Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte. **Woody Allen*

Speierling (Sorbus domestica) 12-tell-Blick im Oktober 2019

Werbung wegen Verlinkung. 




Das Jahr ist bald vorbei, noch 2 x kommt der Speierling und ich habe mich gefreut, dir diesen doch wohl recht unbekannten Baum zeigen zu dürfen. 

Um den Post etwas schöner zu gestalten habe ich dir heute ein wenig Musik herausgesucht. Es ist die 
Gymnopedie Nr. 1 von Eric Satie.
Ich liebe diese Musikstücke von Eric Satie sehr. 

Gymnopedie heisst ein ganzer Zyklus von Eric Satie mit ganz besonders schönen Musikstücken.
Gymnopedie leitet sich vom griechischen 
= gymnos ab und bedeutet nackt und bald wird der Speierling auch nackt sein. 

 

 Die Objekte für nächstes Jahr habe ich auch schon herausgesucht und ich denke, es wird wieder ein schöner Baum werden, den wir das Jahr über begleiten werden.

Dazu habe ich aber noch zwei andere Objekte, bei denen ich noch nicht weiß... ? Aber schaun wir mal.


Ende Oktober begrüßt mich der Speierling mit herbstlichen Bättern, so habe ich ihn letztes Jahr kennengelernt und durfte ihn nun fast ein Jahr begleiten.











Alle Fotos vom Speierling das Jahr über im 12-tell-Blick kannst du hier sehen:


Blickt man hoch zum Baum bin ich mir nicht sicher, ob die Blätter nun vertrocknet sind, oder tatsächlich herbstgefärbt. 







Die Blätter liegen am Boden und mir gefallen sie sehr.



 Leider sind die Äpfelchen, die eine leichte Birnenform haben, früh abgefallen.
Nichts ist mit reinbeißen.



Am Sonntag stelle ich dir einen ganz besonderen Baum vor, wir haben fast Krach bekommen, als ich behauptete, dass das der XX Baum ist und ich hatte recht. 

Warte ab !

Eva Fuchs betreut den 12-tel-Blick,
bei der ich diesen Post verlinke. 

Kommentare

  1. Guten Tag liebe Eva,
    schön, dass ich bei dir diesen für mich neuen Baum kennenlernen durfte. Seine Blätter sind wirklich apart.
    Dir einen fröhlichen Wochenteiler und
    liebe Grüessli
    Eda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich auch über diese tollen Baum und schaue auch immer wieder nach anderen
      Speierlingen aus. Ich kenne sie inzwischen.
      Ich denke, aber er hat tatsächlich zu wenig Wasser bekommen.
      Ein neuer Baum wartet und der ist so schön, dass ich selbst geguckt habe.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Bei uns habe ich auch schon einen Speierling gefunden, habe mich an den Früchten versucht, aber mir haben sie nicht geschmeckt, da gibt weitaus bessere Früchte. Auch ich fand die Blätetr schön, die von dir gezeigten Blätter sind wohl beides, vertrocknet und ganz natürlicher Verfall.
    Einen schönen Tag,
    liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  3. Heeeerrlich! Musik zum Bild! Total perfekt! Danke!

    AntwortenLöschen
  4. Ist schon interessant, wie sich der Baum verändert hat. Zum ersten Mal sieht man jetzt einen Gelbton in den Blättern.
    Wir hatten heute den ersten Nachtfrost, jetzt wird es ganz schnell gehen, dass alle Blätter am Boden sind. Eigentlich schade.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  5. ein musikalischer Oktobergruß. Das ist fein. Im November wird er wohl gänzlich kahl sein, dein Speierling.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Eva,
    Danke Dir für diese wunderbare Kombination von Musik und herbstlicher Natur. ♥
    Es vermittelt eine positive Stimmung.
    Schönen Mittwoch Nachmittag
    herzlichst moni

    AntwortenLöschen
  7. Der Baum sieht über die einzelnen Monate betrachtet toll aus... Erstaunlich, wie er sich verändert.

    AntwortenLöschen
  8. Die Musik - ich liebe Klaviermusik und kann das auch; aber wirklich nicht nicht so gut ;) - und die Fotos von deinem Baum passen wunderbar zuzsammen; Natur und Musik ist ohne hin eine schöne Kombination! Schön, wie sich der Baum in jedem Monat so präsentiert!

    Liebe Grüße, Delia

    AntwortenLöschen
  9. Die Musik passt wunderschön zu deinen Baumposting dazu und wie sich dieser Baum in den Monaten verändert hat ist immer sehr interessant zusehen. Die Blätter habe ich auch schon gesehen wusste aber nicht dass er sogar Früchte trägt und so heisst, wieder was dazu gelernt von dir!
    Ich bin in Stuttgart Bad Cannstatt auf gewachsen.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  10. Einfach toll wie sich der Speierling in den Monaten entwickelt hat, mal sehen ob du ihn auch noch mit Raureif oder Schnee antriffst.
    Liebe Morgengrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Eva,
    es ist schon sehr interessant so einen Baum das ganze Jahr zu begleiten und die Fotos im Zusammenhang zu betrachten. Schade das du die Früchte nicht probieren konntest. Nun musst du ein ganzes Jahr warten. Du hast mich neugierig gemacht auf deinen nächsten Baum.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts