„Nichts ist vergleichbar mit der einfachen Freude, Rad zu fahren.“ *John F. Kennedy*

„Der Sinn unseres Lebens ist der Weg und nicht das Ziel.“*Arthur Schnitzler*

Translate

Spargelflammkuchen

Dieser Post könnte eventuell Werbung wegen eines Links zu einem anderen Post von mir enthalten. 


Es geht schnell und schmeckt total gut.


Für 4 Personen

300 g Mehl
Salz
Zucker
200 ml Milch
500 g weißer Spargel
1 Bund Lauchzwiebeln
200 g Schmand
rosa Pfefferbeeren

Wer es mag 8 Scheiben guten Schinken


Mehl, je 1 Prise Salz und Zucker sowie Milch zu einem glatten Teig verkneten.
Teig zugedeckt 40 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit Spargel schälen, holzige Enden abschneiden. Stangen schräg abschneiden, dann mit je 1/2 TL Salz und Zucker ca. 30 Minuten marinieren,
dann trockentupfen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und schräg in feine Ringe schneiden.



Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen.
Teig sehr dünn auswellen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Schmand mit den rosa Pfefferkörnern glatt rühren, mit Salz abschmecken. Masse auf dem Teig verstreichen, dann Spargel und Lauchzwiebeln darauf verteilen,
salzen und pfeffern.


Im Ofen ca. 10 - 15 Minuten backen.

Wer möchte kann dann noch den Schinken drauflegen.

Das ist ein superschnelles und vor allem sehr leckeres Essen, man braucht nichts mehr dazu.
Das eignet sich auch für ein Essen mit einem guten Glas Wein, wer es möchte.
Wir hatten Besuch und der Flammkuchen dampfte und ich hatte Mühe, die Leute vom Holzbrett fernzuhalten, damit ich fotografieren kann.
Der Flammkuchen rauchte noch.



Nächste Woche gibt es etwas mit Grünem Spargel. 


Noch mehr Flammkuchen findest du hier

Kommentare

  1. Antworten
    1. Lecker wars und vielen Dank.
      Komme wieder!
      Bis später!
      Veronika

      Löschen
  2. Liebe Eva,
    sieht toll aus, dein Spargelflammkuchen. Ich hatte eine Spargelquiche gemacht, war auch sehr lecker.
    Lieber Gruß
    Edith

    AntwortenLöschen
  3. WOW, wie lecker, liebe Eva,
    ein Spitzenrezept, das man sofort nachmachen möchte.
    Die Fotos sind trotz hungriger Drängler und Hitzewölkchen wunderschön geworden.
    Sowas von appetitlich, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen....
    guten Wochenstart und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Eva,
    den Spargelflammkuchen werde ich in den nächsten Tagen definitiv nachbacken ... sieht total lecker aus.
    Lieben Gruß und einen guten Start in den Mai, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann nur bestätigen, dass der sehr lecker aussieht. Wir hatten einen so ähnlichen Flammkuchen letzte Woche, allerdings weniger Frühlingszwiebeln dafür aber Lachsstückchen...für meine Männer :))) Die schlichen schon in der Küche rum, als der Teig noch gehen musste.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Arti

    AntwortenLöschen
  6. das liest sich sehr fein, Spargelpizza habe ich auch schon lange nicht mehr gemacht.
    Das ist mein liebstes Pasta Rezeept mit Spargel, https://www.kuechengoetter.de/rezepte/gruene-spargel-pasta-mit-bergkaese-85047
    Grüße, Helga S.

    AntwortenLöschen
  7. Heute melde ich mich wier einmal gerne zum Krümel aufraäumen.
    Grüsse von der sabbernden Ayka

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva,
    dein Spargelflammkuchen sieht köstlich aus. Das glaube ich gern das deine Gäste etwas ungeduldig wurden *lach* Vielen Dank für das Rezept. Ich werde einige Frühlingszwiebeln weg lassen und dafür den Schinken nehmen ;-)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmm, liebe Eva,
    das sieht so lecker aus!
    Aber, ich mu0te auch gerade schmunzeln, denn auch bei uns gibt es am Wochenende Spargel und mittelalterliche Rahmfladen. Wenn ich nun beides zusammenpacke, ergibt es sowas wie ein Spargelflammkuchen :O)))
    Hab einen schönen Tag und einen guten Start in ein wundervolles Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Wow, sehr lecker und wird heute nachgekocht (oder gebacken). Danke für Tipp.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar. Ich würde mich aber freuen, wenn dein Kommentar auch etwas aussagekräftiger ist.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts