Flug Westküste Amerika

Glück ist, wenn das Pech die anderen trifft. *Horaz* -

Translate

Monatscollage Oktober 2019, der Weiße Senf und die Futter-Erbse,

Werbung wegen Verlinkungen und Ortsnamensennung




Der Monat Oktober war nicht nur wettermäßig in Ordnung. Ich hatte eine Führung auf dem Mörikeweg, die allgemein sehr gut angekommen ist und Ende November wird es nochmals eine geben. Ich war in Mainz und bin immer noch begeistert. Ich bin soviel Rad gefahren und es macht mir immer mehr Spaß und ich habe angefangen für Weihnachen zu basteln.

Ich habe ein Dreieckstuch gestrickt und einen Loop. Ein anderes Teil ist in Bearbeitung.

Wir haben mit der Radlergruppe einen Besuch in Frankfurt gebucht, allerdings für den Dezember, weil es früher nicht ging. In Frankfurt gehen wir in die Ausstellung im 
Städel-Museum mit Bildern von
Vincenz van Gogh. Diesen Maler habe ich schon immer bewundert und man kann die Bilder von ihm am Pinselstrich erkennen. Gezeigt werden 120 Gemälde, die teilweise aus Privatsammlungen aus der ganzen Welt kommen.
Das Kernstück bilden 50 zetrale Gemälde aus verschiedenen Schaffensphasen.

Ich muß sagen, ich freue mich sehr darauf.
Wir haben unseren Urlaub für 2020 gebucht. Wir werden aber wieder in Deutschland bleiben und hier mit dem Zug fahren. Wir streifen ganz kurz Österreich und ich war hier schon mal. Alles in allem freuen wir uns sehr darauf.

Was gibt es im November..
Da werde ich mit einem Kollegen, seine Verabschiedung feiern. Ich werde die alten Chefs und einige Architekten wieder sehen, die mein Kollege eingeladen hat. Ich werde Plätzchen backen, wie jedes Jahr mindestens 12 Sorten. Basteln für Weihnachten und einen Adentskranz binden und da habe ich was ganz Besonders vor. Nein keinen gestrickten einen anderen aus Naturmaterialien, ich hoffe. er gelingt mir.

Ich werde einen ganz berühmten Friedhof und einen König besuchen.
Ja, und ich werde Radeln sobald das Wetter es zulässt und ich nehme Dich in einen Park mit, in dem es
viel Muffelwild und Rehe und Hirsche hat. Besuchen werde ich auch die Stuttgarter Buchwochen, hier ist dieses Mal Island das Gastland. Mal sehen, vielleicht werde ich wieder ein paar schöne Bücher gewinnen.

Es wird sicherlich spannend werden.



Monatscollage bei Birgitt 


 Kanon von Pachelbel
Musik zum Träumen 


Heute ist ja auch Naturdonnerstag, zum dem ich den Weißen Senf (Sinapsis alba) und die 
Futtererbse (Pisum sativum) schicke.


Manche meinen, es wäre der Winterraps, da bin ich immer wieder ganz erstaunt, nee, das ist der Weißer Senf und der riecht auch ungemein gut.  Der  Weiße Senf (Sinapis alba) gehört zur Pflanzenart aus der Gattung Senfe (Sinapis). Diese Grünpflanze liefert als Gewürzpflanze einen der Grundstoffe des Senfgewürzes. Hast du schon mal versucht, er schmeckt schon recht rezent. Man kann den Weißen Senf auch Eintopfgerichten oder Salaten beigeben. 
Habe ich noch nicht gemacht, aber ich werde das mal probieren. Hier auf den Feldern wird der Weiße Senf meist zur Humusanreicherung und als Gründung verwendet.



 Zwischendrin im Weißen Senf wächst die
Futtererbse (Pisum sativum).  Das ist eine
proteinreiche Äsungspflanze. Ich kannte sie nicht, habe mich aber beim Bauern und bei meinem früheren Chef kundig gemacht.




Die Futter-Erbse (Pisum sativum) überzeugt auf dem Wildacker mit Proteingehalten zwischen 18 und 25 Prozent in der Trockenmasse. Besonders das Schalenwild, hier ist das Schwarzwild hervorzuheben, schätzt diese Äsung. 
Aber auch andere Wildarten nehmen die Erbsen sehr gerne an. Hier kann ein Anbau in der Nähe von wildschadensanfälligen Flächen Schäl- Verbiss-, Grünflächenschäden vorbeugen. 



  Die Futtererbse stammt aus Kleinasien und wird - auch weil sie proteinreich ist - seit Jahrtausenden als Gemüse und als Futterpflanze in Mitteleuropa angebaut. Archäologische Funde deuten darauf hin, dass sie mit einer Nutzungsgeschichte von ca. 10.000 Jahren eine der ältesten Nutzpflanzen ist. 

Allerdings soll die Futtererbse nicht zu früh ausgesät werden, da allzu niedrige Temperaturen die Infektion mit den so wichtigen Knöllchenbakterien hemmen kann. In Symbiose mit diesen Bakterien bindet die Erbse Stickstoff, weshalb sie auch als Bodenverbesserer gilt. 

Naturdonnerstag 

Kommentare

  1. Guten Morgen liebe Eva,
    auch ich verwende den weissen Senf als Gründüngung. er wächst recht schnell und sieht erst noch schön aus.
    Da war viel los auf deiner Collage und das Radfahren begleitet dich oft und hält erst noch fit.
    Auf deinen Wildpark bin ich gespannt und freue mich über die Bilder.
    Dir einen angenehmen Donnerstag und
    liebe Grüessli
    Eda

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Evam
    danke für die schöne Monatscollage und die herrlichen Futtererbsenblüten!
    Ich wünsche Dir einen schönen, sonnigen letzten Oktobertag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Eva,

    Ich kannte den Weissen Senf vorher nicht. Deine Naturfotos sind atemberaubend.

    Es freut mich besonders, dass du dich für die Van Gogh-Ausstellung nach Frankfurt entschieden hast. Sicher ist es eine grossartige Erfahrung. Kürzlich erfuhr ich, dass Van Goghs Ausstellung nächsten Herbst zum ersten Mal nach Finnland kommen wird. Ich weiss nicht, ob es die gleiche ist wie in Frankfurt. Ich freue mich schon im Voraus über deine Bilder und Eindrücke. LG riitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch sehr drauf und vor allem, dass man fotografieren darf.
      Allerdings ohn Blitz, aber das ist nun mal so und auch in Ordnung.
      Die Ausstellung denke ich kommt in alle Länder.
      Schau mal hier:

      https://www.staedelmuseum.de/de/vangogh

      Aber auch Stuttgart bietet in der Staatsgalerie und im Kunstmuseum einiges.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  4. Guten Morgen liebe Eva, künstlerisch interessiert mich das Sdel schon längst und Van Gogh in seinen Bildern erleben zu dürfen ist mit Sicherheit ein Highlight.

    Wundervolle Bilder hast Du gebracht und ich freue mich schon auf den Samstagsplausch demnächst.

    Es ist immer wieder erfrischend, sich zum Monatsrückblick zu treffen... interessante Geschichten, teilweise spaßig und freudig aber auch traurig, tolle Bilder - zusammengefaßt, es ist kurzweilig.

    Herbstbunte Grüße 🎃 👻 🎃 von Heidrun

    AntwortenLöschen
  5. das städel-museum würde ich auch sehr gern mal wieder besuchen. aber vorher werde ich noch in die van-gogh-ausstellung in potsdam gehen. dort werden im museum barberini stillleben von ihm gezeigt.
    deine monatscollage ist schön herbstlich bunt und die bilder der platterbsen mag ich sehr.
    schönen feiertag und lieben gruß von mano

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Natur-Freundin,
    ganz ♥lichen Dank für deine Teilnahme und verlinkung zum "DND"
    Ein toller Beitrag, den man gerne betrachtet.
    Und viel Spaß bei deiner Tour !

    Liebe Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Du hast sicher ein Dreieckstuch gestrickt! Da hast du mir einiges Voraus, Weihnachten ist für mich noch sehr weit weg und ich bewundere immer alle die schon so früh sich Vorbereiten. Die Bilder von der Futtererbse sind erste Sahne. Den weissen Senf verwenden wir auch als Gründüngung und als Würze in der Suppe und im Salat. Hoffentlich schaffst du alle deine Vorhaben.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Du bist gut gerüstet was so mit Vorbereitungen sind für den Enkel oder anderes, ich drücke dir die Daumen dass du alles so klappt wie du es vor hast!
    Deine Bilder sind wunderschön von dem weissen Senf und Futtererbse, herrlich diese Farben!
    Ja , ich mache mich nicht krumm wegen meinem Dialekt.. ich bin so und bleibe so, da können die Norder noch so anstellen *zwinker*
    Schönen Feieratg wünsche ich dir!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  9. Deine Collage ist wirklich bunt und schön ansehen. Ich bewundere immer alle diejenigen, die Geduld für Handarbeiten aufbringen können, leider geht mir das völlig ab ;-). Auch ich bin derzeit dabei, Urlaubspläne für das neue Jahr zu schmieden, leider gibt es so viele schöne Orte, die ich noch bereisen möchte...schauen wir mal (auf das Bankkonto...;-))).
    Lieben Dank für deinen Kommentar, ich habe darauf geantwortet.
    Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, ich erinnere mich an all die interessanten Themen im Oktober. Schön hast du sie noch einmal zu einer Collage zusammengestellt.
    Die Futtererbse sieht von der Farbkombi noch schöner aus, als die Platterbse. Eine tolle Blüte.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,
    ein so schöner Donnerstagspost. Zauberhafte Fotos hast Du vom Oktober gesammelt und einiges stand auf Deinem Zettel.
    Ich wünsche Dir schon mal einen schönen November, auf das all Deine Vorhaben gelingen, aber da bin ich ganz guter Dinge bei Dir ;).
    Liebe Grüße von der Insel Rügen, MAndy

    AntwortenLöschen
  12. Ein schöner Monat liebe Eva,
    Du warst wie immer fit unterwegs.
    Ich hätte den weißen Senf auch für Raps gehalten, danke, so lerne ich heute wieder etwas.
    Obwohl mir heute schon der Kopf raucht... lerne gerade die unregelmäßigen Verben Niederländisch....
    Puh, sind viele und gar nicht so einfach.
    Dir einen schönen Tag und lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Eva,
    dein Rückblick ist sehr kreativ, man wundert sich, was man so in einem Monat alles gemacht hat.
    Deine Zukunftsvisionen sind auch ganz schön kompakt, dann mal los.
    Die Futtererbse macht sich sicher auch als Blumenschmuck in einer Vase recht gut, sie sieht toll aus.
    Ein wenig Aktion habe ich auch in der Zukunft, meine Reise geht nach Dresden zu meinem Bruder, im Dezember. Dort möchte ich, unter anderem, den berühmten Weihnachtsmarkt anschauen, ich weiß, ich weiß Stress pur, aber einmal muß es sein.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  14. Das war ja ein spannender Monat und die Aussichten auf den kommenden November sind auch nicht zu verachten!
    Schöne Fotos wieder; bei uns sind im Moment viele Felder voller Senf; wir sagen Gelbsenf dazu, und er wird zur Gründungung genutzt. Von seitem sehen die Felder aus wie Rapsfelder; ich mag das! Allerdings im Eintopf etc habe ich ihn noch nicht probiert, aber wir wollen nachher mit dem Rad raus und vielleicht kann ich mir irgendwo ein paar Zweige mopsen und morgen mal ausprobieren.
    Ich wünsch dir einen schönen Tag und lass es dir gut gehen!
    Liebe Grüße, Delia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Eva,
    ich bewundere Leute, die so total aktiv und immer unterwegs sind. Danke für die ausführliche Vorstellung von Weißem Senf und der Futtererbse. Ich kenne beide Pflanzen auch von unseren Feldern, habe mich mit ihnen aber noch nie näher beschäftigt.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  16. Ja, der Oktober hat uns wettertechnisch noch einmal verwöhnt und ich habe das auch genossen. Für deine Pläne wünsche ich dir viel Erfolg und Vergnügen und einen schönen November.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Eva,
    was für ein interessanter und abwechslungsreicher Monat jetzt schon wieder hinter Dir liegt. Aber die vielen wunderbaren Fotos und Blogbeiträge können die Erinnerung wann immer man möchte wieder auffrischen, gell.
    Die Futtererbse kenne ich gar nicht. Danke für die herrlichen Fotos und die Infos dazu.
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Eva,

    das Senfbild #2 gefällt mir am Besten, schön nahe ran gegangen und freigestellt.

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  19. Solche Futtererbsen kommen in der Umgebung des Dünen-Gebietes auch in mehreren Variationen vor, ich nehme an, sie sind zum Teil auch verwildert? Den weißen Senf habe ich mir jetzt auch eingeprägt, das er als Gründüngung eingesetzt wird, ich glaube, davon habe ich schon einmal gehört?
    Viele Dinge hast du geplant und dir vorgenommen, viel Glück, Gelingen und Spaß dazu!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Eva
    da hast du wieder zwei ganz feinen Pflanzen eine Bühne gegeben. Den Senf kennen wir recht gut als Gründüngung, und im Herbst sorgt er für Farbe im Garten - nur eben Kohl soll man nachher nicht anpflanzen. Die Bilder von der Erbse begeistern Frauchen heute besonders.
    Dir einen guten Start in den November
    Ayka

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Eva,
    deine Monatscollage sieht toll aus. Du hattest wieder einen erlebnisreichen Monat. Auch im November hast du dir wieder einiges vorgenommen. Auf deine Weihnachtsvorbereitungen bin ich schon gespannt. Senf mit Erbsen wird bei uns auch angebaut. Die gelben Blüten leuchten herrlich an grauen Tagen und sind ein schöner Farbklecks. Ich wünsche dir einen schönen November.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  22. eine schöne Zusammenstellung vom Monat Oktober
    da hast du ja viel erlebt
    den weißen Senf kenne ich schon
    man kann ihn aber auch mit dem Zackenschötchen verwechseln
    die Futtererbse sieht ja wunderschön aus
    die habe ich hier noch nicht gesehen
    deine Wunschliste für den November liest sich auch gut

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  23. ...das klingt nach einem gut gefüllten, schönem Oktober, liebe Eva,
    und deine Pläne für die kommenden Monate lassen vermuten, dass es so weiter geht...es scheint, du bist mit deinem Leben so wie es ist sehr zufrieden, das ist gut...ich wünsche dir, dass du deine Wünsche und Pläne gut umsetzen kannst,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Birgitt, ich bin zufrieden und ich gehöre auch nicht zu den Leuten, die ständig jammern und jammern. Man kann ja mal sagen, dass es einem schlecht geht,
      aber dieses Jammern geht mir schon auf den Wecker. Ja, ich kann zufrieden sein. mir geht es gut und ich hoffe es bleibt so.
      Lieben Gruß Eva, ich habe manches schon, was ich mir vorgenommen habe, umgesetzt.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar. Ich würde mich aber freuen, wenn dein Kommentar auch etwas aussagekräftiger ist.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts