„Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken.“ *Novalis*

„Fahrradfahren ist für mich wie ein kleiner Urlaub.“ *Wigald Boning*

„Quäl dich, du Sau!“ *Udo Bölts*

Translate

Makkaroni mit Kartoffeln, Käse und Apfelmus

 Werbung

Ich habe bei dieser Zusammenstellung auch etwas geschaut und gedacht, ob das passt?
Da ich sehr gerne ausprobieren, auch, weil ich Vegetarier bin, hat mir dieses Essen sehr gut geschmeckt.  


Für 4 Personen

Für das Apfelmus
600 g säuerliche Äpfel
3 EL Zitronensaft
1/2 Zimstange
etwas Zucker

Für die Makkaroni
2 Zwiebeln
400 g Kartoffeln, fest kochend
450 ml Gemüsebrühe
250 g Sahne
250 g Makkaroni
80 g Bergkäse
etwas Salz
Pfeffer aus der Mühle


 

 

Geschnittene Apfelstücke, Zitronensaft, Zimt und etwas Wasser in einen Topf geben, zugedeckt aufkochen. Bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis das Fruchtfleisch zerfällt

Äpfel durch ein Passiergerät oder grobes Sieb passieren. Apfelmus nach Belieben mit etwas Zucker abschmecken. Auskühlen lassen. 

Kartoffeln schälen, waschen, abtropfen lasen und in Würfel schneiden. 

Gemüsebrühe und Sahne in einem großenTopf aufkochen. Kartoffeln und Makkaroni untermischen und unter Rühren leicht aufkochen lassen

Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten garen, bis die Nudeln noch leichten Biss haben und die Flüssigkeit aufgesogen ist. Gegebenenfalls noch etwas heißes Wasser angießen, alles sämig einkochen lassen. 

In der Zwischenzeit die Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden und leicht schmelzen.

Käse grob reiben. Die gekochten Nudeln und Kartoffeln vom Herd nehmen und den Käse daruntermischen und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Zwiebelringe darauf verteilen. 

 


Lieblingsstücke
Creativsalat

 

Kommentare

  1. Liebe Eva,
    da hast du dir ja ein alt bekanntes und bei uns beliebtes Rezept ausprobiert. Wir nennen sie Älplermakkeroni.
    Immer wieder einmal kommen sie bei uns auf den Tisch , besonders im Winter. Meist mit Salat serviert, aber mit Apfelmus ist es einfach das Original.
    Dir weiter gute januartage wünschen die beiden vom weissen Jurasüdfuss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich nicht gewußt, vielen Dank. Mit Apfelmus ist das auch ein Gedicht.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  2. Oh, das hört sich lecker an liebe Eva.
    Genau mein Ding.
    Wir essen hier auch zu Käsesspätzle und Nudelauflauf Apfelmus, das gehört für mich seit Kindheit dazu.
    Aber Makkaroni mit Kartoffeln, das habe ich noch nie ausprobiert.
    Kommt auf meine Liste.
    Dir einen schönen Tag und lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Na das ist ja eine Kombination liebe Eva. Noch nie davon gehört. Dieses Rezept werde ich garantiert mal nachkochen. Hört sich für mich zwar ungewohnt aber sehr lecker an. Auf jeden Fall ist es mal was ganz anderes! Und scheinbar auch in der Schweiz bekannt!
    Das ist dann auch was für meine Rezeptsammlung.
    Vielen Dank dafür und einen schönen Mittwoch
    Kirsi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar. Ich würde mich aber freuen, wenn dein Kommentar auch etwas aussagekräftiger ist.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts