Die Ehe ist der Versuch, zu zweit mit den Problemen fertig zu werden, die man alleine nie gehabt hätte. **Woody Allen*

Mord im Aufschwung

Werbung unbeauftrag und unbezahlt. Das Buch habe ich mir selbst gekauft. 
Verlinkungen zu Youtube.de

von Michael Kühner, der auch Führungen in Stuttgart mit
"Mordsgeschichten" durchführt. Ich bin hier mit Sicherheit einmal dabei.

https://www.gmeiner-verlag.de/buecher/titel/mord-im-aufschwung.html


Als ich in der Buchhandlung stöberte, ist mir dieses Buch in die Hand gefallen. Das Cover und die ganze Aufmachung des Buches hat bei mir sofort Interesse erweckt und
auch das Blättern und die Überschriften haben bei mir ein "ich will mehr wissen" ausgelöst. 

Es ist sehr gut von Michael Kühner, dem langjährigen Ermittler und Leiter der Stuttgarter Mordkommission a.D., geschrieben.

Michael Kühner schildert in dem Buch die Arbeit der Kriminalisten und wie sich Mosaiksteinchen Teilchen für Teilchen zusammenfügen.
Die Realität und auch wie Michael Kühner die Täterprofile beschreibt und was einen Menschen zum Mörder macht,
es ist interessant zu lesen.

Ich habe mir schon so oft überlegt, was veranlasst Menschen, den Beruf eines Polizisten zu ergreifen.
In dem Buch merkt man es, es ist die Arbeit zu ermitteln, zu suchen, auch, wenn es oft enttäuschend ist.
Aber dann letztendlich doch den Täter zu überführen.
Auch habe ich mir überlegt, wie man Gerichtsmediziner werden kann und man nun Leichenteile usw. identifiziert.
Ja, auch hier ist es die "Kleinarbeit" zu suchen und ich kann mir diesen Beruf durchaus interessant vorstellen. Wie lange liegt so eine Leiche, an was ist sie gestorben, usw.!


Es handelt sich um Morde, die in Stuttgart in den 60er bis 70er Jahre in Stuttgart geschehen sind, als ich dort nicht unweit vom Tatort gewohnt habe. Diese Morde haben damals Stuttgart und die Umgegend erschüttert.

Es handelt sich um den Mord am Heiligen Abend1966 an der siebenjährigen Hannelore Eibl.
Der Täter Erich Dietrich meldet sich nach der Tat bei der Polizei in Stuttgart und nach und nach stellt sich auch heraus, dass er auch die am 20. Mai 1964 verschwundene Sybille Frank getötet hat. An diesem beiden Mädchen vergeht sich Erich Dietrich. Er bekommt dafür zweimal lebenslänglich. Seit frühester Kindheit hat er sein Leben hinter Zuchthausmauern verbracht und es hat 37 Jahre gedauert, bis sich die angesammelten Aggressionen entluden. Ein Psychopath aber voll verantwortlich für seine Tat.

Meist geschehen Morde auch aus Habgier und Geldmangel so auch der Liebespaarmord 1971 auf einem Parkplatz bei Leonberg, den auch ich noch aus der
Zeit mit meinem damaligen Freund und späteren Mann noch kenne. Nur, weil ein Mann von zwei Tätern eine Frau haben wollte, überfielen sie das Paar, verschleppten es in die Wohnung eines der Täter, vergewaltigten die Frau und erschossen sie dann mit dem Freund auf diesem Parkplatz im Wald, gefesselt an einen Baum.

Auch heute fahre ich auf der ehemaligen Solitude-Rennstrecke, der Magstadter Staße vorbei und sehe diesen Parkplatz.

Hier ist nicht erfunden oder Phantasie, sondern es ist Realität und ich bewundere diese Kriminalisten, denn Emotionen darf man da nicht zeigen, sondern muß auch bei Kindermorden sachlich bleiben, ich könnte das nicht ausblenden, auch wenn mir als Polizist die Tränen in den Augen stehen würden. Das hat absolut nichts mit Tatort oder Polizeifunk zu tun. Was sie sehen, ist schon unbeschreiblich.

Dieser Liebespaarmord kam sogar im damaligen 
XY von Eduard Zimmermann

https://www.youtube.com/watch?v=oU7UleZ1S9U 

https://www.youtube.com/watch?v=U1kie9vsolo

Michael Kühner schreibt sehr realistisch und mich hat das Buch gefesselt, auch erschüttert, welche Tragödien sich hier abspielen. Es war so interessant, dass ich es bis in die Nacht hinein gelesen habe. Das passiert ganz selten mit einem Buch.

Wie ein Mensch zum Mörder wird und warum er tötet, das schildert hier Michael Kühner.
Was mich auch erschüttert hat, der Täter bringt ein kleines Mädchen um, geht dann in die Gaststätte und trinkt einen Kaffee, als wäre nichts gewesen. 

Ein Täter wurde von einem Ermittler gefragt, ob er denn kein Gewissen habe, darauf antwortet der Täter:
"Jeder braucht einen Blitzableiter!".

---------------------------------------



Ich erinnere mich noch heute - dieser Mord wird nicht geschildert - an den Mord an Michael Göhner. 

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.entfuehrung-von-joachim-goehner-erster-deutscher-kidnappingfall-vor-genau-60-jahren.38fccce4-aa7e-447d-8d22-1bac80a9b307.html 

Meine
Schwester wohnte damals in unmittelbarer Nähe der Eltern von Michael Göhner in Degerloch und ich habe das hautnah mitbekommen. Auch als der Täter in den damaligen Landtag und der Polizeidienststelle in der Heusteigstraße 45, dem Eduard-Pfeiffer-Haus, gefahren wurde, habe ich das mitbekommen. 

Mein nächstes Buch werden die "Trümmermorde" sein.  

Kommentare

  1. Liebe Eva, was für ein cooler Titel :-) Bei mir hat das Buch auch sofort Interesse geweckt - Danke fürs Vorstellen :-) Ich mag auch Ferdinand von Schirach und kann Dir seine Bücher nur empfehlen. Er beschreibt in einigen aus Sicht des Anwalts Straffälle - sehr spannend und sehr interessant. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier habe ich mir gerade das Buch "Die Würde des Menschen ist antastbar" gekauft.
      Ich mag Bücher, die der Realität entsprechen.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen
  2. Liebe Eva,
    das Cover und der Titel lassen einen Bücherwurm natürlich sofort anbeißen, gell. Das ist natürlich keine leichte Lektüre, da kaut man am Gelesenen, gell.
    Liebe Sonntagsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nien liebe Moni,
      das ist keine leichte Lektüre, aber die brauch ich auch nicht.
      Lieben Gruß Eva

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts