Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte. **Woody Allen*

Gangster Blues von Joe Bausch mit Bertram Job

 Werbung 

 

Es sind harte Geschichten, die Joe Bausch hier erzählt. 

 


Es sind Mörder, Vergewaltiger, notorische Betrüger, Dealer oder haben schwere Raubüberfälle begangen. Allesamt wurden sie zu hohen Haftstrafen verurteilt. 

Im Gefangnis haben sie genügend Zeit sich mit ihren Taten auseinanderzusetzen. Irgendwann wollen sie aber reden; der verurteilte Mörder und Vergewaltiger über seine Unschuld, der Drogendealer, der im Gefängnis ausrastet, der brutale Frauenmörder, der nach dreißig Jahren auf keinen Fall entlassen werden darf. Sie allen vertrauen sich Joe Bausch an und lassen ganz tief in den Abgrund ihrer Seele blicken 

Es sind Geschichten, die unter die Haut gehen und es sind wahre Geschichten, die man nicht so einfach liest. 

Erfahrene Vollzugsbeamte haben eine Sprachregelung dafür, wenn ein Gefangener außer sich gerät und ausrastet. 

Sie sagen:
"Da geht einer steil!"

Wer "steil geht" kommt in den Bunker, das ist ein besonders gesicherter Haftraum. Wer dort landet, muß jeden Tag von einem Arzt auf seine körperliche und psychische Verfassung untersucht werden, denn so eine Maßnahme ist ein Eingriff in die Freiheitsrechte, über die auch ein Gefangener verfügt. 

Es ist auch eine Geschichte eines Dealers, der "steil geht".

Joe  Bausch erzählt aber noch viel mehr. 

Es ist ein sehr interessantes und aufschlußreiches Buch, das genau zwölf außergewöhnliche Begegnungen erzält, die Joe Bausch erlebt hat. 

Joe Bausch ist Gefängnisarzt und Schauspieler und gilt als Experte für Verbrechen und das Böse. Man wird in eine Welt entführt, die ganz andere Regeln enthält und die man erst mal aushalten muß.

Joe Bausch, Jahrgang 1953, arbeitet als Leitender Regierungsmedizinaldirektor in der Justizvollzugsanstalt Werl und ist bekannt als Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth im Kölner Tatort.
Er ist auch Autor des Bestsellers "Knast", das ich in meinem alten Blog schon mal vorgestellt habe. 

Bertram Job, Jahrgang 1959, lebt als freier Autor für Gesellschafts- und Sportthemen in Düsseldorf. 2012 schrieb er mit Kriminalhauptkommissar Ingo Thiel das Buch "Soko im Einsatz", die authentische Geschichte der Soko Mirko. 

Ich habe mir das Buch selbst gekauft und fand es sehr lesenswert. 
Aber man braucht Nerven, um das alles auszuhalten und es ist auf keinen Fall Unterhaltungsliteratur.

----------

 Ich wünsche meinen Lesern ein gutes neues Jahr und meine besten Wüsche mögen sie begleiten.  

Szczęśliwego Nowego Roku

 
 
Wir lesen uns im neuen Jahr mit dem Blumenfreitag wieder.  
Bis dahin! 
Ich habe eine neue E-Mail, die alte gibt es nicht mehr. Du findest die neue
im Impressum.

Kommentare

  1. Hallo Eva
    im Moment sind meine Nerven zu zart, als dass ich harte Krimis ertragen könnte. Im Moment lese ich einen aus dem Tösstal. Lustig ist, dass ich viele Orte kenne, die darin vorkommen. Der Grusel bleibt aus.

    Man liest sich!

    Liebe Grüsse von Regula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manche lesen Gruselromane, das mag ich nun wieder nicht. Da bin ich eher für die wahren Geschichten und ich mag nun mal keine Trivialliteratur.
      Lese ich auch, aber ganz selten, fesselt mich nicht.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  2. Liebe Eva,
    das ist sicher ein sehr interessantes Buch, aber für mich wahrscheinlich nicht das richtige. Ich beschäftige mich nicht gerne mit solchen Abgründen. Hin und wieder lese ich mal einen Bericht in dieser Richtung und anschließend regelmäßig fassungslos und zutiefst erschrocken.
    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lese es auch nicht regelmäßig aber gerade die Bücher von Joe Bausch mag ich schon.
      Auch finde ich es interessant so in menschliche Seelen zu schauen und bin auch fassungslos.
      Aber man kann auch daraus lernen.
      Liebe Grüße Eva

      Löschen
  3. Vielen Dank für die Kurzvorstellung des Buches, ich kann mir gut vorstellen, dass es sich interessant liest, aber eben auch "harter Tobak" ist. Ich mag Joe Bausch auch und auch Hintergrundgeschichten dieser Art.

    Im Fiktiven lese ich sehr gerne skandinavische Thriller, die auch keine leichte Kost sind, aber eben erfunden, das ist schon ein Unterschied. Jo Nesbo ist ein hervorragender Autor, wie ich finde. Aktuell lese ich "Und erlöse uns von den Blöden" von Monika Gruber und Andreas Hock. Top aktuell und so wahr. Jesses aber auch.

    Soviel für den Moment, ich muss mich ein bisschen sputen, wir sausen in Kürze schon los zur Schwiegermutter...

    Liebe Grüße und bis nächstes Jahr

    Anni

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag solche Geschichten. Kennst Du "Abgründe von Josef Wilfinger? ein tolles Buch, ich kann es sehr empfehlen... AIch wünsche Dir, liebe Eva, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und alles Liebe und Gute für 2021. Mögen sich all Deine Träume und Hoffnungen erfüllen!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts