Flug Westküste Amerika

Glück ist, wenn das Pech die anderen trifft. *Horaz* -

Translate

Schneerosen, Christblume, Christrose

 Werbung Verlinkung

 

In meinem Blog findet man viel Mörike und man findet schon auch ein paar Male die Christrose oder Christblume.

Über diese Pflanze hat Mörike ein Gedicht geschrieben, über das ich auch schon berichtet habe.  

 


Tochter des Waldes, du Lilienverwandte,
so lang von mir gesucht, unbekannte,
im fremden Kirchhof, öd und winterlich,
zum erstenmal, o schöne, find ich Dich!
Von welcher Hand gepflegt du hier erblühtest,
ich weiß es nicht, noch wessen Grab du hütest,
ist es ein Jüngling, so geschah ihm Heil,
ist es eine Jungfrau, lieblich fiel ihr Teil.
Schön bist du, Kind des Mondes, nicht der Sonne,
die wäre tödlich – andrer Blume Wonne,
dich nährt, den keuschen Leib voll Reif und Duft,
himmlischer Kälte balsamsüßer Luft.
In deines Busens goldner Fülle gründet
ein Wohlgeruch, der sich nur kaum verkündet,
so duftete, berührt von Engelshand,
der benedeiten Mutter Brautgewand.
Dich würden, mahnend an das heilge Leiden,
fünf Purpurtropfen schön und einzig kleiden,
doch kindlich zierst du um die Weihnachtszeit,
lichtgrün mit einem Hauch dein weißes Kleid.
Der Elfe, der in mitternächtger Stunde
zum Tanze geht im lichterhellen Grunde,
vor deiner mystischen Glorie steht er scheu,
neugierig still von fern und huscht vorbei.
Im Winterboden schläft ein Blumenkeim,
der Schmetterling, der einst um Busch und Hügel
in Frühlingsnächten wiegt den samtnen Flügel;
nie soll er kosen deinen Honigseim.
Wer aber weiß, ob nicht sein zarter Geist,
wenn jede Zier des Sommers hingesunken,
dereinst von deinem leisen Dufte trunken,
mir unsichtbar, die blühende umkreist?

 

Leider hat sich Mörike geirrt. Die "Christblume", die er im November 1841 gesehen hat, ist nicht lilienverwandt.
Mörike hat diese Blume auf dem Friedhof in Cleversulbach entdeckt, wo sie schon im Oktober geblüht hat.
Offensichtlich kannte man um 1841 diese Blume noch nicht und so dichtete Mörike dieses Gedicht  und meinte, es wäre eine Lilie.
Woher ich das weiß, nun ich habe mich in Cleversulzbach vor kurzem mal mit einem Mörikekenner unterhalten und der hat mich aufgeklärt. Aber schön ist das Gedicht. 


 
Sodele, ich habe heute bei meiner Floristin dieses Christblumen gesehen und war begeistert. Ganz schön teuer, aber man gönnt sich ja sonst nix. Die Floristin gab mir aber einen Tip mit, wie man diese Blmchen pflegt. Jeden Tag frisches Wasser, etwas am Stil abschneiden und einritzen und kühl stellen, dann halten sie mindestens 14 Tage. Da bin ich mal gespannt. Ich pflege meine Blumen schon und sie bekommen bei mir täglich frisches Wasser, das danken sie mir aber auch.
Ich wollte ja auch nicht immer über Tage in derselben Brühe stehen.
;-)))

So und ich wurde heute auch von der Floristin aufgeklärt, was der Unterschied zwischen Christrosen, Schneerosen und Lenzrosen ist. Das wußte ich so nicht. 

Was ist das jetzt, eine Lenzrose,eine Schneerose oder eine Christrose?


Allgemein gehören alle zur Gattung der Helleborus.
ABER, der Unterschied ist der Zeitpunkt der Blüte.

Christrosen (Helleborus niger) haben ihre Heimat in den Alpen und blühen ganz typisch zur Weihnachtszeit mit den reinweißen Blüten. Da kann es natürlich auch sein, dass ein Aufblühen zum Weihnachtsfest nicht immer klappt und die Blüte kommt erst im Januar.



Schneerosen schieben sich mit dem Blütezeitpunkt zwischen Christrosen und Lenzrosen. Die Blüte der Schneerosen kann schon im Dezember sein und sie können schon bis in den April blühen.  Nun gehören Schneerosen zu den Arthybriden.
Das sind klassische Züchtungskreuzungen von Helleborus-Arten untereinander.
Die positiven Aspekte der jeweiligen Arten sind Blütenfarbe, Blütengröße und Laubstruktur, die sie miteinander vereinen. 


 

Nun sind wir bei den Lenzrosen die lateinisch Helleborus orientalis heißen.

Lenz steht hier für Frühling und beinhaltet eine Frühjahrsblüte etwa von Februar bis April. Die Helleborus orientalis stammt aus der Türkei und der Kaukasusregion.
Hier überdauern die immergrünen Plfanzen unter dem Schnee und kommen dann im Frühjahr zu Tage.
Es gibt hier wunderschöne Farben in Rose, Rot und Weiß, die zum Teil noch schön exotisch gepunktet sind. 

Nach dieser Einführung nehme ich mal an, dass meine Blümchen heute
Christrosen sind. 

 
Ich habe sie wieder auf die Platte und in die grauen Kugelvasen gestellt.

Mein Asparagus wächst wie verrückt und den habe ich beschnitten und ich finde der passt so richtig gut dazu. Auch die Sternchen durften nochmals hier strahlen, bevor sie wieder in der Kiste verschwinden. 


Als Hintergrund nehme ich immer wieder gerne das Astbild, das ich vor Urzeiten mal gebastelt habe. Ich habe einen Rahmen gemacht vorher eine  Nut gefräst.
Die Äste eingesetzt und das ganze mit Kalkfarbe bestrichen.

Hinten habe ich noch drei Löcher mit einem Forstnerbohrer gemacht, um dort Reagenzgläser einzusetzen. 



 

Wenn mein Meister das Teil sehen könnte, vielleicht sieht er es ja vom Jenseits aus, würde mir das Teil um die Ohren hauen, denn ich habe oben beim zusammenfügen der Verbindung nicht sauber gearbeitet.


Aber da, wo er jetzt ist - im Himmel wird er wohl kaum sein - da soll er in Frieden ruhen.

Ein Reagenzglas fehlt leider, es ist zerbrochen.

Vor Jahren habe ich das alles noch gemacht, heute interessiert es mich dann doch weniger. 

Wir machen heute eine Silvestertour mit dem Rad und werden doch einige Stunden unterwegs sein, deshalb rufe ich meinen Lesern ein fröhliches

Szczęśliwego Nowego Roku, das ist polnisch und heißt
ein gutes neues Jahr.
zu!
Bis morgen zum Samstagsplausch

Floral Passions

Holunderblütchen

 

Foto: Bernd Hanselmann


 



 



Kommentare

  1. Liebe Eva,
    die Christrose ist wirklich eine besondere Blume und einen wunderbaren, reichen Beitrag hat du ihr gewidmet. Bei uns blüht sie im Garten und überrascht wirklich immer zur Weihnachtszeit mit ihren Blüten. Kaum hat sich vor einigen Tagen der Schnee verflüssigt steht sie leuchtend Weiss da .
    Dir von Herzen einen guten Start ins neue Jahr, möge es dir das bringen was du dir wünschen.
    Ayka mit Erika vom Jurasüdfuss

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Eva,
    dann los aufs Rad und viel Spaß beim Radeln.
    Hier wird es heute entspannt, nochmal durchs Haus wirbeln, und dann einfach mal schauen, was der Tag so bringt.
    Starte gut ins neue Jahr, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva,
    Christrose und Lenzrose sind beide schön und reich blühend.
    Heute geht es gemütlich ins neue Jahr mit Raclette.
    So und nun wünsche ich dir einen guten Übergang.
    Grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  4. Gute Fahrt, liebe Eva und hab einen guten Rutsch in ein frohes Jahr 2022 mit viel Gesundheit und schönen Radeltouren. Den Blüten der Helleborus niger hast du eine wunderschöne Bühne geschaffen...hier im Garten wollen sie nicht so recht und da habe ich mir letztens vom Markt zwei blühende Exemplare mitgebracht um noch einmal einen Versuch zu starten. Helleborus orientalis fühlt sich hier sichtlich wohler.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  5. Hello liebe Eva,

    Your Helleborus arrangement is very chic with dark vases, white stars and that wonderful rustic background & tin tray. I did not know that Helleborus are available as cut flowers... Anyway white goes so well to New year. And I want to thank you from my heart for participating every week at Friday Bliss. Wishing you healthy and happy 2022!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Eva, das Gedicht ist wirklich schön. Und danke, dass Du Dein neues Wissen über die Christ-, Schnee- und Lenzrosen mit uns teilst ;-)
    Ich hoffe, Du hattest eine schöne Tour mit dem Rad, ich wünsche Dir einen wunderbaren Rutsch ins neue Jahr und hoffentlich lesen wir uns im neuen Jahr wieder!
    Liebe Grüße Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Wow, das gefällt mir richtig gut !!! Tolle Idee, die Christrosen mit dem Asparagus zu kombinieren ! Herzliche Grüße und...bis morgen ? helga

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Schön, dass Du hier bist und ich freue mich über deinen Kommentar. Ich würde mich aber freuen, wenn dein Kommentar auch etwas aussagekräftiger ist.


Laut (DSGVO) bin ich verpflichtet, dich darauf hinzuweisen, was mit deinen Daten passiert, die du hier in den Kommentarfeldern hinterlässt. Bitte beachte deshalb meine diesbezüglichen Datenschutzhinweise, die du oben in der Startseite und ganz unten auf der Seite im Footer findest.

Dankeschön!


Beliebte Posts