verstärkt höre.

Ein genialer Musiker und Komponist.



Kommentare

  1. Huhu liebe Eva und "winke, winke " zurück ;-))
    Was für ein toller Post wieder.
    Ich weiß immer gar nicht, was ich schreiben soll ob der imposanten Bilderflut !
    Du machst wirklich sehr schöne Fotos.
    Der Hund ist wirklich ganz entzückend, da müsstest du halt trainieren, dass er am Rad mit läuft . . . allerdings nicht mit dem Tempo, welches du immer hinlegst ;-)
    Den Linke von "Wortzauber" werde ich mir jetzt mal anschauen.
    Liebe Grüße zwischen den Jahren
    schick dir Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Bilder, Eva...das Bild mit dem Christkind ;-) ist ja wohl genial.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Wow! These are incredible views and photos that I really enjoyed seeing.

    A fantastic addition to 'My Corner of the World' this week! May the new year bring you great things to photograph!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva, nach der wunderbaren Tour hast du wohl echt ausgesehen wie ich die Tage, wenn kein Schnee liegt. Das "Butztrueli" hat dann hochbetrieb.
    Wir haben dich gerne begleitet.
    Ayka mit Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Sooooo schöne Ein- und Ausblicke, liebe Eva. Ich will unbedingt im Frühjahr mit ins Leudelsbachtal!!!!!!!!!!!!!!!!
    Liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Können wir tun liebe Anni und dann zeige ich dir, wo eine ganz besondere Blume wächst.
      Nein, keine Orchidee eine ganz besondere, die man nicht überall sehen kann.
      Wir können auch gerne mal zu der Gelbbauchunke radeln, das aber erst dann im Sommer,
      die sieht auch nicht jeder.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  6. Liebe Eva,
    Weihnachtsgrüße habe ich verpasst Dir zu senden (leider), aber dafür wünsche ich Dir und den Deinen einen guten und gemächlichen Rutsch in das neue Jahr.
    Zu einem schönen letzten Rundgang hast Du uns nochmal in diesem Jahr mitgenommen und ich freue mich auf weitere Touren in 2021.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirsi,
      gerade komme ich von einer Tour zurück, habs gerade noch vor dem Regen geschafft,
      Doooch, das gibt wieder schöne Touren im Jahr 2021, du wirst sehen, ich habe schon einiges aufgeschrieben, was ich machen möchte, im Januar gehts wieder los.
      Da geht es zu einigen Seen, die ich selbst noch nicht kannte, ich freue mich drauf.
      Ich verschicke auch keine Karten mehr. Es ist doch auch so gut.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  7. Liebe Eva,

    wow, Da zeigst Du ja vollen Einsatz, Deine Hosen sehen aus wie bei einem Höhlenforscher (das war der erste Gedanke von mir) :-)

    Wie ich sehe, gefallen Dir auch Bänkle, so eine Art Bänklefimmel :-D

    LG

    Bernhard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun js, in der HÖhle war ich nicht, aber im Sonntagshäs könnte ich das nicht und ich wundere mich manchmal, wie das manche Leute mit dem Wandern machen und sich immer
      dabei so tipp topp fotografieren können.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  8. Wow das war eine große Runde. Ich kann den Wald bis ins Wohnzimmer riechen und was es bei euch alles zu entdecken gibt. Ich freu mich schon wieder auf unsere Schwammerlrunden, aber das hat noch Zeit. Wünsch dir einen schönen Jahresausklang!
    LG Karin

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine tolle Runde! Danke fürs Mitnehmen! Ich weiß gar nciht wo ich Anfangen soll, bin voller Eindrücke. Deine beiden Blicke waren beide wundervoll! Aber mich nehm das Biotop einfach immer mehr mit, einfach weil es hier so wenig Wasser gibt. Und Wasser hat daher immer einen besonderen Zauber für mich! Fein , dass du den nächsten Blick schon im Auge hast. Deinen Gegend ist so üppig, ich freu mich drauf!!! Die Märchenerzählerin, das klingt ja toll. Mach das mal und bitt, nimm uns wieder mit! Der Bunk ist eher - schluck- zum gänsehaut kriegen. Aber über deine Beime musste ich lachen. Ich sehen auch immer so aus. Immer! Mein Mann ist einer der genau den gleich Weg geht - und der könnte das im Sonntagsgwandl machen. Guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
  10. sehr schön dein Abschluß der 12tel Blicke
    und einen schönen Spaziergang hast du noch unternommen
    mit Hexenhäusele und sogar dem Chriskind..
    das Holz mit dem Moos sieht für mich aus wie ein Frosch.. es fehlt ihm nur noch das Krönchen zum König ;)
    interessant auch der Grenzstein

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  11. 13.5 km ist schon mehr als ein Spaziergang. Schön so durch den Wald zu wandern. Grenzsteine sind sehr interessant, deiner mit den Zeichnungen ist besonders schön. Hier steht TG und SG, weil wir neben der Kantonsgrenze wohnen. In den Herbstferien waren wir an der Schweizer-Italienischen Grenze. Letzen Sommer im Dreiländereck Littauen, Polen, Russland. Man hätte um den Grenzstein herumgehen können, aber wir haben uns doch nicht getraut.

    Liebe Grüsse

    Regula

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.
Wenn du anonym kommentieren möchtest, so kannst du das gerne tun, die Möglichkeit besteht.

Gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts