Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte. **Woody Allen*

Die Junkerlilie (Asphodeline lutea)

Werbung wegen Verlinkung!

Viele kennen sie viele kennen sie nicht, die Junkerlilie.



Ich finde sie recht hübsch und zum ersten Male habe ich sie vor Jahren in einem Garten gesehen und habe nachgefragt, was das nun denn ist. 



Junkerlilie, Gelber Affoldill, Goldwurz. So sind die Namen, die ich so in Erfahrung bringen konnte. 



Die Junkerlilie kommt aus der Familie der Affodillgewächse und ist im Mittelmeerraum beheimatet. 
Sie wächst dort auf steinigem Boden und an felsigen Hängen auf kalkhaltigem Untergrund.



Sie ist mit freundlichen leuchtend gelben Blütenständen ausgestattet und in der griechischen Mythologie eng mit der Unterwelt verknüft. 
Homer z.B. beschreibt ein Junkerlilienfeld als einen unheilvollen Ort des Todes. Vielleicht sieht man sie deshalb so wenig in den Gärten.




Gepflanzt wird die Jungerlilie gerne in Steingärten. 

Die Junkerlilie ist winterhart, krautig, wächst aufrecht und wird bis oben hin immerhin 80 bis 120 Zentimeter hoch. 

Die bis drei Zentimeter großen, gelben und duftenden Blüten der Junkerlilie, die in einer dichten Traube aus Sternblüten stehen, bilden einen schönen Kontrast zu dem dunklen Laub. Die Blütezeit dauert von Mai bis Juni.  



Der Fruchstand ist ebenso faszinierend,  weil er sehr dekorative Kapselfrüchte bildet.
Mal sehen, vielleicht kann ich sie dir bald zeigen. 

Mein Gartenglück heute bei Wolfgang und Loretta.

-------------------------------------


Und noch etwas!



Wehe dem Menschen, wenn nur ein Tier im Weltgericht sitzt.

Christian Morgenstern  

Das ist übrigens Hugo, er lebt bei Heilbronn und wird nicht verspeist. 



Kommentare

  1. Antworten
    1. Liebe Eva,
      da hast du uns mit der Junkerlilie eine uns unbekannte Pflanze vorgestellt, bewusst haben die wir noch gar nie beobachtet. Wir werden nun die Augen offen halten.
      Klasse ist das Bild von Hugo, dem wir eine "saugute" Zeit wünschen.
      Montagsgruss vom Jurasüdfuss

      Löschen
  2. Die Lilie sieht toll aus, ich habe eine solche noch nie gesehen. Danke fürs Vorstellen... Die Blüte sieht toll aus. Hugo ist ja süss ☺

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Eva,
    Hugo ist herzig und schön, dass er nach draussen kann.
    Diese Junkerlilie habe ich bis anhin hier noch nirgends gesehen. Jetzt muss ich mich direkt mal achten, mit ihrer Höhe sollte sie doch auffallen.
    Dir einen schönen Sonntag und
    liebe Grüsse
    Eda

    AntwortenLöschen
  4. Herzlichen Dank für deine Kommentare zur wilden Fils! Ein Tipp hier auf die Schnelle:
    Von Göppingen und auch von Kirchheim aus gibt es sonntags einen Wanderbus mit Fahrradanhänger Richtung Reußenstein und Wiesensteig. Möglicherweise habt ihr das aber schon entdeckt. Auf jeden Fall freut es mich, dass die Tour reizvoll für euch ist. Ich selber wohne am Unterlauf der Fils oberhalb von Uhingen.
    Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wußten wir nicht liebe Ingrid, da wir meist samstags oder Montags radeln, erübrigt sich der Bus, aber es sind ja nicht viele Kilometer aber Steigungen und mit so einem Rad ist das kein Problem. Auf dem Reußenstein war ich vor so vielen Jahren und immer noch mag ich die Geschichte vom Riesen vom Reußenstein.
      In Uhingen hatte ich mal eine Liebe in jungen Jahren, aber ohne Fahrrad :-)).
      Seine Eltern hatten eine Wäscherei, ich glaube die gibt es heute nicht mehr.
      Lach!
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  5. die junkerlilie sieht wirklich beeindruckend aus.
    danke für das vorstellen.
    aber natürlich hat es mir am meisten hugo angetan.

    gruss hanna

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    Danke für die wunderbare und interessante Vorstellung dieser Lilie. Deine Bilder sind wieder einmal herrlich.
    Hugo wünsche ich natürlich weiterhin ein langes und gutes Leben.♥
    Schönen Sonntag und lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moni hat recht liebe Eva, deine Fotos sind immer toll.
      Die machst dir echt Mühe damit.
      Ich lese gerne deinen Blog.
      Lieben Gruß K.S.

      Löschen
  7. Nein liebe Eva, ich kannte Deine Junkerlilie bis jetzt nicht.
    Oh je, und ob ich sie im Garten haben möchte, wenn sie eine Blume der Unterwelt ist????
    Egal, schön sieht sie aus aber es ist ja nicht meine Farbe für den Garten, also komme ich auch gar nicht erst in Versuchung.
    Dir und Hugo wünsche ich einen schönen Abend,
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva,
    Die Junkerlilie kannte ich ebenfalls nicht. Da habe ich wieder etwas lernen können, danke! Hugo sieht sehr niedlich aus!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,
    die Junkerlilie sieht sehr schön aus. Eigentlich schade das sie aus der Unterwelt kommt. Nein, dann möchte ich sie lieber auch nicht im Gärtchen haben *lach* Aber in der Natur habe ich sie auch noch nicht bewusst gesehen. Hugo sieht knuffig aus und hat bestimmt ein schönes Zuhause.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Eva,
    die Jungerlilie kannte ich bisher nicht. Sie sieht wirklich reizvoll aus, aber wenn sie mit Hades oder seinem Reich in Verbindung gebracht wird, kann ich verstehen, dass man sie nicht gerne im Garten hat, dort soll ja doch das Leben regieren.
    Der Ausspruch von Christian Morgenstern gefällt mir sehr gut. Wenn ich in der Lage wäre, ein Schwein zu halten, dann dürfte es bei mir auch eines natürlichen Todes sterben. Bekannte von uns hatten mal zwei Schweine, die waren sehr lebenslustig. Leider sind die dann aber im Kochtopf gelandet, auch weil sich die Haltung als nicht so einfach erwies, nachdem die Tiere ausgewachsen waren.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  11. Diese Lilie war mir bisher unbekannt.
    Ich hätte bei deren erstem Anblick, wahrscheinlich auch nicht an eine Lilie gedacht?
    Ein sonderbares Gewächs, es hat ein wenig Ähnlichkeit mit einem Forsythienzweig im Frühjahr, aber auch das nur im ersten Moment? Nun habe ich wieder dazugelernt, vielen Dank! Das Schwein hat's gut und das freut mich!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  12. eine wunderschöne Pflanze
    mir bisher unbekannt

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts