„Die Hosenknöpfe sind so teuer geworden, dass es sich wieder lohnt, echte Münzen in den Klingelbeutel zu werfen.“ *Gabriela Mistral"

Die Dikuschinskis

Werbung Hinweis auf eine BKH-Katzen-Zucht.

Wer auf meinen früheren Blogs und vor allem auch auf dem alten Blog immer gelesen hat, dem sind die
Dikuschinskis bestimmt ein Begriff.

Heinrich von klein auf!




Das sind die beiden Britisch-Kurzhaar Katzen
Heinrich (eigentlich Janosch vom Weihungsstal in Liliac) und Penelope vom Weihungstal (Monde Rouge in Blau).

Beide stammen aus der Zucht von Frau Böhm aus dem Weihungstal bei Ulm. Ich bin immer wieder hin und weg von den süßen Bärchen.

Das sind auch die Kotecle Dikuschinski.
Kotecle deshalb, weil Katze auf polnisch Kotec heisst und das "le" schwäbisch ist. Also erfand ich den Namen "Kotecle".
Dikuschinski deshalb, weil Heinrich doch recht füllig ist und man auch immer liebevoll Dikusch zu Heinrich sagt. 

Also sind die beiden Katzen die Dikuschinskis.

Heinrich ist schon sehr früh am PC gesessen und ist äußerst intelligent, denn er löste mit dem Matheprogramm am PC schon in jungen Jahren manche schwere Aufgabe. 

Nun ist er 11 Jahre alt und schreibt gerade seine Doktorarbeit. :-))  Am liebsten ist ihm sein Herrchen, der ihn auch aus dem J-Wurf im Weihnungstal herausgesucht hat. Die beiden haben sich gesehen und waren ein Herz und eine Seele.
Abgeholt wurde Heinrich dann vom Herrchen in der Transportkiste und er hat mit Heinrich die ganze Zeit während der Fahrt gesprochen und sie haben im Auto "Schandmaul" gehört. Heinrich steht darauf.



Das ist eine Liebe. Wenn das Herrchen morgens das Haus zur Arbeit verlässt, sitzt Heinrich da und verabschiedet sich vom Herrchen. Dann verschwindet er irgendwo hin und man sieht ihn den ganzen Tag nicht. Er hört aber, wenn Herrchen mit dem Auto in die Tiefgarage fährt und dann sitzt er an der Haustür und wartet.
Ich habe sowas noch nie gesehen und wundere mich immer wieder.





Heinrich war ja bei mir in Pension und er braucht schon ein paar Tage, bis er mich akzeptiert, aber
dann klappt es ganz gut. Er belegt mein Bett und liegt grottenbreit drauf, das beansprucht er und manchmal habe ich Mühe, in mein Bett zu kommen. Der geht nicht weg und ich bin auch schon aufs Sofa ausgewandert. Ja, das ist nun mal Katzenliebe.

Penelope ist ein "P"-Wurf und hat den Namen von mir bekommen, weil ich die Geschichten um Odyseus sehr gerne mag und dessen Frau hieß Penelope.
Sie ist eine ganz ganz liebenswerte Katze und sie beharrt auf ihre Streicheleinheiten. Mein lieber Schwan, die ist manchmal ganz penetrant und dann bleibt einem gar nicht anderes übrig, als zu streicheln, weil sie einem so um die Beine streicht. Am liebsten hat sie das den ganzen Tag. Penny hat diesen Raubtierblick und sieht gefährlich aus, aber das ist sie absolut nicht, sie ist ein ganz liebe Katze.


Penelope wurde am 6. Dezember 8 Jahre alt und mit der Zeit hat sich dieser Raubtierblick entwickelt. 

Deshalb sage ich auch oft Remarque zu ihr. Dieser Schriftsteller war für seinen Raubtierblick bekannt. 
Sein berühmtestes Buch ist:
"Im Westen nichts neues!"  



 BKH Katzen sind so richtige Sofakatzen sind zufrieden und hier habe ich dir einen Auszug aus der
Seite von Frau Böhm und was sie über die BKH Katzen schreibt.
Es stimmt schon, man kann süchtig werden.

Wesen der Britisch Kurzhaar Katze

Britisch Kurzhaar Katzen sind problemlos nur als Wohnungskatze zu halten. Durch ihre gemächliche und sehr ruhige Art macht es ihnen also nichts aus, nur in der Wohnung gehalten zu werden. Die BKH wird demnach auch als "couch-potato" bezeichnet.

Der Tagesablauf einer BKH besteht größtenteils aus schlafen, fressen und schmusen. Auch sollte man sich täglich Zeit zum Spielen nehmen.

Wer sich mit Britisch Kurzhaar Katzen auskennt weiß, wie schön es ist, so einen tollen und verschmusten Freund zu haben, der abends auf einen wartet, mit einem "spricht", einem auf Schritt und Tritt folgt, weich und warm um die Beine streicht, ihm schnurrend beim Fernsehabend auf dem Schoß liegt, einem beim Dosen- oder Kühlschranköffnen maunzend keine Ruhe lässt, einen schlafend nur zum Mitschlafen animiert oder einem einfach nur durch ihr wundervolles Aussehen jeden Tag aufs neue eine Freude macht.

Auch die Intelligenz dieser Tiere ist einfach faszinierend, wie sie z. B. Wasserhähne andrehen und Türen öffnen oder genau wissen, um welche Zeit der Wecker klingelt und es Zeit zum Aufstehen ist.

Jedes unserer Katzenkinder hat dieses wunderbar weiche Teddyfell, große interessierte Augen. Sie sind alle neugierig auf das Leben.

Jedes von ihnen wird Ihr Leben mit Sicherheit bereichern.

Sie kennen diese Rasse bereits aus der Sheba- oder Whiskas-Werbung und sind auch so begeistert wie wir, dann können Sie, wenn Sie möchten, unsere Katzenfamilie unverbindlich zum Probeschmusen besuchen...

Es heißt nicht umsonst: "Von diesen Katzen kann man süchtig werden."


Penny ist aber auch sehr neugierig und untersucht alles, was man eingekauft hat. So auch meine rote Unterwäsche, die ich mir für Silvester gekauft habe. Wir feiern ja mit Freunden aus Italien und in Italien ist es Sitte, dass man an Silvester rote Unterwäsche trägt, das bringt Glück. Ferner bekommt man noch ein Band um das Handgelenk, das man dranlassen muß, bis es abfällt. Da mache ich allerdings nicht mit. Die rote Unterwäsche reicht. Übrigens die muß man neu kaufen, alte rote Unterwäsche zählt nicht. 


------------------------------------------------------------------------------------

Ich dachte immer Heinrich und Penelope sind ein wenig doof, weil sie manches einfach nicht kapieren,
aber falsch, die wissen ganz genau, dass wenn sie das so nicht machen, dann kommt Herrchen oder aber die Oma und macht das. 
Ganz schön clever sind die. 


Ich hätte zwar gerne eine Katze,  aber da ich diese beiden Katzen immer in Pflege nehme, hätte es keinen Wert, denn wenn zwei andere Katzen in den Bereich einer anderen Katze eindringen, das gibt Ärger und zwar gewaltigen.

Einen Untermieter würde ich auch nicht so einfach akzeptieren.


So gehen nun die Tage herum und gestern wurden die Beiden wieder abgeholt, es ist immer wieder schön, sie zu sehen und  wie leicht sie so einen Umzug nehmen und sich gleich wieder in der Wohnung und bei mir heimisch fühlen. Das macht auch nicht jede Katze. Aber es ist immer besser, die Katzen zu mir zu geben, als in eine Katzenpension. 
Jeden Tag 2 x 50 Kilometer zu fahren ist mir aber auch zuviel, deshalb kommen sie in meine Wohnung. 

Wie geben die Katzen sich bei mir? Äußerst gut, Heinrich belegt mein Bett, kratzt an der Tapete und zwar gewaltig, da bin ich froh, dass ich noch nicht renoviert habe und muß mir überlegen, was ich nächstens dagegen mache, wenn sie wieder da sind.





Penelope hat im Sommer meinen Sessel demoliert, sodass ich einen neuen kaufen mußte. Doch doch, sie haben einen Kratzbaum, der ist extra hier im Keller und kommt dann in die Wohnung, wenn sie da sind. 
Was sie auch können, sind gewaltige Haufen in das Kistchen zu machen und die Catsan-Kügelchen in der Wohnung zu verteilen. Aber was macht Oma nicht alles, damit die Katzen zufrieden und glücklich sind.
Die Oma mag die Katzen sehr gerne und genießt ihre Anwesenheit und da macht sie das so gerne. 

Jetzt ist die Oma ein wenig traurig, weil keine Katzen  mehr durch die Wohnung laufen, aber bald kommen sie ja wieder. Es fehlt aber etwas, die Katzen schon alleine ihre Anwesenheit macht eine Wohnung gemütlich. 
Das ist wirklich so.

Ich wünsche dir ein frohes neues Jahr, falls ich es noch nicht getan habe und dann lesen wir uns im neuen Jahr wieder. Ich bedanke mich bei dir für deine Kommentare und Besuche. 

Wer meinen Monats- und Jahresrückblick lesen will,
schaut hier:

https://schwabenfrau.blogspot.com/2019/12/monatscollage-dezember-2019-und.html 



Heute morgen ist es ziemlich frisch, trotzdem gehe ich jetzt sobald es hell ist eine Runde laufen. Ich sitze den ganzen Abend oder schwinge das Tanzbein und da brauche ich heute morgen den Auslauf.  

Ein gutes neues Jahr.

Georg Friedrich Händel 
Feuerwerksmusik 




Kommentare

  1. Guten Morgen Eva,
    O la la, deine Katzenbilder sind fantastisch! Heinrich und Penelope sind wirklich schöne Katzen - grau ist eine tolle Farbe. Und dieser Blick - könnte etwas beängstigender sein! Hier schaut sich Sissi gerne Vogel- und Katzenvideos im Fernsehen an :) Ich wünsche dir eine schöne neue Jahr-Feier, Oper und alles Gutes für 2020! Mit lieben Grüssen riitta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Eva,
    wow, die Katzen sind sehr, sehr süß. Beeindruckende Fotos. Ich habe mal den ersten Band der Katzenkrimis von Pirincci (Felidae) gelesen. Ist schon viele Jahre her, aber damals hat mich das Buch begeistert.
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein gutes neues Jahr, mit viel Gesundheit und Freude.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Sohn und ich habe alle Bämde gelesen, das lohnt sich.
      Der Meisterdedektiv löst alle Fälle und Aki P. ist ein absoluter Kattzenkenner.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  3. Hallo Eva,
    das mein Herz bei dem Bericht höher schlägt, ist klar, ich liebe Katzen. Wir haben ja den Max, er ist keine Rassekatze, eben nur eine gewöhnliche Katze, aber sehr intelligent, wir lieben ihn. Vieles, was du von euren Katzen zu berichten weißt, das macht unser Max auch. Doch hat jede Katze ihre Eigenart, das liebe ich an den Katzen so, ihren eigenen Kopf zu haben.
    Liebe Grüße
    ein gutes neues Jahr
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch wunderbar liebe Edith,
      eine Europäisch Kurzhaar ist auch total süß, wir hatten zuhause absolut keine Rassekatzen,
      das muß nicht sein.
      Warum mein Sohn diese Katzen hat?
      Als er ca. 4 Jahre alt war, sah er eine blaue Katze auf einem Kalenderblatt mit bernsteinfarbenen Augen. Seine Oma sagte ihm, dass das eine Karthäuserkatze sei.
      Erst später als er sich damit befasste, wußte er dass es keine Karthäuser war, die Besitzer von Karthäusern hören das nicht so gerne. BKH sind eine Mischung aus Karthäusern und Perserkatzen. Leider haben sie von diesen auch das Schnäuzchen, was sie schwer atmen lässt. Ich höre Henry immer schnarchen.
      So jetzt gucke ich bei dir vorbei, ich war laufen und mache noch kurz meine Hausaufgaben und dann gehe ich mich aufhübschen.
      Lieben Gruß eva

      Löschen
  4. Liebe Eva
    was für bezaubernde Katzen du hast , herrlich die Fotos von ihnen.
    Feiere schön!
    Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020 viel Gesundheit und Liebe 1
    Herzlichen Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Eva,
    was für ein herrlicher Post...schnurrrrrrrr - den darf ich dem Hausherrn gar nicht zeigen, hatten wir doch vor ein paar Wochen schon eine Anfrage, ob wir nicht einer kleinen BKH ein neues Zuhause geben wollen. ;-)
    Ich wünsche dir einen schwungvollen Silvesterabend und einen guten Rutsch in ein gesundes und sportliches Neues Jahr.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann nimm die Katze, du wirst es nicht bereuen.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  6. Was für wunderschöne Bilder - deine Katzen sind richtig süß. Zum Verlieben. Alles Liebe und Gute für 2020 - feier schön ins Neue Jahr!!!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Eva,
    das ist ja eine Liebeserklärung heute an die beiden Süßen.
    Trotz aller kleiner Frechheiten sind sie Dir ja richtig ans Herz gewachsen.
    Und wenn man das so liest, könnte man meinen, Heinrich ist ein kleiner Hund mit seinem Verhalten.
    Dir wünsche ich heute Abend jede Menge Spaß beim Tanzen und lass es so richtig krachen.
    Guten Rutsch und lieben Gruß
    Nicole (ohne Katzen ;-) )

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Eva,
    auch ich sage einfach nur DANKE für diesen wunderschönen Bericht über diese herrlichen Katzen. Ich hatte immer Katzen, kann jetzt jedoch keine mehr halten, was mich immer wieder traurig macht. Da tun mir Deine Berichte und natürlich die tollen Bilder ganz besonders viel Freude. ♥♥♥
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Eva,

    ach ja, da bin ich ganz bei Dir, ein Leben ohne Katze ist möglich aber sinnlos (frei nach Loriot, der auf Möpse stand, ich meine die Hunde, grins). Unsere zwei Fellnasen sind auch so unterschiedlich, mehr geht eigentlich nicht. Der Tomtom, der Kater schläft im Bett am Fußende und liegt tagsüber am liebsten auch dort auf meiner Seite und nachts beim Herrchen unter der Decke an seinem Bauch. Das Meusel ist da ganz anders, sie schläft auf dem Sofa oder auf Ihrem Kratzbaum, am liebsten ganz oben, kommt aber, wenn ich daheim bin bei mir zum schmusen. Die zwei wissen ganz genau, wenn ich nach Hause komme. Kaum die Haustür aufgeschlossen sind beide da und begrüßen mich, egal wo sie gerade geschlafen haben. Zum Glück machen sie nichts mehr kaputt, anfangs viel auch schon mal ein Blumentopf von der Fensterbank.

    Nun wünsche ich Dir ein schönes Neues Jahr, viele Radtouren und bis bald in 2020.

    Alles Liebe,
    Deine Burgi

    AntwortenLöschen
  10. Ja, ja sind ja Zuckersüss die Wuscheligen Samtpfoten - doch eben, es sind Katzen
    Nichts für ungut - aber irgendwie sind sie mir zu ........
    Liebe Neujahrsgrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  11. Haha, liebe Eva - da musste ich im letzten Teil Deines Posts doch herzhaft über die Tapete und den Sessel lachen ;-)
    Wir haben übrigens noch immer nicht die Tapete erneuert, auch wenn wir inzwischen ein Kratz- und Kletterwand für unsre Teilzeit-Freigängerinnen haben …
    Als Wandbehandlung kann man Menschen, die ihr Leben mit Katzen teilen eigentlich nur zu verputzten Wänden raten. Oder weiß gestrichene Rauhfaser, damit die Fehlstellen schnell ausgeglichen und farblich problemlos nach einiger Zeit auch noch angeglichen werden können. Allerdings bei uns lohnte das bisher noch nicht.
    Mt dem Kratzbaum ist das sicherlich so eine Sache, ob er akzeptiert wird. Auch wenn es einigen Aufwand bedeutet, würde er sicherlich besser bei Dir genutzt, wenn er mit umzieht. Denn es geht ja nicht nur um die Kratzmöglichkeit sondern auch um die ständige Reviermarkierung. Aber da scheinen die Beiden nach all' den Jahren ja recht pflegeleicht zu sein und Deine Wohnung als Zweitwohnsitz zu akzeptieren.
    Wir haben im Wohnraum so eine Fußabtreter-Kokosmatte liegen, die wird inzwischen auch von allen 3 grauen Mädchen gern genutzt. Das wäre vielleicht eine Alternative für Dich. Eine andere haben wir senkrecht an einem Regal befestigt - die wird auch gern manchmal von Flo genutzt. Man muss halt erfinderisch sein. Und Katzenvorlieben ändern sich halt' auch mal im Laufe des Lebens.
    Ach ja, das, was Du von Deinem Sohn schreibst, das war bei Allegra und Wolfgang auch so: Morgens zusammen kuscheln, und abends saß sie erwartungsvoll auf dem Bett, wenn sein Auto auf der Straße hielt …
    Liebe Morgengrüße und beste Wünsche für ein neues erlebnisreiches Katzenjahr schickt Silke mit Finja im Arm

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.
Wenn du anonym kommentieren möchtest, so kannst du das gerne tun, die Möglichkeit besteht.

Gemäß Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts